a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] Jaulen beim Gas geben bei vollem linkseinschlag

Letzte Änderung am 31.05.2020 2:30 Uhr


Keks95
Keks95

A3 (8PA) 2.0 TDI
Bj. 2012

17.05.2017 17:00 Uhr

Moin... mir ist vor einziger zeit ein geräusch aufgefallen, das sich jedes mal reproduzieren lässt. sobald ich bis zum anschlag nach links lenke und langsam anfahre, jault das auto auf der beifahrerseite sehr laut. habs mal versucht in einer aufnahme festzuhalten.

Das Geräusch klingt in etwas wie ein whoooooo. In Echt ist es deutlich lauter als auf der aufnahme.

kann von euch jemand damit etwas anfangen?
https://drive.google.com/file/d/0B14Qe9ikNhd4aGJUTjI5bTVUdWs/view?usp=sharing

Beitrag wurde am 17.05.2017 17:01 Uhr von Keks95 bearbeitet


Ivo
Ivo

A3 2.0 TDI BMM
Bj. 2007

18.09.2017 18:57 Uhr

Hallo Chris,
Meiner Meinung ein klarer Fall - das bekannte Muh-Geräusch, die "Kuh".

Das Geräusch entsteht beim Anfahren bei links oder rechts Einschlag oder beidem. Nur beim Anfahren, nur bei Einlenken. Bei manchen AUDI Werkstätten ist der Fall bekannt, bei anderen nicht. Es handelt sich um fehlerhaftes Getriebeöl, das mit dem Alter langsam an Schmierfunktion verliert und deshalb im Getriebe Reibkontakte entstehen, wenn der Wagen seitlich beschleunigt wird (beim Einlenken). Dies führt leider auch zu Abrieb. Nicht weiter schlimm, solange du präventiv handelst.

Ich hatte das Geräusch bereits bei 80000km und keine AUDI Werkstatt wusste, was es war. Hab dann etwas nachgeforscht und einige solcher Fälle in Foren entdeckt. Ingolstadt resp. die zentrale Fehler-Datenbank sollte Informationen dazu haben.

Fahr zum Freundlichen und verlange einen Wechsel des Getriebeöls für 6-Gang Getriebe.

Gruss
Ivo

Beitrag wurde am 06.12.2017 21:39 Uhr von Ivo bearbeitet


Keks95
Keks95

A3 (8PA) 2.0 TDI
Bj. 2012

18.09.2017 19:00 Uhr

Wird sowas auf kulanz gemacht oder muss ich in die Taschen greifen? Denn nen Getriebeölwechsel hatte ich eigentlich eh vor demnächst selber zu machen, da ich es für notwendig empfinde und auf ne "lebenslange füllung" pfeife. Dabei wäre noch interessant, was fürn öl ich mir besorgen müsste. ne grube habe ich demnächst zur verfügung. Getriebekennbuchstabe ist vom 6. Gang Getriebe NFU.

Ivo
Ivo

A3 2.0 TDI BMM
Bj. 2007

18.09.2017 19:08 Uhr

Wenn du einen wirklich freundlichen Freundlichen kennst, eventuell. Bei mir war das nicht Kulanz.
Bei mir wurden 3 Liter von folgendem Öl verwendet: G 052 171 A2
https://shop.ahw-shop.de/getriebeoel-original-audi-vw-6-gang-schaltgetriebe-allrad-oel-g052171a2?c=3360

Keks95
Keks95

A3 (8PA) 2.0 TDI
Bj. 2012

18.09.2017 19:13 Uhr

Vielen vielen Dank :)

A33ver

A3 Sportback 2.0 TDI Quattro
Bj. 2011

30.05.2020 0:53 Uhr

Der Thread ist schon uralt, aber mal was zu meiner Erfahrung mit Getrieböl und der lebenslangen Befüllung:

Ich war auch der Meinung, dass das Getriebeöl mal gewechselt werden muss, da mein A3 schon 280.000km runter hat und hatte es selbst gemacht.
Beim Ablassen des alten Getriebeöls kam dann die große Enttäuschung!
Das Getriebeöl war tip top in Ordnung und hatte rein und Gott gar nichts!
Keine Späne, kein Abrieb, einfach nichts was das Öl alt aussehen ließ.
Nicht mal so richtig Pechschwarz, wie Motoröl, war es.
Zur Prävention kann man sich das also getrost sparen, solange man nicht obige Probleme hat...

Könnte mir vorstellen, dass es evtl. auch die Servopumpe ist, was da so Jault.
Hab es früher öfters bei anderen Fahrzeugen gehört, wenn man die Lenkung komplett einschlägt.

Beitrag wurde am 30.05.2020 23:56 Uhr von A33ver bearbeitet


Keks95
Keks95

A3 (8PA) 2.0 TDI
Bj. 2012

30.05.2020 14:55 Uhr

Soweit ich weiß hat der a3 eine elektromechanische Lenkung. Fällt die Servotheorie raus.
Abrieb hast du 100% im Getriebeöl, alleine Messing durch die synchronräder.
Benzinmotoröl ist I.d.r auch ned pechschwarz beim Wechsel, das haste beim TDI durch die rußhaltigen Abgase die am Zylinder vorbei gehen.
Ausserdem gehen additive im Öl mit der Zeit durch Scherkräfte der zu Zahnflanken kaputt, du hättest für ne richtige Beurteilung eine Ölanalyse durchführen müssen.

Beitrag wurde am 30.05.2020 14:56 Uhr von Keks95 bearbeitet


A33ver

A3 Sportback 2.0 TDI Quattro
Bj. 2011

30.05.2020 20:59 Uhr

Ok, elekromechnanisch...
Vielleicht summt der E-Motor einfach laut, wenn die Lenkung auf Anschlag geht?

Die Analyse vermutlich beim Ölcheck...da war ich ne Zeit lang Stammkunde, aber mit anderer Art von Öl.
Ich hatte mir von der Frau für den Wechsel extra ne hellgrüne Waschschüssel geliehen und es waren keinerlei Rücksände zu sehen.
Was du schreibst ist dann vermutlich nur im Microbereich und unterm Microskop zu sehen.
Es war auch nach dem Ölwechsel keinerlei Veränderung am Getriebe zu hören, oder eine Veränderung im Schaltverhalten wahrnehmbar.
Wenn es Messingabrieb gibt, dann ist das gut so, weil es sich wiederum in die Zahnräder setzt und deren Verschleißverhalten postiv beeinflusst.
Ich denke auch, wenn Audi schreibt, dass die Befüllung lebenslang hält, dass es dann ausgiebig getestet wurde.
Die saugen sich das nicht aus den Fingern...die Frage ist halt, was bedeutet Lebenslang?
Meiner Meinung nach war der Wechsel aber für die Katz...

Dass es nicht vergleichbar mit Motoröl ist, ist mir auch klar.
War ja nur als Beispiel für eine farbliche Veränderung.
Es war auch schon spät... :)

Beitrag wurde am 30.05.2020 23:59 Uhr von A33ver bearbeitet


a3_8p_2tdi

A3 BKD ohoh
Bj. 2005

31.05.2020 2:30 Uhr

Mal ein Beitrag zur leben langen Getriebefüllung.

Mein Toyota hatte mit 300tkm beim wechseln auch noch gut geschaltet und sah okay aus.

A3 nicht mehr wirklich so sanft, aber da hat Audi ein abgeändertes Öl jetzt drin.
Mein Getriebeinstandhalter hat mir eine Lebenslange Garantie auf das Getriebe gegeben.
Vorraussetzung nach 10tkm und dann alle 60tkm Getriebeölwechsel beim HDV Getriebe.

Ein Werkstattbesitzer hat mir mal erzählt, dass er bei Audi für ein Automatikgetriebe angefragt hat wann man das Öl wechselt.
Da haben die ihm gesagt, dass es eine Lebensfüllung ist.
Nach einiger Zeit ist das Getriebe kaputt gegangen.
Anruf bei Audi:
Sollte doch eine Lenensfüllung sein.
Antwort von Audi. Das Leben ist zu ende gegangen breaker

Audi gibt öfters mal längere Zeiten an. Der Getriebehersteller kürzere.

VCDS
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018