a3-freunde - Die Audi A3 Community

Kratzer auf schwarzem Lack

Letzte Änderung am 09.06.2018 12:52 Uhr


systema

A3 1.8T AGU
Bj. 1998

17.04.2018 11:08 Uhr

Hallo liebe A3- Freunde

Ich hab ein Schwarzen a3 8l (kein Metalliclack)
Ich habe relativ viele Kratzer teilweise nur oberflächlich und einige etwas tiefer! Nun zu meiner Frage wie bekomme ich das Lackbild wieder verbessert ohne Smartrepair oder Lackieren ?
Hatte die Idee mit der Sonax Schwarzpolitur zu Polieren. Hat damit jemand Erfahrung oder eine bessere Idee ?

schon mal vielen Dank im Vorraus

Mista-M

TT 8J 2.0 TDI
Bj. 10/2014

17.04.2018 22:25 Uhr

Moin @systema,

das lässt sich natürlich nicht pauschal beantworten. Generell sieht man auf Uni-Schwarz ja mal schnell den kleinsten Defekt, hierzu zählen Steinschläge ebenso wie Putzschäden (Swirls) z.B. durch Waschanlagennutzung.

Ich sage mal, dass man das Gesamtbild durch eine ordentliche Politur deutlich aufwerten kann. Dass alleine durch polieren aber alle Defekte beseitigt werden ist illusorisch. Mit gefärbten Polituren (genauso mit Füllpolituren) erhält man ein nur scheinbar besseres Ergebnis. Der Effekt ist aber in kürzester Zeit dahin, spätestens bei der nächsten Fahrzeugwäsche. Ich persönlich halte davon nix. Entscheide zunächst ob du es selbst versuchen willst oder es besser gleich einem Aufbereiter überlässt. Smart Repair könntest du ja immernoch machen wenn dir das Ergebnis nicht reicht.

Eines vorweg, das macht man nicht mal eben an einem Feierarbend. Wenn es ordentlich werden soll, brauchst du wirklich Zeit und durchaus das ein oder andere Mittelchen. Wenn du bisher nie ein Fahrzeug poliert hast, ist Uni-Schwarz eine absolute Herausforderung, ich habe Respekt davor! Eine sehr ausführliche Beschreibung mit Produktempfehlungen habe ich in folgendem Thread mal zusammengestellt:

https://www.a3-freunde.de/forum/t142042/8P-Lackaufbereitung.html#1394933
Noch ein ausdrücklicher Warnhinweis zur Steinschlagreparatur. Bei richtiger Anwendung funktioniert dass so. Wenn man aber Fehler mach oder unsauber arbeitet, kann man sich den Lack schwer beschädigen. Dies gilt insbesondere für das Planschleifen. Die Anwendung erfolgt ausdrücklich auf eigenes Risiko.

Sicher gehen auch andere Produkte, ich mache keine Werbung dafür. Der Punkt warum ich genau diese Mittel empfehle ist der, dass ich selbst (als ambitionierter Laie) sehr gute Ergebnisse damit erzielt habe. Gerade bei Polituren habe ich in meiner anfänglichen Autopflegephase viel Ernüchterung erfahren müssen. Das lag wahrscheinlich nicht daran, dass andere Produkte soviel schlechter sind sondern eher daran, dass viele Produkte die typischen Anfängerfehler nicht verzeihen.

Lies dich mal durch das Thema. Sonst einfach nachfragen

Mit bestem Gruß,
M

09.06.2018 12:52 Uhr

Ohne ein Bild zusehen kann man da keine genaue Aussage treffen. Kleine Kratzer kannst du definitiv polieren. Bei richtig tiefen Kratzern die schon durch deinen schwarzen Lack durch sind hilft nur Smartrepair oder lackieren.
Da hilft auch eine Sonax "Schwarzpolitur" nichts. Mit einer guten Politur wird immer etwas Lack abgetragen, da ist es egal ob das Auto schwarz, weiß, grün oder lilablassblaukariert ist. Diese "Farbpolituren" sind eher so eine Baumarkt/Tankstellen Geschichte. Wenn du nach einer guten Autopolitur suchst, die du mit der Hand Verarbeiten kannst, dann kann ich dir die Scholl S3 oder Meguiar´s Ultimate Compound empfehlen, am besten mit Handpolierhilfe. Damit bekommst du schon einige Kratzer raus. Mit etwas Muskelschmalz versteht sich cool

Du kannst dich hier mal über diese Polituren informieren, da ist das Prinzip ganz gut erklärt wie eine Politur funktioniert und wie die Kratzer dabei entfernt werden..
https://poliermaschine-autopolitur.de/autopolitur/
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018