a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8L] Motor geht aus 1,6 BFQ

Letzte Änderung am 21.03.2018 17:13 Uhr


dinosauriyeah

A3 BFQ
Bj. 2002

24.01.2017 17:12 Uhr

Hallo liebe Community,

Ich habe schon den ein oder anderen Beitrag mit ähnlichen Symptomen, aber keinen mit den gleichen wie bei meinem Fahrzeug, gesehen, daher poste ich mal mein Problem in die Runde.

Seit ungefähr einem Monat kommt es unregelmäßig dazu, dass mir mein A3 ausgeht, meistens, wenn ich von der Autobahn runter und an eine Ampel fahre, der Motor ist also stets betriebswarm. Anschließend lässt er sich furchtbar schlecht starten, fährt mit offensichtlich verminderter Leistung und ruckelt. Außerdem geht die ESP-Kontrollleuchte an (gelbes Dreieck mit Ausrufezeichen umrundet von einem Kreispfeil).

Nach ein paar Stunden Standzeit springt er an, als wäre nie etwas gewesen und fährt zuverlässig.

Das Fahrzeug hat 147000km drauf und wird regelmäßig gepflegt, die Drosselklappe habe Ich bereits gereinigt und Falschluft beseitigt (zuletzt wurde ein Lambda-Wert von 1,01 angegeben).

Nun gehen mir die Ideen aus, woher das Problem kommt und wie ich es beseitigen kann, daher wäre ich für jede Hilfestellung dankbar.

Euer Flo

joddi

A3 8P Facelift 1.8 TFSI CDAA
Bj. 2009

24.01.2017 20:31 Uhr

Motordrehzahlgeber... auch OT Geber genannt. Klingt danach....
Außerdem sagt dir sicher auch der Fehlerspeicher was dem A3 fehlt, also mal auslesen lassen.


amazinq

A4 B5 2.4 V6 30V
Bj. 1998

24.01.2017 20:40 Uhr

Wie mein Vorredner sagte der Drehzahl Geber wird es mit größter Wahrscheinlichkeit sein das ist exakt die Symptomatik

Falls er das nicht ist, fährst du ein Automatikgetriebe? Habe eine ähnliche Symptomatik mal bei einer defekten getriebesteuerung erlebt war aber kein Audi nur mal als Denkansatz aber erstmal nach dem kW Sensor schauen

Aris

A3 8l
Bj. 1999

14.03.2018 10:03 Uhr

Hallo liebe Community,

Ich habe ein paar Monaten ein sehr ähnliches Problem mit meinem Audi. Anfangs, ging er mir nur ein Mal alle zwei Wochen aus, was nun fast täglich passiert.
Meistens passiert es auch, wenn ich von der Autobahn rausfahre, auslaufen lasse und dann an einer Kreuzung hinunterschaute. Manchmal passiert es aber auch, wenn ich auf der Autobahn vom Gas gehe und mit eingelegtem Gang vor mich hingleite. Grundsätzlich, passiert es nur beim auslaufen lassen oder manchmal auch wenn ich ganz wenig Gas geben will (z.B rangieren/parken).
Der Motor geht einfach ohne irgend ein Anzeichen aus und Batteriezeichen leuchtet auf. Kein ESP-Kontrolllämpchen, da mein Audi kein ESP hat.

Danach lässt er sich für ein paar Sekunden nicht richtig starten (eine gefühlte Ewigkeit in mitten einer Kreuzung) und fährt dann auch mit verminderter Leistung. Beim Beschleunigen, hat er immer wieder wie kleine Aussetzer. D.h. er beschleunigt und hat dann wie einen kurzen Leistungsabbruch bevor er wieder beschleunigt usw.
Manchmal ist es auch so, dass nach einem Gangwechsel ein Ruckler durchs Auto geht und er dann direkt in diesem Beschleunigen/Leistungseinbruch Schema ist.
Ich kann nicht sagen, ob vielleicht nur drei statt vier Zylinder arbeiten.

Was aber bei mir anders ist als bei dinosariyeah: wenn ich mit dem ruckelnden Auto kurz rechts ranfahre, ihn ausschalte und 10 Sekunden warte, startet er ohne Probleme und fährt sich ganz normal.

Benzinverbrauch diesen Winter ist bei 8l/100km, was bei meinem Fahrstil normal sein müsste.

Ein Gerät zum auslesen habe ich leider nicht.


@Dinosauriyeah = wie sieht es bei dir aus? hat sich dein Problem gelöst?

Ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt.

Gruss Aris

dinosauriyeah

A3 BFQ
Bj. 2002

14.03.2018 18:59 Uhr

Hi Aris,

ich war selbst ratlos und bin Joddis Rat gefolgt.
Den Drehzahlsensor für die Kurbelwelle hab ich für knapp 30 Euro bekommen und der Tausch verlief mit Hebebühne unter dem Auto problemlos.
Der Fehler kam nie wieder auf und der Wagen läuft heute immer noch.

amazinq

A4 B5 2.4 V6 30V
Bj. 1998

15.03.2018 7:59 Uhr

Es ist ja schön wenn ihr schreibt dass ihr kein Gerät zum auslesen habt.. Ihr werdet trotzdem nicht drum rum kommen den Wagen auslesen (zu lassen)! Das versteh ich einfach nicht... Ein einfacher OBD Stecker mit Basis Version von z.B. CarPort kostet vielleicht grad um die 30-40€... (und da hat man ne vernünftige Software zum auslesen und Fehler löschen.. da stehen nicht nur Codes wie bei den billig handgeräten).. Selbst MWB auslesen und mitloggen ist damit kein problem.. habe mir davon auch die Pro version für 80€ gekauft.. damit lässt sich sogar wunderbar codieren und alles machen was man mit VAGcom und co auch machen kann, jedoch viel billiger! Nachteil ist natürlich dass die software wirklich nur für Fahrzeuge aus dem VW konzern funktioniert.. was bei mir aber vollkommen reicht.. wir haben eine version für die alte K-Leitung (für meine alte schleuder ;)) und eine version für CAN-bus (für den wagen meines vaters...) haben damit auch schon schöne dinge dann codiert wie kurvenlicht GRA coming home/leaving home etc.pp...

Ok genug Werbung! Also bitte... wenn ihr schreibt "mimimi ich hab kein Gerät zum auslesen" dann erwartet nicht dass wir hier in unserer Glaskugel mal eben so voodoo mäßig schauen können was da jetzt kaputt ist! Klar es gibt Anhaltspunkte und ab und zu klappt das Glaskugellesen auch.. aber es ist doch bitte sehr viel einfacher einfach den scheiß Fehlerspeicher EINMAL auszulesen.. das macht soooo viele Dinge sooo viel einfacher...

Bei dir tippe ich auch zuerst auf den KWS... ein Motor der ohne zicken und stottern einfach sofort ausgeht, da wird die Zündung vom MSTG unterbrochen... d.h. ein wichtiger Parameter zur Berechnung des Zündzeitpunktes fehlt.. und das kann normalerweise eigentlich meist nur der KWS sein... beim NWS kriegt man nur startprobleme der Motor läuft aber trotzdem und geht nicht einfach aus.. OT1 kann das MSTG aus dem KWS berechnen..
Aber auch hier wieder: sobald der KWS auch nur EIN MAL dafür gesorgt hat dass der Motor aus geht -> steht sofort im Fehlerspeicher und ist eindeutig erkennbar! Steht er nicht drin ist er es auch nicht. Ein "geht halb und steht deshalb nicht im Speicher" gibts beim KWS (anders als zb beim LMM) nicht. Wenn das STG ein einziges mal den Motor abschalten musste weil der Parameter fehlte liegts im Speicher so oder so.

Oftmals ist der KWS hitzeempfindlich, also er fängt an zu spinnen wenn der Motor warm wird.. steht die Kiste ei paar min, startet er wieder problemlos

Aris

A3 8l
Bj. 1999

15.03.2018 8:43 Uhr

Guten Morgen miteinander

Vielen Dank, für die schnellere Rückmeldungen.
Ja ich möchte mir eigentlich schon lange ein Gerät zum auslesen besorgen. Werde mich in nächster Zeit mal darum kümmern, da es mir auch wichtig ist, euch mit so viel Infos wie nur möglich zu Versorgen.

Ich melde mich die nächsten Tage mal wieder.

amazinq

A4 B5 2.4 V6 30V
Bj. 1998

15.03.2018 8:49 Uhr

Vor allem macht es die eigene Diagnose sehr viel einfacher und ein Fragen im Forum würde eventuell sogar komplett entfallen (besonders bei so eindeutig auftretenden Geschichten wie dem KWS).

Selbst kaputte LMMs und Tempsensoren lassen sich eben so finden, indem man die Messwertblöcke ausliest. Seitdem ich die Software habe, konnte ich bisher ohne fremde Hilfe jedes mal wenn der Bock zicken gemacht hat das ganze problemlos selbst beheben. Weil die Software eben dafür sorgt, dass man sofort weiß was Phase ist.

Aris

A3 8l
Bj. 1999

21.03.2018 10:43 Uhr

Halle meine lieben A3-Freunde

Am Freitag habe ich das Auto mit verdacht auf OT-Geber in die Garage gebracht. Die haben dann Fehlerspeicher ausgelesen und den verdacht bestätigt. OT-Geber wurde getauscht.
Seit dem habe ich keine Probleme mehr, dass der Motor während der Fahrt ausgeht oder so stottert. bin seitdem ca. 250km gefahren.
Falls es in nächster Zeit doch passieren würde und der Grund wo anderst läge, melde ich mich nochmals.

Vielen Dank für die Hilfe.
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018