a3-freunde - Die Audi A3 Community

Motorölwecheel am 2014 2.0 TDI. Ein Rant...

Letzte Änderung am 21.06.2018 12:33 Uhr


Pik

S3 8P BHZ
Bj. 2007

17.06.2018 11:34 Uhr

So denn. Neuer Zweitwagen. Gebraucht. Erstmal also bisschen Allgemeinpflege. Als erstes also Dieselfilter, Getriebeöl und Motoröl gewechselt.

Dieselfilter gibts irgendwie 3 Versionen schon. Selbst der Typ an der Theke fand es erstaunlich, daß die Nummer des Behälters nach vorne gerichtet, in großen Buchstaben so klar zu sehen war tongue Und der Wechsel ist auch eher trivial. Damit wäre also noch alles in Ordnung.


Getriebeöl. Beide Schrauben haben KEINE Dichtungen mehr. Beim 8P gabs noch welche. Penibles Säubern der Flächen und richtiges Anknallen ist also angesagt. Sonst aber wie beim 8P. Oh Wunder. Mehr haben sie da wirklich nicht verkackt.


Motoröl... Wollen die mich verarschen?! upset Wie kann man nur so shice in der Rübe sein? watis Es ist weiterhin alles aus Kunststoff drumherum. Was für eine Rotze. Da hatte ich schon am 8P einen Riss. ALso nicht nur der "Becher" für den Ölfilter, sondern nur das komplette Gegenpart. Das ist natürlich sehr großes Kino, wenn da was mit ist.

Die Position des Filters ist aber noch bekloppter. Wie kann man SO unfähig sein? Es war eh schon alles versaut von den Wechseln des Vorbesitzers. Das also ertstmal alles gereinigt. Wie durch ein Wunder war dieses ulkige Material mit dem sie die Ölwanne anziehen noch nicht so wirklich vollgesaugt mit der abgelassenen Rotze. Auto war bis dato nur beim Freundlichen. Haben sie dafür ein extra Werkzeug? :)
Die Ölwanne ist übrigens noch aus Alu. Man glaubt es kaum. Nochmal Glück gehabt ;)

Trotzdem war nicht alles ok. Die Zusatzwasserpumpe (meine ich das ist die), war vollgerotzt, Samt Stecker und Leitung. Abgeklemmt, alles gerinigt, mehrere Leitungen aus dem Weg geräumt.

Dann im Müll gewühlt. Im Müll gewühlt, weil ich einen Ölwechsel machen will... watis Mit dem Gefundenen aus alten Verpackungen, mit der Folie die Pumpe bzw. vor allem ihre Buchse "gesichert", mit dem Karton eine Rampe gebaut, damit das Öl aus dem Ölfiltergehäuse nur da landet wo es soll. Nämlich in der Altöltonne und nicht überall am Auto. (sehe Foto)

Was muß man seit einiger Zeit studieren um an der Entwicklung von Autos arbeiten zu dürfen? Spastologie vielleicht?

 


Smartos

A3 2.0 TFSI
Bj. 2005

18.06.2018 4:54 Uhr

Hatte vor meinem 8P einen Alfa 156. Selbst der war im Vergleich zum Audi absolut schrauberfreundlich!
Hab mindestens schon ein halbes Dutzend Arbeitsstunden bezahlen müssen, die nur angefallen sind, weil die Karre so absolut hirnrissig konstruiert ist. Mann! Selbst Luftfilterwechsel ist hier ein Pain in the Ass!

„Aerodynamik ist für Leute, die keine Motoren bauen können.“
Enzo Ferrari

joddi

A3 8P Facelift 1.8 TFSI CDAA
Bj. 2009

18.06.2018 21:29 Uhr

Schonmal geschaut was genau in der Mitte in der Ölfilterglocke für ein Teil ist? Sechskant, 13mm... das heißt da kann man was aufdrehen ;)
Auch müsste dir aufgefallen sein, dass in deinem Ölfilterpäckchen ein großer O-Ring ist.... und ein ganz kleiner. Rate für was der ganz kleine ist ^^
Das Kabel muss man nur an der Pumpe abziehen und ein wenig zur Seite legen, dann Ablassschraube vom Ölfilter raus, auslaufen lassen... neuen Dichtring drauf und wieder rein... und dann kann man komplett ölfrei die große Ölfilterglocke abschrauben.

Das geht schon, aber schön ist was anderes... stimmt schon.

Dieselfilter 3 versch. Versionen? Du hast aber schon nur den Einsatz gewechselt und nicht das ganze Gehäuse mit? Am Filter selbst, gibt es doch garnicht wirklich was, was man ändern könnte? Geschweige denn sieht man da von außen irgendeine Teilenummer, weil das Ding ja innen steckt....


Pik

S3 8P BHZ
Bj. 2007

19.06.2018 10:12 Uhr

Ja sicher hab ich das gesehen. Ich hab sogar beide auch getauscht, ohne den 13er Sechskant davor zu nutzen ;)
Ob man gleich komplett anbschraubt oder erst den kleinen Abfluss, die gebaute Pissrinne macht so oder so Sinn. Beim 8P braucht man keine... Denke die Mechaniker beim Freundlichen kennen das ;) Trotzdem war die Buchse der Zusatzwasserpumpe voll mit der alten Rotze.

Ich mein nur: Eine KLARE Verschlechterung. Der Filter ist auch kleiner als beim 8P 2.0T und hat oben/unten Kunststoffdeckel. Mikroplastikirrsinn motzki Die Ölfilter die ich von MAN für den 2.0T kaufe kommen ohne solchen Mist aus mad

Dieselfilter... Hab ich aus Zeitmangel direkt an der Teiletheke geholt. Dem Teileheini wurden dann 3 Auswahlmöglichkeiten geboten - meinte er jedenfalls - worauf er meinte, er müßte mal unter die Motorhaube schauen welche Nummer das Gehäuse hat. Ich weiß nicht was sie da im Werk wieder für ein Gaga getrieben haben.
Mit der Nummer des Gehäuses war auch schnell der passende Filter gefunden ;) Nur mit der Fahrgestellnummer alleine war sich der Kollege aber irgendwie recht unsicher.

edit:
Wir wollen es aber nicht dramatischer erscheinen lassen als es ist :) Ich hab die Tage geschaut wie es um den Ölfilter in den PSA-Maschinen der Minis bestellt ist. Da kann man sich nicht ärgern, weil man direkt Lachkrämpfe bekommt.
Doller geht's wohl immer...

Beitrag wurde am 19.06.2018 16:25 Uhr von Pik bearbeitet


amazinq

A4 B5 2.4 V6 30V
Bj. 1998

20.06.2018 7:51 Uhr

Du machst aber auch immer alles schlecht ;) ich persönlich finde diese Plastikölfilterdinger mit Einsätzen hmm.. ich denke gar nicht mal so schlecht. Mein Bruder hat den krams auch in seinem Fabia... tatsächlich funktioniert das alles so wie es soll zumindest bis dato.. Abgesehen davon zahlt er 6€ für seinen Filtereinsatz, während ich mal locker knapp 18€ für meinen riesigen dicken Ölfilter mit Metallgehäuse berappen muss... liegt wohl daran dass für den A4 b5 nur noch die großen Filter verkauft werden.. Andererseits weiß ich echt nicht ob ich so einem kleinen popeleinsatz vertrauen würde der für LL Intervalle bis zu 30tkm halten soll... während mein Monsterfilter wo bestimmt n 3/4l Öl oder mehr rein passt nach 15tkm spätestens raus fliegt...
Achja was mich dabei aufregt: ich bin immer fest in meinen Abläufen: Öl ablassen -> Schraube wieder rein in die Wanne -> Ölfilter wechseln -> Öl oben drauf...
Bei diesem Sch... Einsatz kommt ja wenn man den raus zieht nochmal n halber Liter raus der dann in die bereits verschlossene Ölwanne abfließt sone scheiße! Egal...

Übrigens Audi ist noch nicht ganz so schlimm was Fehlkonstruktionen bzgl. normaler Wartungsteile angeht... versuch mal bei BMW reihensechsern oder bei alten Ford V6 motoren allein schon die Zündkerzen zu wechseln... man verzweifelt gnadenlos... und wenn die dann noch abreißen gute nacht!
Dennoch ich gebe zu es gibt Momente und Situationen wo ich meinen A4 doch mal sehr gerne gegen die Wand setzen würde wenn ich sehe was da fabriziert und "entwickelt" wurde! Nur um mal ein paar nette Beispiele zu nennen:

- Um die KGE zu wecheln, muss die GESAMTE Ansaugbrücke runter.. (zumindest wenn der untere teil bröselt und wir kennen VW KGEs oder? die bröseln immer!) jedenfalls habe ich noch keine andere Möglichkeit entdeckt.
- Wechseln der VDD auf der fahrerseitigen Zylinderbank ist ein pain in the ass das kann man kaum glauben. Die Schrauben sind so nahe an der Karosse, da muss man sich erstmal Spezialwerkzeug kaufen oder schweißen. Auch hier kennen wir VW -> VDDs bei VW sind eh nie dicht..
- Lambdasonden wechseln.. dafür gibt es extra Spezialwerkzeug.. das funktioniert aber auch nur wenn Hosenrohr und Lambdas noch nicht eins sind
- Wenn die Lambdas dann nicht raus wollen.. Hosenrohr vom Krümmer trennen? Am ARSCH 2 von 3 Schrauben sind von unten erreichbar.. die 3. nur von oben wenn man am Zylinderkopf die Wasserleitung UND das dingens für die Sekundärluftkacke abschraubt...
- Apropros Wasserleitung und Sekundärluft... will man den Kopf ab haben muss ja auch das Rohr ab.. Sekundärluft und Wasserleitung versperren sich gegenseitig.. nur raus zu bekommen mit Trick17 +10 und selbstüberlistung.. hat locker 4h für die Fahrerseitige Zylinderbank gedauert damals bis man sich was hat einfallen lassen.. vielleicht bin ich aber auch einfach nur blöd?
- Thema Mehrlenkerachse... alle 100-150tkm ist die fällig kann man eigentlich fest mit rechnen.. neue Lenker schlagen mit 400 ocken zu Buche.. kein schnapper.. Sind bei mir leider jetzt auch dran...
- Thema Mehrlenkerachse... Arschlochschraube zum halten der oberen Lenker.. Reißt eig immer ab und lässt sich nie richtig lösen.. leichtes spreizen, gewaltsames rausprügeln das Bolzens oder erhitzen fallen weg weil das scheiß Lagergehäuse aus ALU ist!... junge junge junge...
- Thema Mehrlenkerachse... Um die Schrauben vom unteren Führungslenker zu kriegen, muss der Aggregateträger komplett abgesenkt werden.. um das zu umgehen müsste nur der Bolzen von der anderen Seite eingeführt und auf der "problematischen" Seite die Mutter aufgeschraubt werden.. da hat sich wieder jemand echt was bei gedacht!

Das war so das was mich die letzte Zeit echt aufgeregt hat! Dagegen war das Schrauben am A3 echt Kindergarten... immerhin lässt sich aber der Zahnriemen beim A4 sehr gut wechseln und auch die Kerzen und die üblichen Verschleißsachen gehen recht gut.. aber manchmal? keine ahnung was die studierten Fachidioten da zustande bringen...

Sorry das musste mal raus :)

Pik

S3 8P BHZ
Bj. 2007

20.06.2018 14:16 Uhr

Es ging nicht darum, daß der "Becher" aus Plastik ist. Das Gegenpat wo es reingeschraubt wird, das ist beim 8P wie 8V auch alles aus Plastik. Und das ist absolute Shice. Genauso wie eben die Position des Bechers beim 8V.

Ja es gibt mehr,. Aber das war echt die Krönung erstmal, Das Auto ist auch nur ein Zweitwagen. Trotzdem nerven mich gegenüber dem 8P gleich zig Sachen. Schon der Innenraum... Völlig Banane die Typen.

Der Generationenwechsel in den Abteilungen die Entwicklung machen ist eine einzige Katastrophe. Man denkt öfters eher an Sabotage.
Oder erinnert sich mal wieder an "Idiocracy"...

Aber... Meist fährt sie damit. Ich rede also nicht mit ihr darüber. Sie freut sich ja ;)

p.s.:
Das wirklich überraschende ist der Motor. CRBC in dem Fall. Was Verbrauch und Laufkultur angeht, hätte es auch ein BMW Diesel sein können ;) Und für die Leistung, geht auch seine Leistungsentfaltung völlig in Ordnung. Sehr untypische VAG-Maschine :D :D

Nach der Umölung. Der Händler hat da allen ernstes diese 0W30 Plörre eingefüllt. Mit Ravenol VMP + 0.5L Ravenol VMO sah die Welt gleich komplett anders aus.
Weder am Verbrauch noch am Durchzug hat sich dadurch etwas verschlechtert.

Bei nun 100Tkm, regenerierte der DPF bisher fast auf den Punkt immer alle 670km. Find das soweit ok. Der Vorgang scheint irgendwas zwischen 5 und 10min. zu dauern.

Beitrag wurde am 20.06.2018 14:41 Uhr von Pik bearbeitet


amazinq

A4 B5 2.4 V6 30V
Bj. 1998

21.06.2018 7:12 Uhr

Ups das hab ich wohl überlesen. Dann finde ich es schon traurig dass der untere Teil selbst bei Skoda in den kleinen 1,2l 6v Motoren aus Alu ist und bei Audi nimmt man dann Plastik... Nicht dass ich was gegen Plastik hab.. es gibt sicher sehr gute Plastikmischungen (nennt man das so?) die sehr viel belastbarer und evtl. haltbarer sind als Alu... Gab da auch ja schon die Diskussionen über Plastikölwannen von Automatiken.. wenn man mit Alu irgendwo aufsetzt ist die Ölwanne auf jedenfall hin die reißt sofort.. bei Plastik könnte man Glück haben ;) Aber ich denke wir kennen alle VAG oder? Die kriegen das mit Plastik einfach nicht hin alles was aus Plastik ist bröselt bei den Motoren früher oder später komplett auseinander.

Bei einem Diesel von Laufkultur zu sprechen grenzt aber schon an totalen Wahnsinn findest du nicht? :D Für mich sind Diesel keine Motoren die irgendwas in einem PKW zu suchen haben... Wenn ich mit nem Trecker durch die gegend hätte fahren wollen, wäre ich Bauer geworden... Und sorry jeder Dieselfahrer wird jetzt behaupten aber SEIN Motor läuft ja fast wie n Benziner... NEIN tut er nicht.. wird er auch nie tun. Punkt aus Ende. Ich bin auch schon Golf 6 und Golf 7 GTD gefahren.. im Ernst? ich würde lieber n 1,2l 60 PS Benziner fahren als diese 170 PS + Eierschaukeln.. da muss man sich an der Ampel ja schämen..Massagesitze brauchst nicht weil der Eimer dich schon mit Motorvibrationen massiert.. Die BMW Motoren sind etwas besser.. aber auch nichtmal annähernd so gut wie die Benziner (die Reihensechser Benziner von BMW sind was Laufruhe angeht ein absolutes Träumchen).. Mal abgesehen davon haben die Frittenfettverbrenner ja noch nichtmal n halbwegs nutzbares Leistungsband... Da wo der Diesel in den Begrenzer läuft, packen die echten Motoren nochmal ne dicke Schippe open drauf ;) Ich warte dann mal auf die "isch hab aber 79032481908NM Drehmoment cyka blyat" Fraktion :)

Achja... Diese ganzen Abgasreinigungssysteme ala DPF würden mir ja echt dezent auf den Keks gehen... Das nimmt dann echt alle Vorteile die son Traktor haben würde wieder raus...

Ich winke den ganzen Euro 4/5/6 Dieselfahrern die vor der Innenstadt stehen bleiben müssen dann aus meiner 20 Jahre alten V6 Drecksschleuder fröhlich zu während ich die Innenstadt dann schöön mit leckerem CO2 verpesten kann >:)

Pik

S3 8P BHZ
Bj. 2007

21.06.2018 10:37 Uhr

Ja. Das ist nicht, weil ich Plastik nicht leiden kann. Das Teil wo man das Filtergehäuse reinschraubt, das war bei mir und beim Nachbarn schonmal kaputt. Haarriss. Weil eben Plastik.

Man darf das ruhig den Umständen entsprechend betrachten. Wenn ich von irgendeinem Diesel und Laufkultur spreche, dann ist das natürlich auf Diesel bezogen. Damit zieht man keine Vergleiche zum V8 im Mulsanne...

Grad nen Zweitwagen sehe ich als reines Nutztier. In Fall vom 8V zwar in einer halbwegs edlen Ausfühung, aber immernoch ein Nutztier. Da der 8V Stück leichter als ein entsprechender 8P ist, kommt man mit den 150PS recht gut klar und kann sich außerhalb der Autobahn in den 320Nm auch recht entspannt rumsuhlen. VTG sei dank.
Hier je nach Zyklus mit 5.3/5.7L pro Tank.

Das sinnvolle Drehzahlband liegt zwisichen 1900 und 4000. Innerhalb dessen man durch VTG auch recht brauchbar Jumpen kann. Da macht das Ausdrehen eben auch keinen Sinn. Weil nicht nötig.

Ich fahr ja sonst einen S3 8P mit ~330PS und 445Nm. Ich masse mir mal an zu wissen was ich dazu erzähle ;)

Ich winke den ganzen Euro 4/5/6 Dieselfahrern die vor der Innenstadt stehen bleiben müssen dann aus meiner 20 Jahre alten V6 Drecksschleuder fröhlich zu während ich die Innenstadt dann schöön mit leckerem CO2 verpesten kann >:)
Du freust dich, wenn deine Mitmenschen von dem meist hirnlosen Geseier der Ökotaliban verarscht werden?

Der Vorbesitzer hat nach der "Umrüstung" des Diesels die Endrohre von innen gereingt. Quasi Werkszustand :D Der wollte es wohl wissen. Die sind auch heute nach 4Tkm die wir in "Dynamic" gefahren haben, BLANK (innen).
Ruß jedenfalls ist beim CRBC kein Thema ;)

So denn. Das reicht hier zum Thema Filtergehäuse ;) Man liest sich.

amazinq

A4 B5 2.4 V6 30V
Bj. 1998

21.06.2018 12:33 Uhr

Mein Beitrag war auch etwas spitz und überzogen formuliert falls das nicht so rüber kam ;) Natürlich lässt sich ein knatterdiesel nicht mit nem V8 vergleichen. Worauf ich hinaus wollte, ist die Tatsache dass selbst 3 Zylinder Benziner meiner Meinung nach deutlich schöner und sanfter fahren als heutige 4 Zyl. oder gar 6 Zyl. Diesel. Selbst ein völlig (nach aussenhin) Massenkräfte freier Reihensechser Diesel ist für mich immernoch dreck. Hat evtl. auch viel mit Direkteinspritzung zu tun.. CR und PD Diesel sind halt rau... Dabei muss ich aber zugeben.. die TSI und TFSI Motoren laufen auch schon deutlich anders als Saugrohreinspritzer.. eben auch etwas mehr in Richtung rau...

Um das klar zu stellen: Nein natürlich freu ich mich nicht wenn wir alle von der Ökotaliban verarscht werden. Auch das war etwas überspitzt. Dennoch war mir schon vor 5-10 Jahren klar dass es den Diesel in dem Fall zuerst treffen wird. Wenn der Diesel ordentlich durchgenommen wurde kommt danach halt der Benziner dran.. und dann lachen mich die Diesel-Fahrer aus... Leben und Leben lassen so ist das eben ;) Ich für meinen Teil finde es eine Frechheit dass die Fahrer zur Kasse gebeten werden für die Verarsche die ALLE Autokonzerne abziehen.. Das geile ist: Der dumme Deutsche machts auch noch mit! Alle liefern sie brav ihre E4-E5 Diesel zum Schrottplatz (teilweise in Top Zustand mit nichtmal 100tkm) und kaufen sich direkt nen VW neuwagen.. auch ne Art die Wirtschaft anzukurbeln... Die Absatzzahlen von VW sprechen Bände... nix zu sehen von "Skandalen" bei denen die Zahlen einbrechen müssten.. nein VW generiert so viel Umsatz wie noch nie...

Egal da könnte ich mich stundenlang drüber Aufregen.. Ist aber ein anderes Thema wo man sich an anderer Stelle noch einmal drüber unterhalten könnte..

So on..
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018