a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8L] Bremsen vorne verschleißen verdächtig langsam

Letzte Änderung am 22.07.2018 21:24 Uhr


dimetking

A3 8l Apf
Bj. 2000

21.07.2018 18:32 Uhr

Hallo,
ich hatte mein A3 1.6 APF vor drei Jahren gekauft, da waren die Bremsen vorne noch so gut wie neu und hinten Scheiben ok/Beläge halb. Darauf hatte ich die Scheiben und Beläge hinten getauscht und auch gleich mal an allen Rädern Bremsflüssigkeit getauscht.
Jetzt, nach 60.000 km sind die Beläge hinten runter und ich hab auch schon neue bestellt.

Jetzt das verwunderliche, vorne sehen die Bremsen immer noch so aus wie beim Kauf:( Woran liegt das?
Meine Vermutung: Scheiben vorne leicht verglast und daher nicht die volle Bremskraft, deswegen auch kein Abrieb der Beläge.
Ich hab jetzt das zweite mal Tüv bekommen, alles OK. Aber ich glaub nicht dran.
Kann mir jemand nen Rat geben? Grüße

Keks95

A3 (8PA) 2.0 TDI
Bj. 2012

21.07.2018 21:13 Uhr

Die Scheibe kann nur härten, was man so der Farbe erkennen würde, die Beläge können verglasen. Allerdings würde das früher oder später auffallen, zb durch quietschen.
Beim TÜV wird ja auch die Bremsleistung getestet, von daher sollte das stimmen.

Hast du vorne auch immer saubere Felgen? Gut erkennbar ist es nämlich, dass normalerweise die vorderen Felgen immer dreckiger sind vom Staub als die hinteren. Was für Beläge hast du denn nach Kauf hinten eingesetzt? Eventuell schlechtere Haltbarkeit als die, die vorne verbaut sind?

Bei unserem tüv können adac Mitglieder die bremsen kostenlos prüfen lassen.

Beitrag wurde am 21.07.2018 21:13 Uhr von Keks95 bearbeitet


dimetking

A3 8l Apf
Bj. 2000

22.07.2018 20:35 Uhr

Danke für den Tipp mit dem TÜV, ich frag mal bei uns nach :)

Die Beläge hinten sind von ATE, vorne und hinten werden die Felgen dreckig. Ich habe die Befürchtung das vorne zwar gebremst wird, was auch ausreichend ist, Kräftig und gleichmäßig um den TÜV zu bestehen aber nicht die volle Leistung des Systems an diesem Wagen. Hinten hatte ich Scheiben, Beläge, Dichtungen der Kolben gewechselt, alles gereinigt und gangbar gemacht. Vorne habe ich nie angetastet.
Ich bau die mal ab, reinige alles und schau mir die Kontaktfläche der Beläge an

Keks95

A3 (8PA) 2.0 TDI
Bj. 2012

22.07.2018 20:41 Uhr

Also bei mir sehen die bremsscheiben nach 125000km vorne noch ok aus, also beläge haben noch ziemlich matetial, scheibe sieht auch top aus, hinten haben die scheiben nen ordentlichen grat und die beläge sind fast runter. Ausserdem haben die scheiben riefen wie sau, wurde beim tüv und vor kurzem von ner werkstatt schon drauf hingewiesen, hab schon ate ersatz im keller, fehlt nur noch lust und Zeit :)

Hätte grad fast vorgeschlagen, dass wir unsere bremswerte mal vergleichen, aber ich schätze mein 2.0 tdi 103kw hat ne stärkere anlage. Ich poste trotzdem mal die tüv werte:

VA:
Vorgabe in daN: 271
Links: 230
Rechts: 220
Sum. daN: 450

HA:
Vorgabe in daN: 233
Links: 170
Rechts: 170
Sum. daN: 340


Bremsverteilung beim A3 ist 70:30 bei mir sind es 72:28

Edit: hab total verpeilt das es hier um nen 8L geht, verzeihung :D

Beitrag wurde am 22.07.2018 20:48 Uhr von Keks95 bearbeitet


dimetking

A3 8l Apf
Bj. 2000

22.07.2018 21:24 Uhr

Eigentlich solltest du auch eine stärkere haben:)
Hab die Werte vom Tüv Bericht/ halbes Jahr alt.
VA LINKS RECHTS
250 250
HA
190 180
HA Feststellbremse
140 120

Vorne habe ich viel weniger Bremsstaub als hinten.
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018