a3-freunde - Die Audi A3 Community

Auto für extreme kurzstecken.

Letzte Änderung am 06.11.2018 0:39 Uhr


LudwigM

A3 Benzin 1,8l
Bj. 03.98

06.12.2017 20:01 Uhr

Hallo Leute
ich hab mal eine frage und zwar fährt meine mutter 2x2km am tag mit dem auto,
bevor jetz die frage kommt warum sie nicht läuft oder rad fährt, sie hat starke knieprobleme durch rheuma.

ich dachte hier eventuell an einen smart, als 2. wagen?
ist ja mit 0,6l hubraum billig im unterhalt oder? und wird sicher auch sehr schnell warm der kleine motor.

vielleicht habt ihr paar tipps,
den ihr 1,6l peugeot 206 wird nie warm und beschlägt deswegen auch recht stark im winter.

danke schonmal

audirist

A3 8P1 CFGB
Bj. 09/10

07.12.2017 7:15 Uhr

Na, der Smart ist nicht unbedingt billig im Unterhalt. Ein Arbeitskollege hat einen und macht immer große Augen. Gokart fahren zu Mercedes-Preisen.

Ich würde einen elektrischen Motorvorwärmer einbauen. Die kosten nicht viel und funktionieren einwandfrei. Im Prinzip ist das ein Tauchsieder, der das Kühlwasser vorheizt. Es gibt auch Kits, bei denen ein elektrischer Heizlüfter dabei ist. Man braucht halt eine Steckdose in Reichweite.

Ansonsten: Standheizung nachrüsten ist sicher billiger als den Peugeot gegen einen Smart tauschen.

Beitrag wurde am 07.12.2017 7:15 Uhr von audirist bearbeitet


amazinq

A4 B5 2.4 V6 30V
Bj. 1998

07.12.2017 7:20 Uhr

Auch ein smart wird auf der Strecke nicht warm.. auf deutsch: Vergiss es gibt da nur ein paar Möglichkeiten

Entweder 2 mal die Woche richtig warm fahren die Kiste damit der Sprit und das Wasser aus dem Öl rausdampft und eben jedes Jahr n ölwechsel
Oder ein Wagen mit Standheizung dann hat man das Problem mit dem beschlagen auch nicht... aber das haben ja eher Oberklasse Wagen mit großen Motoren

Je nach Budget wäre natürlich auch ein Elektroauto denkbar.. Renault twizy (ist aber recht frisch weil keine heizung) oder dieser Zoe heißt der glaube ich..

Aber mal ehrlich wenn man gesundheitlich drauf angewiesen ist würde ich da schon drauf scheißen dass er nicht warm wird.. dann würde ich ihn eben 2 mal die Woche einige km über die Autobahn jagen

Edit: meine Mutter fährt auch jeden Tag ca 2x 1-2km zur Arbeit und zurück mit ihrem alten 1.4 Polo... nachdem ich ihr schon 2 mal Starthilfe geben musste weil die Batterie leer war, hab ich sie dann gezwungen den Wagen unter der Woche oder zumindest am Wochenende mal weiter zu bewegen seitdem ist ruhe... der wird tatsächlich aber auf der kurzen Strecke schon warm bzgl Heizung etc.

Beitrag wurde am 07.12.2017 7:26 Uhr von amazinq bearbeitet


LudwigM

A3 Benzin 1,8l
Bj. 03.98

12.12.2017 2:50 Uhr

der peugeot soll ja bleiben der smart soll nur als 2. wagen genutzt werden, wir hetten zuvor einen Van und den peugeot als 2. wagen, der van hat aber von der werkstatt das todesurteil bekommen, und jetzt sollte eh wieder ein billiger 2. wagen her, falls mein wagen oder ihr wagen in de werkstatt muss.

gab3

Fortwo (450)
Bj. 1999

04.03.2018 22:56 Uhr

Ich fahre seit 2 Jahren einen Smart von 1999 (0.6 54PS), den habe ich täglich 2x 3,5km durch die Stadt gefahren - der hat damals 1000€ gekostet und war somit in meinem Fall günstiger als die ÖPNV.

Aktuell hat der 166.000km runter, fährt immer noch - hatte nie ernsthafte Probleme. Warm wird der Motor auch "erst" nach 5-6km.
Aber es ist halt ein schon fast 20 Jahre altes Auto und hat ein paar Probleme von Anfang an:
- Wenn die Frontscheibe beschlagen ist -> Heizung braucht ewig zum warm werden, muss noch per Hand gewischt werden (Im Winter gerne 15min Fahrt bis warme Luft kommt)
- Bei starker Nässe und geringer Beladung greift das ABS schon bei kleinen Bremsungen, was etwas Angst macht, aber bisher ist noch nichts passiert
- Bei Schnee muss man sehr vorsichtig fahren (Heckantrieb, geringes Gewicht, kurzer Radstand, wenig Grip)
- Ölwechsel ist super wichtig und nicht einfach - Muss abgepumpt werden, da es keine Ablassschraube gibt + genau abmessen beim neu Einfüllen
- Federung / Komfort bei schlechten Straßen etwas hart

Unterhalt ist bei mir wie folgt:
- Verbrauch meist bei 6-7l/100km (100% Stadt) - darf kein E10 Tanken!
- Da meiner etwas Öl schluckt - jedes halbe Jahr 20€ 5L Öl
- Ölwechsel obendrauf 50€ / jedes Jahr + Luftfilter 10€
- Versicherung super günstig (Als Fahranfänger war es das günstigste Auto mit Airbags ;) )
- Steuer 35€

Hatte sonst in 2 Jahren nur Wischblätter, Leuchtmittel und Flüssigkeiten erneuern müssen, sonst keine Ersatzteile nötig.
TÜV ohne Mängel bestanden.

Beim Kauf unbedingt schauen das der Motor nicht ölfeucht ist und im Deckel kein Schmodder klebt. Leider hat der Smart bei schlechter Wartung oft Motorschäden.

Beitrag wurde am 04.03.2018 22:59 Uhr von gab3 bearbeitet


06.11.2018 0:38 Uhr

Wir sind auch am überlegen sich einen Smart zu kaufen, gerade für die Winterzeit haben wir gedacht würde sich dies auch gut eignen. Ich habe mich hier **Werbung entfernt** nach Versicherungskosten umgesehen, aber leider habe ich nicht zum Thema finden können, was muss für den Smartie in der Regel blechen, soll auch als zweit Wagen dienen.

Beitrag wurde am 06.11.2018 19:43 Uhr von Mackie bearbeitet

Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018