a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] Rückleuchten LED beschlagen

Letzte Änderung am 07.03.2018 10:19 Uhr


Keks95

A3 (8PA) 2.0 TDI
Bj. 2012

20.01.2018 23:27 Uhr

Moin Jungs,

2016 sind mir im Winter in den äußeren Rückleuchten feuchte Flecken aufgefallen. Als ich die Rückleuchten dann ausgebaut und den lampenträger entfernt habe, bröselte mir schon die Beschichtung der Blinker Lampen entgegen. Habe diese auf beiden Seiten getauscht und wieder alles so gut es ging verschlossen. Dieses Jahr gibt der Spaß wieder los, also wieder ausgebaut und diesmal die Dichtung gegen eigene Dichtung getauscht, da es diese bei Audi nicht einzeln gibt.

Jetzt wurde das ganze noch schlimmer, die Tropfen waren diesmal ziemlich groß. Habe die Rückleuchten also gestern nochmal aufgebaut, beide jeweils 20 Minuten trocken geföhnt und wieder mit der original Dichtung eingebaut. Diesmal habe ich allerdings die Entlüftung zugeklebt.

Sind irgendwie Probleme mit Feuchtigkeit bekannt? Risse oder ähnliches konnte ich im "Glas" nicht entdecken.


timo231292

A3 8PA
Bj. 2008

21.01.2018 0:03 Uhr

Die Probleme mit der Feuchtigkeit habe ich ebenfalls, habe aber bisher noch nichts dagegen unternommen. Bei mir ist es die äußere Rückleuchte die teilweise Beschlagen und mittlerweile auch Feuchtigkeit enthalten ist. Meine dritte Bremsleuchte hat ebenfalls die Probleme, teilweise beschlagen und richtig Feucht.

Keks95

A3 (8PA) 2.0 TDI
Bj. 2012

19.02.2018 0:17 Uhr

Also ich habe nun durch Zufall einen kleinen Riss in der Verklebung der rückleuchten entdeckt... In der rechten sind mittlerweile Fette Tropfen... Werd da die Tage mit Sekundenkleber und eventuell schwarzen Silikon beigehen, ne neue Rückleuchte is mir grade zu teuer

Devil666
Devil666

A4 8K 2,0 TDI
Bj. 2008

19.02.2018 11:06 Uhr

sek.Kleber ist nicht gut der ätzt das Plastik an und macht es weich wenn dann modelbaukleber oder silikon (das aber nicht auf den Lack)

Wer später bremst fährt länger schnell

Immer aktuelles vcds vorhanden und einsatzbereit :-)
Vcds vcp mit vim vorhanden

Frischluftzelle
Frischluftzelle

A3 8L FL 1.6 AVU
Bj. 2001

21.02.2018 10:06 Uhr

Pack die mal für 60 Min. in den Backofen (40°C/Umluft)...mit dem Fön ist man sich nicht sicher, ob die Feuchtigkeit komplett raus ist.

Dann hast Du garantiert keine Feuchtigkeit mehr drin...sollte es dann nochmal im verbauten Zustand passieren, ist irgendwo definitiv eine Undichtigkeit.

Die Entlüftung zukleben, ist keine gute Idee...dann bekommst Du noch mehr Probleme mit dem Beschlagen.

Ich habe dieses Problem auch an meinen B7 Cabrio Rülis...seit der Backofentrocknung kaum noch Erscheinungen.

Gruss, Oliver


Beitrag wurde am 21.02.2018 10:11 Uhr von Frischluftzelle bearbeitet


Keks95

A3 (8PA) 2.0 TDI
Bj. 2012

07.03.2018 10:19 Uhr

Die Situation hat sich verschlechtert. Die Entlüftung habe ich nach mehr Beschlag wieder geöffnet. Vorgestern ist mir dann an der linken Leuchte aufgefallen, das dort 2cm Wasser drin stand. Habs per Fon und Backofen getrocknet, jetzt hab ich Salz Ablagerungen drin vom Streusalz-wasser... Hab jetzt rund herum Sekundenkleber reinlaufen lassen, aber stell mich schonmal auf neue leuchten ein. Der Eintritt scheint bei den reflektoren zu sein in Höhe der Gummilippe weilche an der karosse zur heckklappe anliegt. Wollte erst mit was Silikon artigem kleben, aber der Spalt ist so verdammt klein...

Beitrag wurde am 07.03.2018 10:21 Uhr von Keks95 bearbeitet

Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018