a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8L] Der leidige kurze fünfte Gang... Verlängerung gewünscht

Letzte Änderung am 30.03.2020 16:06 Uhr
Direkt zum letzten Beitrag springen


cad

07.01.2015 23:27 Uhr

Hallo,

der 1.6er (AKL) mit dem DUU Getriebe ist auf der Autobahn leider ein Graus.
Soweit nichts Neues - also muss ein längerer fünfter Gang her.

Derzeit dreht er bei 130km/h (Tacho) um die 3900 rpm.
Schön wären so um die 3000-3100rpm.

Lt. www hat der fünfte Gang folgende Übersetzung: 34:40 = 0,850
Um wie viel Prozent kann ich nun den Gang verlängern ohne dass dem Motörchen die Luft wegbleibt?
Wie finde ich ein passendes Zahnradpaar?

Brauche tu ich das Zahnradpaar, Tellerfeder, nen Schluck Getriebeöl und event. neue Schrauben (?) - richtig oder fehlt noch was?

Danke und Grüße
cad

cad

08.01.2015 21:31 Uhr

Der User "Nordhesse" im golf4.de Forum scheint ein ziemlicher Getriebe Crack zu sein.
Hier zwei Links:

http://www.golf4.de/motortuning/45067-5-gang-fuer-autobahn-verlaengern.html#post610459
http://www.golf4.de/motortuning/41009-getriebe-verlaengern-rechner.html

Dank seinem Getrieberechner und seiner Auflistung bin ich auf folgendes Zahnradpaar gekommen um bei etwa 3042rpm @ 130km/h zu landen:
Zähnezahl; Zähnezahl; Übersetzung; Teilenr.Festrad; Teilenr.Schaltrad
27; 41; 0,6585; 02Z 311 361 A; 02Z 311 158 A

Aber ob das Motörchen das noch verkraftet?

Habe Nordhesse mal eine PN geschrieben und gefragt was er so dazu meint.

Grüße
cad

unbekannt

09.01.2015 1:08 Uhr

Dein Vorhaben hat einen empfindlichen Fehler.
Wenn Du nur den 5. Gang verlängerst, kannst Du keine Endgeschwindigkeit mehr fahren. Weder im 4. noch im 5. Gang.
Was Du eigentlich brauchst, wäre das, was man früher das 4+E-Getriebe nannte. Höchstgeschwindigkeit bei Nenndrehzahl im 4. Gang und im 5. war die Drehzahl um ca. 20% reduziert. Man kippt dann bei Gasgeben nicht mit dem Sitz um, aber man kann sehr entspannt 130 oder 140 fahren und wenn es sein muss, dann schaltet man eben mal runter.
Das Ergebnis: Weniger Sprit, weniger Öl, weniger Lärm, weniger Verschleiß. Top.
Warum man davon abgegangen ist weiss ich nicht.

Wenn es ginge, dann würde ich die Achsübersetzung ändern.
Beispiel: Das Getriebe vom AUQ (180 PS) hat eine Achsübersetzung von 3.647, Du hast 4.250.
Der Unterschied ist ca. 17%. Deine Endgeschwindigkeit wäre dann im 4. Gang bei 5900 U/min, 130 km/h im 5. Gang wäre bei 3400 U/min.

Ich habe allerdings keine Ahnung, ob die Achsübersetzungen vom 1.8er Getriebe in ein 1.6er Getriebe passen.
Vielleicht weiss das hier jemand.

cad

09.01.2015 17:20 Uhr

Hallo Wern-AIR,

danke für deinen Post.
Ja, ein 4+E-Getriebe hatte ich vorher im Golf 2 - feine Sache.

Nordhesse hat inzwischen zurückgeschrieben:

Moin

Den 5.Gang des DUU kann zwar auch verlängern, aber leider nicht mit den Teilen die du aufgeführt hast. Die passen nur bei den größeren Getrieben des Typ 02A/02J.
In das DUU passen nur 5.Gänge der Getriebetypen 020/02K.
Die Drehzahl wirst du nicht um 8-900 U/min reduzieren können. Dann würde der Sprung zwischen 4. und 5.Gang viel zu groß werden. Das würde sich so fahren, wie wenn du jetzt direkt vom 3. in den 5. schaltest!
Du kannst von den originalen 0,85 auf 0,805 oder maximal auf 0,745 verlängern. Das ergäbe bei 130km/h eine Drehzahl von 3700 bzw. 3400 U/min.

Die Teilenummer für 0,805:
020 311 361 AD
020 311 159 Q

und für 0,745:
020 311 361 M
020 311 159 L

Gruß Hanno


Das wären dann bei "0,745" um die 3442rpm @ 130... leider immer noch ein bisschen zu viel.

Was ist denn die Gefahr wenn die Spreizung zu groß ist?
Dass er die 130km/h nicht halten kann oder dass ich die Vmax von 188km/h nicht mehr erreiche?
Mit zweiterem könnte ich durchaus leben.
Ich sag mal so 150-160km/h würden mir locker reichen.

Grüße
cad

unbekannt

09.01.2015 22:34 Uhr

Ich weiss nicht, wie bei Euch in der Gegend die Steigungen sind. Österreich ist nicht direkt Flachland, oder?
Was Du in Deinem jetzigen 5. Gang an Steigungen bewältigen kannst, geht mit dem langen 5. nicht mehr. Also musst Du runterschalten und kannst Dir im 4. Gang bei 140 km/h das Geheule von 6000 Upm anhören.
Auch zum Überholen wird das nicht lustig. Eine nennenswerte Beschleunigung wird am Ende des 4. Gangs aufhören.
Deine ganze Getriebeabstufung ist unharmonisch. Wie der Kollege schon schrieb, ist das so, als ob Du immer vom 3. direkt in den 5. schaltest und umgekehrt. Du wirst es hassen.
Frag den Kollegen Nordhesse mal, ob man beim 1.6er die Achsübersetzung so ändern kann, dass man ein 4+E kriegt.

cad

10.01.2015 0:55 Uhr

Abend Werner,

bis auf ein paar Ausnahmen (zB. Brennerautobahn) sind die Steigungen auf Autobahnen hier in Österreich halb so wild.
Zu 99% fahre ich auf der A14 (Vorarlberg) wo mir bisher keine größere Steigung aufgefallen wäre.

Überland (80 km/h) fahre ich natürlich schon auch meist mit dem fünften.
Das wird dann vermutlich nicht mehr immer gehen nehme ich mal an.
Weil mit (zum Beispiel) 0,658 wären das nur noch 1871rpm (anstatt 2416).

Praktisch rüste ich somit auf ein 4 Gang Getriebe um und der 5fte ist dann wirklich nur noch für die Autobahn.
Wie gesagt eine Vmax von 150km/h (im fünften) würde mir reichen.


Also musst Du runterschalten und kannst Dir im 4. Gang bei 140 km/h das Geheule von 6000 Upm anhören.

5136rpm lt. Getrieberechner... ja auch nicht schön, aber was will ich in .at schon mit 140km/h überholen - für solche Späßchen habe ich zuwenig Geld. crazy

Bei 107km/h habe ich im vierten dieselbe Drehzahl wie jetzt bei 130km/h im fünften - zum überholen passt das doch.


Frag den Kollegen Nordhesse mal, ob man beim 1.6er die Achsübersetzung so ändern kann, dass man ein 4+E kriegt.

Mach ich - Danke!

Grüße
cad

cad

10.01.2015 1:51 Uhr

So grade noch mal bisserl gesucht:

Das CHV Getriebe aus dem Golf3 hat 0,712 und ist ein 02K - dürfte also passen.
Wären dann 3289rpm (anstatt 3927) bei 130km/h.

Oder noch älter...Golf 1: FF, FH, FJ, FN.. Typ 020 und haben 0,711.
Wären dann 3282rpm (anstatt 3927) bei 130km/h.

Ob sich das lohnt hmmm ok gebraucht gibts die ja zum Teil sehr günstig.

Aber super wären halt so um die 3000-3100rpm.... konnte aber leider nichts kleineres finden
und fürchte es gibt auch nix.

10.01.2015 9:42 Uhr

Das man die Höchstgeschwindigkeit mit einer Verlängerung im 5.Gang nicht mehr erreicht, stimmt nicht ganz. Es kommt darauf an wie lang der Gang dann wird. Die Verlängerung auf 0,805 (~6%) sind noch kein Problem. Auf 0,745 (~13%) wird dagegen grenzwertig, mal ganz zu schweigen von der wesentlich vergrößerten Spreizung.

Wenn du den Gang auf 0,712 verlängerst, wird das ganze unfahrbar, die Anschlußdrehzahl vom 4. zum 5.Gang fällt um fast 2000 U/min.

Den Achsantrieb kann man auch verlängern. Bringt für den fünften Gang das gleiche wie die Gangverlängerung, denn die Gesamtübersetzung des Gangs wird ebenfalls verlängert. Beispiel:
DUU mit Verlängerung auf 0,805 ergibt eine Gesamtübersetzung von 4,25 x 0,805 = 3,4
DUU mit verlängertem Achsantrieb auf 3,941 ergibt eine Gesamtübersetzung von 3,941x 0,85 = 3,35.

Verlängert man den Achsantrieb noch weiter, z.B. auf 3,666, so wird die Gesamtübersetzung noch kleiner.
Da der Tachoantrieb im Getriebe noch vor dem Achsantrieb abgenommen wird, passt bei einer Veränderung des Achsantriebes der angezeigte Tachowert nicht mehr.
Der einzige Vorteil der Achsantriebsverlängerung ist, die Gangabstufungen bleiben gleich. Es werden aber auch alle Gänge im gleichen Verhältnis mit verlängert.
Die genannte Achsübersetzung vom AUQ passt ohnehin nicht, das ist auch wieder ein 02J-Getriebe.

Airman

A3 1.6 BFQ
Bj. 10/2002

10.01.2015 13:19 Uhr

Hi,
ich hatte mal als Leihwagen einen A3 8V 1.2 TFSI mit 105 PS und 6 Gang-Getriebe. Der lief im 6. Gang bei 130 km/h mit nur ca 2800 U/min und trotzdem war man im letzten Gang relativ flott von 130 auf 180 km/h und man hatte nicht das Gefühl, das dem Motor die Puste ausgeht (auf ebener Straße). Ich denke mal beim 1.6er aus dem 8L sollte es ähnlich sein, erst recht wenn die Übersetzung im letzten Gang etwas kürzer ist als beim 8V , der 8L hat zwar 3 bzw 4 PS weniger, ist aber 135 kg leichter.
Das Problem wird wirklich die Spreizung zwischen 4. und verlängertem 5. Gang werden wie schon geschrieben wurde.
Hatte damals auf die Drehzahlen bei dem Mietwagenwagen geachtet, weil mich der kurze 5. Gang in meinem 8L auch nervt.

Grüße

cad

11.01.2015 0:20 Uhr

Hallo Nordhesse,

super dass du rüber gefunden hast. thumbsup

Ich komm gerade von der Bahn und hab ein paar "Messungen" gemacht.
Muss sagen mit 3300U/min anstatt 3900U/min bei 130km/h. könnte ich echt leben.
"Nur" 600U/min Unterschied - aber vom Geräusch her macht das einiges aus - hätte ich nicht gedacht.
Erst ab so ziemlich genau 3500U/min wirds dann aufdringlich/laut/unschön.


Wenn du den Gang auf 0,712 verlängerst, wird das ganze unfahrbar, die Anschlußdrehzahl vom 4. zum 5.Gang fällt um fast 2000 U/min.

Bist du dir sicher?
Lt. Rechner würde ich wenn ich bei 80km/h vom 4. in den 5. schalte von 2935U/min auf 2024U/min (jetzt 2416U/min) landen.
Auf der Autobahn bei 110km/h wären es von 4035U/min auf 2783U/min (jetzt 3323U/min).

Selbst bei 60km/h könnte ich noch mit dem 5ten fahren - bei 1518U/min (jetzt 1812U/min).
So richtig untertourig/ruckelig wirds erst so gegen/unter 1100U/min.

Zur Not könnt ich dafür aber auch im vierten bleiben - erst ab 70km/h wärs nett wenn zum cruisen der fünfte übernehmen könnte.

Grüße
cad

cad

13.01.2015 21:49 Uhr

Das CHV Getriebe aus dem Golf3 hat 0,712 und ist ein 02K - dürfte also passen.

020311159J + 020311361J

Oder noch älter...Golf 1: FF, FH, FJ, FN.. Typ 020 und haben 0,711.

020311159F + 020311361F
2005 Entfallen ohne Ersatz.

Bin aber eh eher geneigt ein gutes gebrauchtes Getriebe zu besorgen.
Brauche ich sonst noch etwas außer dem Zahnradpaar?

Danke und Grüße
cad

cad

19.01.2015 20:54 Uhr

Noch irgendwelche Einwände? blabla biggrin
Sonst besorg ich mir ein Spendergetriebe (CHV oder FF, FH, FJ, FN) gun

Grüße
cad

20.01.2015 10:04 Uhr

Neben dem Zahnradpaar benötigst du noch einen neuen grünen Deckel, eine Tellerfeder, eine Hohlschraube, einen Sicherungsring, ein Sicherungsblech und Dichtmittel:
Verschlußdeckel; 02K 141 073
Tellerfeder; 020 311 324 B (auf richtige Montage achten: Die Markierung "0" muß sichtbar bleiben!)
Schraubhülse; 020 311 308 C
Sicherungsring N 901 060 01
Sicherungsblech; 020 311 579 B
Dichtmittel; AMV 188 001 02.

Mir würde der Sprung vom 4. zum 5.Gang aber deutlich zu groß ausfallen!

cad

21.01.2015 0:20 Uhr

Vielen vielen Dank Nordhesse! dafuer


Mir würde der Sprung vom 4. zum 5.Gang aber deutlich zu groß ausfallen!

blabla biggrin

Ne im Ernst - mit welchem Problem habe ich durch die große Spreizung am ehesten zu kämpfen?
Dass ich den vierten vor dem hoch schalten recht stark ausfahren muss?
Dass es im fünften bei 80km/h zu untertourig wird?
Dass er die 130/140km/h im fünften bei Gegenwind oder einer kleinen Steigung nicht halten kann?
Dass sich die Vmax sehr stark minimieren wird?

Ich glaub ich werds einfach mal probieren - der Arbeitsaufwand ist ja scheinbar recht überschaubar.
Wird schon schiefgehen. haudrauf troest

Grüße
cad

straba

1.6
Bj. 10/98

05.02.2015 16:02 Uhr

Hallo cad,

Beim 1.6 AKL schaltet ja das Schaltsaugrohr bei ca. 3600 rpm um. Vielleicht gilt es diese Schwelle nicht zu überschreiten, dann brummt es nicht so.
Bin echt Interessiert zu hören was rauskommt, bitte unbedingt berichten
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018