a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] 2.0 TDI 170 PS, ja oder nein?

Letzte Änderung am 21.02.2020 0:37 Uhr


unbekannt

14.08.2013 23:02 Uhr

Hallo,
ich stehe kurz vor dem Kauf eines A3 Sportbacks, BJ 12/2006 mit dem oben genannten Motor und 138.000 km Laufleistung .
Ich find den A3 richtig geil, nur hab ich irgendwie bisschen bedenken wegen dem Motor und der Pumpdüsen Problematik.
Ich hab den Besitzer darauf angesprochen, und dieser sagte mir, dass 3 PD-Elemente bereits kulant von Audi getauscht wurden (Rückrufaktion)... Heißt das, dass ich im Bezug auf die Pumpdüsen nix mehr zu befürchten habe in Zukunft? Falls die PD-Elemente nochmal was haben sollten, wird das dann wieder kulant von Audi übernommen?

Stimmt es auch, dass der DPF bei dem Motor auch oft Probleme macht?

Was sind eure Erfahrungen damit, vorallem in diesem KM-Laufleistungsbereich?

Danke schonmal :)

Audi-A3-Tim
Audi-A3-Tim

A3 8P 2,0 FSI (BLX)
Bj. 06/2004

15.08.2013 9:38 Uhr

Mein Senf, und der ist in Bezug auf das Thema leider nicht sehr fundiert, ist folgder: Wann immer du einen Motor mit viel Leistung fährst, hast du fast immer irgendwelche Nachteile. VW hat den 170PS Diesel durch änderung am Steuergerät einfach kastriert, um sich genau dieses Leid der Kulanz zu ersparen. So erreichen die Motoren nicht mehr die angegebene Höchstgeschwindigkeit, doch wenn der Kunde es nicht bemerkt, spart sich VW den teuren Tausch dieser verkokten Düsen. Wie Audi das handhabt weiß ich nicht.

Was ich sagen möchte: Wenn du viel Fahrspaß willst, musst du bereit sein tiefer in die Tasche zu greifen. Ohne im A3 einen der Diesel je gefahren zu haben, würde mein Bauch sagen, dass der 140PS Diesel ähnlich gut fährt, aber eher langlebiger ist.

DPF hatte ich beim 170 PS Touran keine Probleme mit, so lange du ab und an auch mal auf die Autobahn fährst.

Zur Laufleistung für einen Diesel und (wenn gepflegter) A3, sollte gar kein Problem darstellen. Mein alter (DFG!) hat auch 130tkm runter und ich werde durch den guten Zustand doch tatsächlich immer mal wieder gefragt, ob es ein Neuwagen ist...

A3-Frosch

A4 B8 2.0 TDI
Bj. 10/2013

15.08.2013 10:11 Uhr

Hallo Johnny,

ich fahre den 2.0 TDI mit 170 PS von 10/2007. Der km-Stand liegt bei ca. 128.500. Meine Erfahrungen:

Ein schönes Auto, das beim Fahren viel Spaß macht. Ich gehöre nicht zur Dauer-Vollgas-Fraktion, allerdings ist für mich die zügige Beschleunigung wichtig. Und da konnte ich mich bislang nicht beklagen.

Bei der PD-Technik spürt man das Turboloch sicher etwas deutlicher als bei den CR-Motoren aber da fehlt mir (außer bei einer ca. 30-minütigen Probefahrt mit dem neuen A3) der Vergleich.

Die PD-Elemente sind mittlerweile alle ausgetauscht worden, eines nach einem Ausfall während der Fahrt. Das war der einzige Defekt, bei dem ich liegengeblieben bin. Dank Aschlussgarantie, Mobilitätsgarantie und Kulanz war das aber kein Beinbruch: 1 Tag Verzicht auf das Auto, Leihwagen wurde gestellt und es kostete mich keinen Cent.

Mein DPF hat bislang keinen Ärger bereitet. Lediglich ein Differenzdrucksensor musste ausgetauscht werden. Dank Anschlussgarantie kein größeres Problem.

Nach über fünf Jahren hatte ich im Mai zum ersten Mal einen Regenerationszyklus für den DPF. Ca. 20 km Autobahnfahrt bei Tempo 100 reichten aber aus, um den DPF wieder zu reinigen. Seitdem ist wieder Ruhe.

Viele Grüße vom A3-Frosch

HaRdYA3

A3 8V Limousine 2.0 TDI
Bj. 07/2017

15.08.2013 10:50 Uhr

Hallo,
kann wie der Kollege vor mir nur ähnliches berichten.
Habe auch den 2.0 TDI mit 170 PS 12/2007 BJ. KM Stand ist bei ca 110.000.
Fahrprofil : Vorwiegend Bundesstraße jeden Tag ca 60km und hin und wieder Dienstreisen mit meinem PKW so, dass regelmäßig auch Autobahnfahrten anstehen.
PD Elemente wurden im Zuge der Austauschaktion im Januar gewechselt ( Danke nochmals für den Tipp hier im Forum )
Und abgesehen vom Defekt des Differenzdrucksensors hat ich bisher noch keinen Defekt zu verzeichnen.

Bei der Austausch-Aktion der PD´s hatte ich von AUDI den A3 8V als Leihwagen bekommen, fährt sich aber wieder total anders als der 8P PumpeDüse, Kraftverteilung ist da einfach gleichmäßiger und den gewohnten Turbobums hat man schon vermisst.
Alles in Allem.. ich bin mit meinem A3 zufrieden love

unbekannt

15.08.2013 11:29 Uhr

Hallo,
danke für eure Antworten :) !
Also der A3 hats mir wirklich angetan. Bin schon länger auf der Suche nach einem passenden A3 und haben noch keinen gefunden der auch nur ansatzweise so gut gepflegt war (bin sehr pingelig), demnach geh ich auch davon aus, dass der Wagen auch schonend gefahren wurde. Zudem wurde er ausschließlich von Audiwerkstätten Scheckheftgepflegt. Da es aber ein Privatverkauf ist, werde ich keine Garantie/ Gewährleistung haben.

Um den DPF muss ich mir also weniger Sorgen machen, das freut mich zu hören.

Um nochmal auf die Pumpdüsen zurück zu kommen:
Sind euch Fälle bekannt, bei denen nach dem Austausch der PD- Elemente via Rückrufaktion von Audi nochmals Probleme mit den PDEs aufgetreten sind? Und werden in solch einem Fall die PDEs nochmal kulant von Audi getauscht?

Schöne Grüße!

A3-Frosch

A4 B8 2.0 TDI
Bj. 10/2013

15.08.2013 11:45 Uhr

Hallo Johnny,

da die Rückrufaktion ja erst Ende letzten Jahres begonnen hatte, ist es sehr spekulativ zu sagen, es wird keine Probleme mehr geben.

Bei meinem A3 hatte sich das erste PDE im Juni 2012 verabschiedet. Die anderen 3 PDE wurden Anfang diesen Jahres ausgetauscht. Bislang funktionieren sie einwandfrei. Vielleicht schaust Du Dir hierzu mal den Thread bezüglich der Rückrufaktion an:

http://www.a3-freunde.de/forum/t132110-s1/8P-Rueckrufaktion-2-0-TDI-PumpeDuese-Elemente-werden-getauscht.html

Viele Grüße vom A3-Frosch

08.07.2015 10:37 Uhr

Hallo liebe A3 Fahrerinnen und Faher,

ich interessiere mich zur Zeit für den Audi A3 8P 170 PS Diesel. Könnt ihr mir diese Fahrzeug empfehlen? Ich lese und verfolge das Problem mit den PDE Problemen. Möchte natürlich kein Auto kaufen welches anfällig ist und andauernd kaputt geht.

Hier eine Paar Details zum Auto.
Audi A3 8P 170 PS Diesel
141.600 km
BJ: 05/2007
Scheckheft vorhanden (letzte Insp bei 141600 inkl Klimawartung, Zahnriemenwechsel und Ölwechsel)

Für ein paar nette Antworten würde ich mich freuen!

vfr_800

V50 T5 LPG
Bj. 2005

08.07.2015 11:45 Uhr

Wenn Du die Problematik kennst und verstanden hast (also richtig informiert bist), musst Du für dich entscheiden ob Du diesen Wagen kaufen möchtest oder nicht.
Die einzige logische Konsequenz wäre diese Technik und somit diesen Wagen zu meiden.
Ähnlich wie die Problematik der TSI Steuerketten. Wir sind auf der Suche nach einem Yeti/Tiguan und niemand möchte die Hand dafür ins Feuer legen dass der Motor nicht irgendwann (nach 2.000 oder 20.000) Hops geht. Wie es dann mit Kulanz aussieht steht nicht mal in den Sternen.
Und selbst wenn, den Ärger hat nicht das Autohaus und einen Kostenanteil von vielleicht 1500-2000 Euro möchte ich da nicht riskieren.
Konsequenz: siehe oben.

agulpa1

A3 2.0 TDI BMM
Bj. 2006

08.07.2015 12:16 Uhr

Nimm lieber den 140 PS BMM Motor, hast du mehr von.

Arcon

S3 Limousine 2.0 TFSI
Bj. 2019

08.07.2015 12:29 Uhr


Nimm lieber den 140 PS BMM Motor, hast du mehr von.


Das würd ich auch so Unterschreiben... bin den 140Ps 2.0TDI aus 2011 bis vor einem Monat gefahren: kein Werkstatt Aufenthalt (ausser Service) läuft wie am ersten tag nach 75tkm. Lieber den etwas haltbareren Motor nehmen, dafür vllt 1-2 jahre Jünger/bessere Ausstattung zum selben Preis. Wäre wahrscheinlich die bessere Wahl.

Gruß
Arcon

agulpa1

A3 2.0 TDI BMM
Bj. 2006

08.07.2015 12:35 Uhr

Ein Freund von mir hat den BMN 170 PS im Golf 5 und ist nur am meckern. Der Wagen steht mehr in der Werkstatt als bei ihm und hat erst 130 tkm runter, meiner hat 186 tkm runter und außer Service, kühler und ein paar Verschleißteile war nichts mit mein. Ich bin mit dem BMM Motor sehr zufrieden, wollte eigentlich in Ca. 1-2 Jahren was neues kaufen, werde meinen aber jetzt so lane fahren bis er platt ist.

08.07.2015 12:55 Uhr

Was haltet ihr von dem BKD Motor?

agulpa1

A3 2.0 TDI BMM
Bj. 2006

08.07.2015 12:58 Uhr

Ich halte nicht viel davon. Gibt welche die sind damit zufrieden, aber auch viel mehr die damit Probleme haben/hatten Risse im Zylinderkopf usw.

10.02.2020 8:23 Uhr

Ich bin auch kurz davor mir einen zu kaufen. Was mich aber völlig verwirrt, ist, dass mein Kaufobjekt eine Steuerkette hat und keinen Zahnriemen. Das Kfz ist Bj 2012. Sollten doch eigentlich alle Kinderkrankheiten beseitigt sein, oder liege ich da falsch? Und warum hat der eine Steuerkette??

21.02.2020 0:37 Uhr

Ich hab den Besitzer darauf angesprochen, und dieser sagte mir, dass 3 PD-Elemente bereits kulant von Audi getauscht wurden (Rückrufaktion)... Heißt das, dass ich im Bezug auf die Pumpdüsen nix mehr zu befürchten habe in Zukunft? Falls die PD-Elemente nochmal was haben sollten, wird das dann wieder kulant von Audi übernommen?

Beitrag wurde am 21.02.2020 15:43 Uhr von Mackie bearbeitet

Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018