a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8L] Gelbe Öllampe, trotz genug Öl

Letzte Änderung am 14.08.2018 21:21 Uhr


NicoA3TDI

A3 8L 1,9l TDI ATD
Bj. 2001

01.02.2017 20:25 Uhr

Hallo erstmal,

ich habe seit ein paar Tagen ein Problem mit meinem A3. Und zwar wird mir im Tacho durchgehend angezeigt, dass mein Ölstand auf "min" ist. Jedoch hab ich schon mehrfach nach dem Ölstand gesehen und auch schon mal nachgefüllt. Also ist definitiv genug drin. Jedoch wird mir nach der 100km-Spanne nach dem Motorhaubenöffnen der Fehler immer wieder angezeigt.
Deswegen bin ich dann auf den Ölstandssensor unten an der Ölwanne gekommen. Vielleicht ist dieser kaputt oder hat keinen Kontakt mehr zum Steuergerät. Diesen zu tauschen wäre an sich kein Problem, da ich demnächst sowieso einen Ölwechsel mache.
Allerdings hab ich ein VCDS zur Verfügung und hab deshalb auch mal den Fehlerspeicher ausgelesen, um zu schauen, ob da irgendwas hinterlegt ist. Aber da wird nichts angezeigt.
Mir ist allerdings etwas aufgefallen: Wenn ich den Fehlerspeicher in der 100km-Spanne nach dem Öffnen der Motorhaube (Also wenn im Tacho nichts angezeigt wird) auslese, funktioniert alles ganz normal und alle Steuergeräte reagieren. Wenn ich allerdings auslese, während der Fehler im Tacho angezeigt wird, reagiert das Steuergerät 01 (Motorelektronik) nicht mehr. Das VCDS kann dann nicht mehr darauf zugreifen. Es reagiert erst wieder, wenn ich die Motorhaube öffne und wieder schließe.
Ich hab mich dann mal ein bisschen umgesehen und festgestellt, dass ich den Ölstand direkt über das VCDS im Steuergerät 17 (Schalttafeleinsatz) anzeigen lassen kann. Im Messwertblock 04 wird mir da der Ölstand und der Ölgrenzwert angezeigt.
Wenn das Auto eine zeitlang steht, wird mir als Ölstamd 54mm angezeigt. Wenn ich das Auto dann anlasse, sinkt dieser langsam auf 40-45mm ab. Als Grenzwert wird allerdings 34mm angezeigt. Also liegt der Ölstand eigentlich noch weit über dem Grenzwert.
Und die Tatsache, dass ich mir den Ölstand über das VCDS anzeigen lassen kann, spricht doch dafür, dass der Ölstandssensor ganz normal funktioniert. Und laut der Anzeige im VCDS ist der Grenzwert ja gar nicht unterschritten. Deshalb dürfte die "min"-Anzeige ja gar nicht aufleuchten. Oder irre ich mich da und verstehe etwas falsch?

Also was glaubt ihr? Ich hoffe, ich konnte mein Problem einigermaßen klar darstellen.
Den Sensor auf Versacht tauschen will ich eigentlich auch nicht, da der ja auch nicht ganz billig ist. Hab auch schon gehört, dass deswegen bei jemandem das komplette Motorsteuergerät gewechselt werden musste. Und daran will ich kostentechnisch gar nicht erst denken.

Mit freundlichen Grüßen und schon mal Danke für die Antworten!

Beitrag wurde am 01.02.2017 20:30 Uhr von NicoA3TDI bearbeitet


joddi

A3 8P Facelift 1.8 TFSI CDAA
Bj. 2009

01.02.2017 20:39 Uhr

Wird denn in den Messwerten auch eindeutig erkannt dass die Motorhaube offen bzw. geschlossen ist?


NicoA3TDI

A3 8L 1,9l TDI ATD
Bj. 2001

01.02.2017 20:43 Uhr

Ja. Es gibt im VCDS im Schalttafeleinsatz auch einen Messwert, der den Motorhaubenschalter anzeigt. Ist die Klappe zu zeigt er "zu" und wenn sie offen ist zeigt er "offen" an. Also alles wie es sein sollte. Der Motorhaubenschalter sollte also in Ordnung sein

Beitrag wurde am 01.02.2017 20:44 Uhr von NicoA3TDI bearbeitet


joddi

A3 8P Facelift 1.8 TFSI CDAA
Bj. 2009

01.02.2017 20:53 Uhr

Ok.
Schon komisch... Als nächstes würde ich einen Spannungsreset versuchen, ich hatte schon Fehler untersch. Art nur weil sich das Steuergerät "aufgehangen" oder "verriegelt" hat.
Also Zündung an, Batterie ab (man kann auch die beiden Pole vom Fahrzeug noch zusammenhalten bzw. einen Verbraucher dazwischenhalten)... dann ist alles an Restladung raus. Min. 30 Minuten warten.
Zündung ausschalten, Batterie wieder anklemmen....
Wenn der Fehler dann auch noch vorhanden ist, vermute ich in der Tat den Sensor, auch wenn die Messwerte etwas anderes sagen... Ein Fehler lässt sich nicht immer komplett durch messen eingrenzen, manchmal muss man einfach "versuchen".


NicoA3TDI

A3 8L 1,9l TDI ATD
Bj. 2001

01.02.2017 21:20 Uhr

Ok. Vielen dank für die schnelle Antwort.
Werde morgen die Batterie mal abklemmen und mich hier dann melden, was dabei rauskam

NicoA3TDI

A3 8L 1,9l TDI ATD
Bj. 2001

07.02.2017 17:00 Uhr

Also ich bin jetzt ca. 200km seitdem ich die Batterie für 30min abgeklemmt habe gefahren und bis jetzt lässt mich das Auto in Ruhe. Es wird kein Fehler mehr angezeigt. Anscheinend hat sich wirklich nur das Steuergerät verschluckt.
Vielen Dank für den Tipp und die schnelle Hilfe

14.08.2018 21:21 Uhr

Hallo zusammen,

kämpfe gerade mit einem ähnlichen Problem. Hatte die Meldung "Öl-Sensor" erhalten, also Sensor defekt. Daraufhin gegen einen Valeo Sensor getauscht, 100km war Ruhe, seitdem kommt die Meldung "Öl-Min", obwohl laut Stab absolut genug Öl drin ist (exakt auf Max-Linie).

Habe nun mal den Tipp oben genommen und Messwertblock 04 bei Stg 17 ausgelesen. Dort sind alle Felder mit Ausnahme des ersten Feldes leer (service Intervall).
Da sich die Meldung seit dem Tausch des Sensors verändert hat, vermute ich keinen Defekt im Kabel. Da nun aber die Min-Meldung kommt, und die Messwertblöcke leer sind, vermute ich einen defekten Ölstandssensor, und würde den nochmals tauschen.
Oder habt Ihr noch andere Ideen?

Danke.
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018