a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8L] Kühlwasserverlust Temperatur zu hoch.....

Letzte Änderung am 08.08.2018 8:03 Uhr
Direkt zum letzten Beitrag springen


21.07.2018 18:53 Uhr

Hallo Leute.
Ich hab nun hier viel gesucht und versucht zu verstehen, aber augenscheinlich kome ich da nicht so recht hinter.

Folgendes Problem.

Audi A3 8L, Bauhjar 1997, 1,6 Liter, 101PS

Letzten Mittwoch von Privat gekauft.
Läuft soweit prima.
Beim Ummelden am Donnerstag dann (nach Stadtverkehr) Wasser unter dem Fahrzeug. Kühlwasser.

Alles kontrolliert, nichts unter minimum etc.

Keine Undichtigkeiten gefunden, und erstmal nur auf "zuviel Drin" geschoben.

Heute längere Strecke gefahren, so 50 Kilometer überland.
Temperatur immer um 90 Grad.

Dann Stadtverkehr, die Temperatur ging hoch auf knapp 100 Grad.

Geparkt, wieder Wasser unterm Auto, vorne Beifahrerseite, wo auch die Behälter sitzen.

Kühlwasser fast alle.

Im Netz gestöbert und zum Behelf erst einmal Leitungswasser aufgefüllt.

Auf dem Heimweg überland immer 90 Grad etwa.

Bei den letzten Kilometern (etwa 5) inner Orts ging sie wieder etwas hoch.

Meine Frage.

Was ist hier los. Wasserpumpe? Oder Thermo Schalter am Kühler?

Kann durch die Überhitzung die Kopfdichtung defekt sein? Oder andere Folge Probleme?

Am Öldeckel war kein "Glibber" im Sinne von Wasser und Ölgemisch.Der war braun und trocken.

Der Ölstand erschien mir etwas wenig, obwohl vor etwa 15000 Kilometern erst Öl und Filter wechsel gemacht wurde.


Brauche das Kfz dringend, damit ich zur Arbeit fahren kann.
Und stehe etwas ratlos da....

dimetking

A3 8l Apf
Bj. 2000

21.07.2018 19:23 Uhr

Hört sich an wie Wasserpumpe undicht, wenn du doch Wasserverlust am Boden siehst, dann schau woher das kommt.Wenn die Kopfdichtung defekt ist und du Wasserverlust hast, schau mal unterm Öldeckel wgn gelben Schleim. Zieh auch mal den Ausgleichsbehälter aus der Befestigung raus und schau dir die Schläuche auf der Unterseite an. sobald du leckagen siehst, schnellstmöglich reparieren...eine dauerhaft zu hohe Wassertemperatur zerstört die ZKD.
Fallst du nichts findest, kannst du auch mit Kontrastmittel und UV Lampe nach austretendem Wasser suchen.

Halt uns auf dem laufendem und immer schön weiter gießen:)

21.07.2018 20:34 Uhr

So neues.
Der Thermoschalter scheint nicht zu schalten.
Habe den Lüfter mal gebrückt, er läuft an.

Die Sicherungen auf der Batterie sind in Ordnung.

Das Wasser war direkt unter dem Ausgleichsbehälter.
Und Gut am kochen, aber nur nach Stadt Verkehr.

Nach Überlandfahrt war alles im grünen Bereich.

Wo genau drückt der das denn dann raus?

Die Wasserpumpe sitzt ja am Motor dran oder? Da war augenscheinlich nix...

21.07.2018 20:35 Uhr

Gelben Schleim am Öldeckel hab ich nicht, dass ist trocken, braun, ganz leichter Ölfilm.

dimetking

A3 8l Apf
Bj. 2000

21.07.2018 20:51 Uhr

Ich meine der Lüfte springt erst an, wenn der Schalter 119°C erreicht. Die Wasser pumpe ist links am Zahnriemen, neben den Ausgleichsbehälter. Auf halber Höhe zwischen Nockenwelle und Kurbelwelle. Erkennst du am kleinen aber verhältnismäßig zur Nockenwelle dicken breiten Ritzel. schau an diesem Bauteil ob es sifft. Musst die obere Zahnriemenverkleidung abklemmen.
Hier ein Bild: https://www.ebay.de/itm/WASSERPUMPE-DICHTUNG-AUDI-A3-8L-8L1-1-9-TDI-BJ-96-01/301266798029?fits=Make%3AAudi%7CModel%3AA3&hash=item4624e685cd:g:QEgAAOSwaMhZzAD4

21.07.2018 21:07 Uhr

Gerade geschaut. Die wasserpumpe ist Furz trocken.
Ein ganz ganz minimaler Öl Film ist in dem Bereich dahinter. Aber echt nur ein Hauch von Öl.
Sonst alles trocken.
Wasser sollte man ja intensiver sehen wenn das da gelaufen ist oder?

Keks95

A3 (8PA) 2.0 TDI
Bj. 2012

21.07.2018 21:16 Uhr

Irgendwo muss man ja sehen wo das Wasser entlang läuft und dann auch zur Quelle kommen. Das Der Motor Innerorts heißer wird als Außerorts ist im Sommer normal, Grade bei stop n go.

Wie sieht denn der Kühler oder die ganzen Schläuche aus? Sonst Mal ein bisschen im Ort rumfahren bis er heiß ist und dann Mal bei laufendem Motor im Motorraum gucken wo es eventuell tropft.

21.07.2018 21:17 Uhr

Kann man eigentlich testen, ob die Wasserpumpe läuft?

Ich vermute mal ja, da ich nach dem Malör wie oben beschrieben auch brodelndes Wasser im Ausgleichsbehälter hatte.
In dem Behälter selber kann das wasser ja eigentlich nicht solche Temperaturen erreichen?

amazinq

A4 B5 2.4 V6 30V
Bj. 1998

22.07.2018 11:48 Uhr

Klar kann es. Bis zu 115 Grad bei Stadt und Hitze. Deshalb sollte man den im heißen auch nicht auf machen... dann ist der Druck weg der das kühlwasser am kochen hindert. Eventuell hast du auch zu wenig kühlerfrostschutz drin der erhöht auch den siedepunkt.

dimetking

A3 8l Apf
Bj. 2000

22.07.2018 20:29 Uhr

Wasserpumpe kannst du klar testen...wenn kein druck auf dem System ist Motor an, Deckel vom Ausgleichsbehälter aufdrehen, reingucken. Eine zweite Person gibt leichte Gasstöße und dabei muss es unterschiedlich stark in den Behälter fließen.

22.07.2018 22:48 Uhr

Da fließt kaum was. Es tropft nur etwas. Egal ob Auto warm oder kalt.
Nun wird zügig die Wapu und zahnriemen gemacht.
Der Thermoschalter vom Lüfter gewechselt, Flüssigkeit ebenfalls und der quietschende Lüfter erneuert.
Und wenn ich schon mal dran bin auch gleich Öl Wechsel. Da kommts nicht mehr drauf an.
Hoffe dann ist langsam Ruhe.

dimetking

A3 8l Apf
Bj. 2000

23.07.2018 16:22 Uhr

Ok halt uns auf dem laufendem

31.07.2018 17:15 Uhr

Soooo fast vergessen.
Einmal Update.

Thermostat und Thermoschalter erneuert.
Lüfter neu gemacht, und danach wurde dann Zahnriemen WaPu etc erledigt. Neues Kühlmittel druff.

Zack läuft nix mehr über, immer bnei ca 90 Grad, wenn er etwas drüber steigt, laufen die Lüfter an und kühlen runter.

Sollte damit abgeschlossen sein.

Heute mal Fehlerspeicher ausgelesen, keine Fehler.

dimetking

A3 8l Apf
Bj. 2000

06.08.2018 21:55 Uhr

Sehr gut:) Aber wo der Fehlerteufel sich eingeschlichen hat, wäre wohl am Interessantesten zu erfahren. Grüße und fahre vorsichtig.

brandonlee23

A3 Benzin 1,6
Bj. 11/01

07.08.2018 10:47 Uhr

hört sich gut an.. war bei mir nach dem Tausch des Thermostats auch erstmal 3 Monate wieder ruhig.. jetzt spinnt wohl das Kombiinstrument, das scheinbar Einfluss auf den Kühlkreislauf - insbesondere auf den Kühler - nimmt...

kann mir jemand mal die Funktionsweise bzw. das Eingreifen des Ki's erklären?

Ich habe festgestellt dass, das Ki den Lüfter ansteuert (Maximalleistung) meine Theorie ist das somit kalte luft aufs Thermostat gefechert wird - das denkt dann bei mir die Temperatur wäre zu niedrig und macht nicht auf! Die Sensoren im Motorraum zeigen andere Werte, wonach das Thermostat eigentlich aufmachen müsste - und im Ki der Wert ist sogar bei 121 Grad!? Thermostat macht trotzdem nicht auf!
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018