a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8L] Kühlprobleme, Leerlauf unrund und noch ein paar Problemchen

Letzte Änderung am 26.05.2018 22:22 Uhr


jw2910

A3 APF
Bj. 2000

20.04.2018 14:12 Uhr

Moin zusammen,

bin neu hier im Forum, aber ich lese schon seit einiger Zeit mit.
Mein Name ist Julian und seit zwei Monaten habe ich auch einen 8L, einen 1.6 APF von 2000, Attraction mit Ambition Fahrwerk und 110.000 km.

Leider hat der gute neben den bekannten Roststellen noch ein paar andere Macken, deswegen habe ich auch ein paar Fragen an euch. Da ich natürlich vorher schon viele ähnliche Beiträge zu meinen Problemen studiert habe, habe ich auch schon Vermutungen. Aber ich würde gerne nochmal eure Meinung dazu hören, bevor ich wild Teile tausche(n lasse) breaker

Leerlaufdrehzahl: kalt ist soweit alles gut. Wenn er warm ist und ich beim Fahren auskupple, steht die Drehzahl exakt bei 800 rpm, solange ich noch rolle. Sobald ich aber stehe fällt die Drehzahl auf 600-650 rpm und der Motor fühlt sich seeehr unrund an, ruckelt und wackelt. Das passiert auch manchmal wenn ich im Schubbetrieb auskupple. Dann fällt die Drehzahl kurz in den "Keller" auf 500-600 rpm und geht dann erst auf 800 rpm. Falschluft? Aber müsste der Motor dann nicht immer laufen wie ein Sack Nüsse?

Kühlung: das Auto wird ganz normal nach 5-10 km warm und die Nadel im KI bleibt dann auch wie fest genagelt bei 90° C. In der Stadt, im Stau und im Leerlauf, alles gut. Aber: wenn ich ne halbe Stunde gemütlich auf der AB fahre (130 km/h) oder mal kurz auf VMax beschleunige, steigt die Nadel im KI auch schnell mal auf 100 Grad. Dann krieg ich immer Bammel und dreh die Heizung voll auf und die Wassertemperatur kommt langsam wieder auf 90 Grad. Das sollte eigentlich nicht passieren, oder? Habe hier gelesen, dass der APF mit Kennfeldkühlung heißer wird, als andere Motoren, aber das bezog sich eher auf die Öltemperatur. Klimaanlage zum Auslesen der Temperatur hab ich im Attraction leider nicht...

Lastwechsel: beim Anfahren oder beim Lastwechsel schlägt was und der Ganghebel ruckt. Wenn ich das Auto im Stand mit eingelegentem Gang hin- und herschiebe kippt der Motor für meinen Geschmack auch zuviel. Motorlager bzw. Drehmomentstütze?

Handbremse: war hinten rechts fest. Der Hebel am Bremssattel war etwas schwergängig, konnte ihn aber wieder gängig machen (seitdem ist mein Spritverbrauch wieder bei angenehmen 6.6l / 100km ^^). Wenn ich die Handbremse aber einmal benutze, bleibt sie wieder hängen. Liegt das an den Bremsklötzen die verkanten oder ist das eher das Handbremsseil, was fröhlich vor sich hin korrodiert?

Der Vorbesitzer hatte das Kühlproblem auch, von ihm wurden bereits getauscht:
- Thermostat für Heizung (01/2016)
- OT Geber (05/2017)
- Relais 30 für MSG (06/2017)
- Thermostat geprüft (08/2017)
- Wasserpumpe (08/2017)
- Steuerriemen (08/2017)
- Lambdasonde vor Kat (10/2017)
- Benzinfilter (11/2017)

Ich danke euch schon mal für Antworten und Denkanstöße up

Viele Grüße & schönes Wochenende

Werriot

A3 8l 1.6 AVU

20.04.2018 15:04 Uhr

Hallo,
der Doppeltemperaturgeber wurde nicht gewechselt?
Hast du dir die Sicherung für den Lüfter am Hauptsicherungskasten (auf der Batterie) angesehen?
Wenn ich es richtig in Erinnerung habe: Der Wagen mit Kennfeldkühlung wird so um die 106°C heiß. Das KI zeigt dann dennoch nur 90°C an, aber ab 110°C schlägt das KI wieder aus.
Möglicherweise hat das KI auch nur einen Weg und es wird nichts heiß.

jw2910

A3 APF
Bj. 2000

26.05.2018 22:22 Uhr

Guten Abend und danke für deinen Beitrag!

Es hat jetzt leider "ein wenig" länger gedauert, bis ich die Probleme angegangen bin. Daher auch erst heute eine Antwort, sorry dafür! worried

Kurze Rückmeldung zu den bereits behobenen Sachen, falls jemand mal ähnliche Probleme hat:

- Handbremse: das Hülle vom Seil ist an einer Stelle neben dem Benzinfilter aufgescheuert. Wasser kommt rein und das ganze korrodiert.
- Lastwechsel: alle drei Motorlager waren ziemlich ausgelutscht. Der Tausch hat sich wirklich gelohnt!
- Leerlaufdrehzahl: ein Schlauch zum Aktivkohlefilter war porös und wurde ersetzt, die Leerlaufdrehzahl ist jetzt viiiel stabiler. Ab und zu fällt sie noch auf 600 rpm, aber selten. Mein Verdacht ist der Servodruckschalter, der suppt nämlich ein wenig... ^^


Das große Problem mit der Kühlung besteht aber immer noch:

Der Lüfter an sich läuft in beiden Stufen, aber nur wenn er überbrückt wird oder der Stecker vom Kühlmittelsensor am Kühlerausgang (G83) abgesteckt ist. Lüftersteuergerät wurde getauscht, aber der Lüfter läuft immer noch nicht an und die Anzeige im KI klettert im Stand und auf der AB (130 km/h, bergab!) auf über 100°C. Bei 110°C geht die rote Warnmeldung an, Heizung voll auf und die Temperatur geht langsam wieder runter auf 90°C.

Doppeltemperaturgeber (G2/G62) und Kühlmittelsensor am Kühlerausgang (G83) waren beide mit etwas Grünspan o.Ä. überzogen und wurden heute gewechselt. Zu meinem Erstaunen ergab das aber auch keine Besserung. Autobahn mit 130 km/h und 105°C im KI. Bestandsaufnahme:
- Lüfter läuft im Stand nicht, Temperatur steigt auf 110°C und Warnmeldung kommt
- Der Schlauch zum Kühler ist dabei so heiß, wie er auch bei 90°C (laut KI) ist. Der Schlauch vom Kühler weg ist logischerweise weniger warm
- Der Schlauch vom kleinen Kühlkreislauf ist aber so richtig richtig heiß! Das Wasser darin könnte tatsächlich die 106°C oder auch mehr haben

Ich bin etwas ratlos... Was könnte das Problem sein? An ein defektes KI glaubte ich bis vor kurzem auch, aber irgendwie hab ich kein gutes Gefühl dabei.

Was mir noch einfällt ist das Thermostat und die Wasserpumpe. Falls das Thermostat einen weg hat, sollte der Wagen doch entweder nicht richtig warm werden (nur großer Kreislauf geöffnet) oder die Schläuche am Kühler gar nicht warm werden und er sofort überhitzen (nur kleiner Kreislauf). Richtig? Die 7.000km alte Wasserpumpe liefert einen Strahl im Ausgleichsbehälter sowohl im Stand als auch mit Drehzahl (bis ca. 3500 rpm hab ich getestet). Falls das Schaufelrad nur ab einer höheren Drehzahl durchrutschen sollte, müsste dann nicht auch die Heizleistung im Innenraum fallen? Das tut sie nämlich nicht... oder verstehe ich das falsch?

Hat jemand 'ne Idee was ich sonst noch überprüfen könnte?

Danke & VG


PS: Wer sich für die Kennfeldkühlung der APF Motors interessiert, hier gibt's ein sehr cooles PDF dazu kniep
http://www.volkspage.net/technik/ssp/ssp/SSP_222.pdf
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018