a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] KW V3 Langzeiterfahrungen

Letzte Änderung am 05.01.2018 10:14 Uhr


DannyWilde

S3 CDLA
Bj. 2011

31.12.2017 16:46 Uhr

Hallo zusammen,

wollte mal fragen, wer das Fahrwerk von KW in Variante 3 fährt und wie eure Erfahrungen damit sind.
Lassen die Dämpfer mit der Zeit nach und wenn ja wie schnell?
Man liest ja immer wieder, das sämtliche Sportfahrwerke bzw. deren Dämpfer von der Lebensdauer her
nicht an die Serien-Dämpfer ran kommen.

Danke für eure Infos!!

DuBone
DuBone

S3 + S3 1,8T
Bj. 10/2002 - 06/2002

01.01.2018 17:33 Uhr

kommt ganz darauf an wie man das Fahrwerk einsetzt.
Wenn es auf Block unten ist gehen die Dämpfer schnell kaputt.
Wenn man es im Tüv Bereich von der Höhe lässt halten sie sehr lange.
Kenn jmd der schon gute 160tkm runter hat im Alltagsbetrieb

#1 Sommerfahrzeug Audi S3 8L - 3XXPS
#2 Daily Audi S3 8L - 224PS

DannyWilde

S3 CDLA
Bj. 2011

01.01.2018 17:54 Uhr

Muss man dann ab und zu mal nachstellen?
Falls ich das Fahrwerk verbauen würde, dann hinten ganz oben und vorne ca. 10mm tiefer als hinten. Druck- und Zugstufe auch so komfortabel als möglich. Hätte ja eher Richtung Street comfort tendiert, mir wurde aber aufgrund der begrenzten Lebensdauer eher davon abgeraten. Scheinbar läßt das nach 2 Jahren doch langsam nach.

Pik

S3 8P BHZ
Bj. 2007

01.01.2018 19:46 Uhr

Kenn ich leider auch nur so. Irgendwo zwischen 60 und 70 Tkm. Serie meist so um die ~120Tkm kap

Das Prob ist wohl, daß es schleichend nachlässt (ich will nicht wissen wieviel % nach den ersten 30Tkm) und auch die Federn ja anders sind. Ob die Leute sich nach 160Tkm noch erinnern können wie das Fahrwerk im ersten Jahr performte bezweifle ich mal...

Der Grund warum V3 sorgsamer hergestellt werden sein sollte, als StreetComfort, wäre welcher? Falls es einen gibt, was sagt KW zu so einer Begründung? Ich selbst dachte bei V3 bezahlt man mehr für das Mehr an Flexibilität und nicht an Qualität ;) Sagt KW doch mit Sicherheit auch thumbsup

SC ist humaner, da merkt man es halt eher, wenns immer schwammiger wird.

EDIT:
Ah so. DU bist es :) Sorry. Bin raus.

Beitrag wurde am 01.01.2018 19:48 Uhr von Pik bearbeitet


sheldon

S3 8PA
Bj. 2012

02.01.2018 13:52 Uhr

Ich fahre das KW V3 im S3 8P seit 4 Jahren und 2 Monaten bzw 40tkm. Das ist jetzt keine super Langzeiterfahrung aber bin zufrieden wie am ersten Tag. Eingestellt ist es hinten im TÜV bereich, vorne einen tacken drunter. Im mittleren härtegrad, eher ein wenig auf der harten Seite.

Fahre es mit den Serien 18er Felgen 225/40/18. Passt genau für den Alltagsbetrieb, nicht zu hart und nicht weich. Nachgestellt hab ich es bis in der Einstellungsphase nie mehr. Gesetzt hat es sich nicht viel bzw mir wäre nichts gröberes aufgefallen. Würde es wiederkaufen, ist ein riesegrosser gewinn an Fahrgefühl im vergleich mit Serie. Aber man gewohnt sich halt daran.
Werde es mir im RS3 der irgendwann mal kommt sehr wahscheinlich auch holen.

Hoffe ein wenig geholfen zu haben.

DannyWilde

S3 CDLA
Bj. 2011

03.01.2018 11:19 Uhr

@Pik , ich bitte um rege Beteiligung :-)
Ich denke die Qualität ist beim Street Comfort nicht schlechter, sondern eher wird es so sein, das man beim V3 einfach nachstellen kann, wenn sie etwas nachlassen. Quasi wie bei gelben Koni, die ja eigentlich gar keine Zugstufenverstellung haben, sondern eine "Verschleissnachstellung".
Wahrscheinlich ist ein Nachlassen eh nicht wahrnehmbar, so lange es im Rahmen bleibt. Man fährt den Wagen ja täglich und der Verschleiss ist ein langsam schleichender Prozess. Wie bei der Kupplung z.B,

@sheldon , Danke für deine Info. Gibts vielleicht ein Bild von deinem S3?
Darf ich fragen, wie hoch der Kostenaufwand komplett mit Achsvermessung und Eintragung war?

Danke schonmal

sheldon

S3 8PA
Bj. 2012

03.01.2018 13:53 Uhr

Na klar gibt es ein Bild.

Kostenaufwand weiss ich nicht mehr auswendig. Fahrwerk 2000, beim einbau wurde auch die Standheizung mitgerechnet also weiss ich nicht was das Fahrwerk hier ausmacht, Achsvermessung + einstellen 230, der Ziviltechniker war teuer für das er da 20 Minuten alles nachmisst, weiss ich nicht mehr wie teuer ich schätze so 200?, eintragung nur ein paar Euro.

Alles peanuts die halt dazugehören. Alles Österreichpreise, da ist bekanntlich alles teuer, gerade erst beim Auto...

 


DannyWilde

S3 CDLA
Bj. 2011

04.01.2018 17:10 Uhr

Also tief genug geht es mal auf alle Fälle, das sieht man auf dem Bild. So tief will ich gar nicht runter.
Klar in Österreich sind die Preise schon anders, das hab ich auch schon mitbekommen.
Hast du das Gefühl, das kurze Stöße wie Querfugen oder Gullideckel besser geschluckt werden, als vom original Fahrwerk? Ich finde das poltert doch sehr, nervt schon ziemlich... Danke für das Bild.

sheldon

S3 8PA
Bj. 2012

04.01.2018 19:59 Uhr

So im Alltag zum fahren ist es für mich genau richtig. Auf kurvigen Landstrassen hat man ein super direktes fahrgefühl, also der Bodenkontakt ist immer sehr gut.

Kanaldeckel die etwas tiefer sind, kommen allerdings brutal hart durch, da mache ich immer einen Bogen rum. Schlaglöcher sind unbedingt zu vermeiden, das geht gar nicht. Für schlechte Strassen wäre so ein Fahrwerk genau das falsche, meine Strassen die ich befahre sind allerdings gut bis sehr gut.
Über kurze Querfugen hüpft man ganz kurz drüber und das Auto liegt nacher sofort wieder pefekt. Aber mit den 18er Reifen die ja noch ein wenig Flankenhöhe haben eine für mich sehr gute Balance aus hart und weich. Normale Kanaldeckel sind kein Problem... Wie gesagt ich bin eher auf der harten Seite, man kann es ja sehr gut in Höhe, Zug- und Druckstufe einstellen wie man es haben möchte... das ist ja das tolle dran.

Das Original Fahrwerk ist hier soweit ich mich noch errinnern kann viel viel toleranter auf Kanaldeckel und andere Fahrbahnunebenheiten. Dafür hat man auch viel weniger direkten Kontakt zur Strasse. Und das ist mir wichtiger.

Auf Original Rückrüsten täte ich nie und nimmer!

DannyWilde

S3 CDLA
Bj. 2011

04.01.2018 21:48 Uhr

Ist halt auch immer sehr subjektiv, wie sich das ganze anfühlt. Ich würde wohl so weich wie möglich gehen. Danke dir vielmals für deine Ausführung!!

sheldon

S3 8PA
Bj. 2012

05.01.2018 7:28 Uhr

Jep, am besten ist halt wenn mans Probefährt. Ich weiss noch am Anfang hab ich es schrittweise immer härter gestellt und vorne noch nen tacken runter weil es mir zu weich war. Also es geht auch definitiv weicher.

So weit ich noch weiss gibt es für jeden Wagen eine Grundeinstellung die KW empfiehlt, bei der man loslegt. Ich weiss nicht ob es gut ist wenn man mit der weichsten möglichen Einstellung fährt ...

Beitrag wurde am 05.01.2018 7:31 Uhr von sheldon bearbeitet


Pik

S3 8P BHZ
Bj. 2007

05.01.2018 10:14 Uhr

@DannyWilde
Von mir hast du schon alle möglichen Updates bekommen ;)
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018