a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] DSG-Probleme

Letzte Änderung am 11.11.2018 16:20 Uhr


cornflex

A3 1.8 TFSI
Bj. 2009

19.09.2018 10:44 Uhr

Servus zusammen!

Ich hab schon viel zu dem Thema gegoogelt und gelesen.
Für meine Problematik konnte ich jedoch bisher keine eindeutige Lösung finden.
Ich hoffe, es kann mir von euch evtl. jemand weiterhelfen.

Und zwar hab ich einen 2009er 8P Sportback mit 1.8TFSI und DSG (7-Gang trocken!?)
Das DSG hat schon immer (schon im Neuzustand) beim Anfahren und tw. in den unteren Gängen geruckelt, mal mehr, mal weniger. Dies wurde damals auch mehrmals bei Audi bemängelt, jedoch ohne Erfolg. Angeblich konnte man keine Abhilfe schaffen.
Irgendwann wurde mal das Öl gewechselt (auf mineralisch!?), was jedoch auch keine wirkliche Verbesserung brachte.
Seit kurzem (mittlerweile 150.000km) fängt nach ca. 15min Fahrt die Ganganzeige zu blinken an. Das Fahrverhalten bleibt jedoch unverändert.
Beim letzten Service habe ich das mitgeteilt und die Rückmeldung von Audi war, dass man das Getriebe ausbauen müsste, um das Problem zu identifizieren. Wahrscheinlich müsste dann die Kupplung oder die Mechatronik getauscht werden, war wohl jeweils um die 1500-2000€ kosten würde.
Da sich das Fahrverhalten jedoch durch die blinkende Ganganzeige nicht verändert, habe ich erstmal nichts machen lassen. Das einzige, was seitdem passiert ist, ist dass der Rückwärtsgang beim Anfahren mittlerweile zweimal rausgesprungen ist. Als ich aber nochmal in P und dann wieder auf R geschalten habe, hat alles wieder funktioniert.

Ich hoffe, es kann mir jemand weiterhelfen, oder sagen, was ich am besten machen soll.
Bin für jeden Tipp dankbar! :)

Cheers Cornel

EDIT:
Wenn die Ganganzeige (PRNDS) zu blinken beginnt, hört das auch nicht mehr auf, bis man die Zündung aus macht. Wenn man weiterfährt, fängt es nach kurzer Zeit wieder zu blinken an.
Sieht also so aus, als ob der Fehler kommt, sobald das Auto warm wird.

Getriebe müsste ein DQ200 sein

Beitrag wurde am 19.09.2018 16:42 Uhr von cornflex bearbeitet


joddi

A3 8P Facelift 1.8 TFSI CDAA
Bj. 2009

19.09.2018 21:09 Uhr

Wenn es das 7 Gang ist, dann hast du leider das schlimmste der DSG erwischt, meine Meinung. Wenn du 7 Gänge hast (das weißt du ja sicher?) dann ist es das 7 Gang Trockenkupplung DSG.... die haben Probleme mit der Mechatronik, den Kupplungen und der Software. Es gibt fast 10 TPI´s über dieses "Getriebe"... es ist einfach ne Fehlkonstruktion.

Da ja die Ganganzeige blinkt, wäre es interessant was im Fehlerspeicher steht... dann kann man ja sagen ob eher Kupplungen oder Mechatronik. Es kann allerdings sein mit ner neuen Mechatronik ist es auch nicht 100 % wieder gut weil die Kupplungen verschlissen sind... oder eben umgekehrt.
Genau so einen Fall hatte ich auf Arbeit...

Der Ölwechsel war eine Rückrufaktion, das Getriebeöl beim alten 7 Gang DSG muss laut VAG nicht getauscht werden.... ob das nun gut oder schlecht ist... kann man drüber streiten.

Also am besten mal Fehlerspeicher ausdrucken lassen.


cornflex

A3 1.8 TFSI
Bj. 2009

20.09.2018 9:05 Uhr

Hi Joddi,

erstmal vielen Dank für deine Antwort!

Ja, es ist das 7-Gang trocken-DSG
Was sind TPI's?

Es wurde mir bei versprochen, mir den Fehlerspeicherausdruck zuzusenden. Hab auch schon mehrmals nachgehakt, aber leider immer noch nix erhalten. Werde ich aber auf jeden Fall nachliefern. Angeblich kann man den Fehler nicht eingrenzen, ohne das Getriebe auszubauen.
Ich befürchte ja nur, dass die mir ein neues Getriebe verkaufen wollen, sobald es mal draußen ist.

Hier sind beim DQ200 beide meiner Fehlerbilder aufgeführt. Ich überlege, die Mechatronik auszubauen und dort hinzuschicken.
https://kfz-reparatur24.de/preise/

Lieber wäre es mir allerdings, wenn ich jemanden hätte, der sich damit auskennt und das ganze evtl. weiter eingrenzen kann.
Kann man die Mechatronik evtl. sogar selber reparieren?

Oder denkst du, dass ein Ölwechsel allein evtl. schon was bringen würde?

Viele Grüße
Cornel

joddi

A3 8P Facelift 1.8 TFSI CDAA
Bj. 2009

20.09.2018 21:40 Uhr

TPI ist technische Produkt Information... sind bekannte Fehler, die Ursache und wie man sie behebt.

Wie gesagt, die Mechatronik (da ist auch die Software drauf!) kann es sein, muss aber nicht. Es können auch die Kupplungen sein oder beides.
Nachteil der Reparatur: die Software bleibt die alte, eine evtl. neue wird ja sicher nicht aufgespielt. Ansonsten ist der Preis natürlich schon okay, wenn mit Garantie...

Ein Ölwechsel wird nichts bringen denke ich, das Getriebe hat ein bisschen Öl (das was jetzt mineralisches Öl ist), das schmiert wirklich nur das Getriebe also die Zahnräder an sich. Die Mechatronik hat eigenes Öl, was laut VAG nicht getauscht werden muss. Und wenn nichts undicht ist, sollte das Öl ja auch noch in der Mechatronik sein.... Ich meine auch, um das Öl komplett raus- und wieder reinzukriegen, muss die Mechatronik raus... aber genau weiß ich es auf Anhieb nicht.


cornflex

A3 1.8 TFSI
Bj. 2009

08.11.2018 16:58 Uhr

Servus zusammen,

da es Audi bis jetzt nicht geschafft hat, mir den Fehlerspeicherausdruck zukommen zu lassen, war ich nochmal in einer freien Werkstatt, wo folgende Fehler ausgelesen wurden:
P17BF Hydraulikpumpe: Spielschutz aktiv
P17BF Hydraulikpumpe: Spielschutz aktiv
P177C Kupplung 2: Toleranzgrenze erreicht
P17BF Hydraulikpumpe: Spielschutz aktiv

Mittlerweile spinnt er auch teilweise ganz schön rum beim Schalten und die Kupplung rutscht auch manchmal.
Ich denke, ich sollte bald mal was unternehmen, bevor das Getriebe noch einen Schaden nimmt, wenn es nicht eh schon so ist...

amazinq

A4 B5 2.4 V6 30V
Bj. 1998

09.11.2018 8:21 Uhr

Typischer DQ200 Fehler.. Kupplung 2 verschlissen.. Fährst du viel Stadt oder stehst du oft im Stau? dann kann ich dir genau sagen woran es liegt.
Der 1. Gang des DQ200 ist nämlich brutal stark untersetzt (deutlich mehr als bei Handschaltern). Das wurde gemacht um die K1 beim anfahren zu schonen. Man vermutete dass bei normaler Untersetzung die K1 im Stop&Go überhitzen könnte (anfahren ist nunmal die größte Last).
Das Problem ist nun wie jeder weiß der bei Handschaltern im 1. Gang rumpimmelt: Der Comfort ist absoluter Müll. Jede Lastwechselreaktion wirkt sich brutal auf den Antriebsstrang aus und sorgt für hin und her schaukeln. Man wollte das DSG so komfortabel machen wie eine Wandlerautomatik... Blöd nur dass
1. bei einer konventionellen Automatik der 1. Gang meist nicht so sehr untersetzt werden muss wie bei Schaltgetrieben (und erst recht geringer als beim DSG) da der Trilokwandler zum einen für eine starke Drehmomentüberhöhung sorgt die eine starke untersetzung überflüssig macht, zum anderen der Anfahrvorgang beim Wandler verschleißfrei ist.
2. Der Wandler von sich aus Vibrationen aus dem Antriebsstrang nimmt..

Das vorhaben ist also zum scheitern verurteilt. Was hat VW nun getan um das doch komfortabel zu kriegen?
Der 1. Gang des DQ200 ist wirklich nur zum anfahren geschaltet (oder wenn man brutal viel Gas gibt.) Sobald K1 komplett geschlossen ist (dh anfahren fertig) öffnet sie auch gleich wieder und der 2. Gang wird geschaltet. Nun was passiert? In Gang 1 kann K1 gerade so geschlossen bleiben und die Drehzahl ist dann auf Standgas.. Schalte ich nun in den 2. Gang und möchte fahren geht das nur mit schleifender K2... Und genau das passiert. Im bereich von 6-18 km/h schleift K2 permanent. Aus reinen Comfortgründen wohlgemerkt! Gang 1 wird erst wieder kurz vor Stillstand vorgewählt. Mein Vater hat auch ein DQ200.. aus Erfahrung damit kann ich sagen dass vor 2-3 km/h nicht in den 1. zurückgeschaltet wird, sondern quasi mit dem 2. Gang "angefahren" wird. Entsprechend mit dauerschleifender K2...Das merkt man auch wenn ma ndrauf achtet ganz genau (Drehzahl steht still aber Geschwindigkeit steigt = schleifende Kupplung)

Fährt man nun viel Stop&Go, bewegt man sich auch häufig im Geschwindigkeitsbereich 0-20 km/h.. wenn man Pech hat, läuft es die ganze Zeit so dass man ne halbe Stunde durch den Stau dümpelt mit schleifender K2... Da hilft dann auch nix verstärktes mehr sowas macht die nicht lange mit..
Du hast immerhin >150tkm geschafft... Die meisten Stadtfahrer schaffen mit dem DQ200 gerade so die 30tkm Marke dann ist die K2 hin..

Die einzige Möglichkeit das zu umgehen, ist von Hand zu schalten.. Selbst im S Modus verhält sich das Getriebe so.. Also von Hand das Getriebe zwingen im 1. zu bleiben.. das ist nicht komfortabel und auc hnicht der Sinn einer Automatik aber sorgt immerhin dafür dass es länger hält..
Ein trockenes DSG ist einfach eine zum scheitern verurteilte Konstruktion.. Das könnte höchstens interessant sein für autonomes fahren.. weil dann entscheidet die intelligente Elektronik wie und wann zu schalten/kuppeln ist.. Dann hält das Teil auch so lang wie ein Handschalter.. Aber aktuell kann es den Fahrerwunsch ja nur erahnen.
Viele kaufen sich ja ne Automatik gerade weil sie viel Stadt fahren oder oft im Stau stehen.. und genau das ist der Feind vom DQ200.. das wissen die Kunden aber nicht und oft ist in der Mittelklasse aktuell bei VW auch wirklich NICHTS mit einem Wandler zu bekommen... alles auf DSG müll umgestellt.. Da muss man schon Richtung A6 gehen um wieder was von ZF zu finden.. (Gerade mal geschaut.. bei A3 8V kein Wandler zu bekommen.. Bei A4 B9 erst ab S4 und RS4... beim neuen A6 aktuell nur bei den Dieseln.. da sind aber noch nicht alle Benziner draussen also da könnte noch was kommen..) Da ist man echt am überlegen zur Konkurrenz aus Bayern zu wechseln..

Wenn DSG dann mit Nasskupplung.. das hat sich bewährt und funktioniert auch normalerweise.. schluckt natürlich mehr Leistung als ne Trockenkupplung aber hält... Nasslamellen sind dafür ausgelegt unter Last geschaltet zu werden und die wärme abzuführen.. In Wandlern wird auch jeder Gang über Nasslamellen geschaltet und die Dinger halten bei entsprechender Pflege mittlerweile länger als Kupplung und Getriebe bei Handschaltern.. Laufleistungen von über 300tkm sind keine Seltenheit mehr in dem Bereich.. Warum nimmt man dan nnicht bewährte Technik? DSGs und besonders trockene geben auf dem Prüfstand halt schöne verbrauchsdaten weil gerade beim trockenen keine Leistungsfressende Ölpumpe angetrieben werden muss.. und auch die Schleppverluste sind nicht da.. In der Realität ist ein Wandler heutzutage fast genau so effizient wie ein Handschalter.. und meistens auch schneller im beschleunigen..

P.S. Deshalb hast du auch im Retourgang probleme.. der wird auc hüber K2 geschaltet..

P.S.2 Sorry für Wall of text :)

Beitrag wurde am 09.11.2018 8:26 Uhr von amazinq bearbeitet


cornflex

A3 1.8 TFSI
Bj. 2009

09.11.2018 9:19 Uhr

Wow, danke dir für die ausführliche Beschreibung! Da hab ich wieder einiges dazugelernt...

Die große Frage ist, was mache ich jetzt? Wieder zu Audi bringen und befürchten, dass die das ganze Getriebe tauschen wollen und im besten fall 3000€ für ne neue Mechatronik und Kupplung hinlegen?
Erstmal die Mechatronik reparieren lassen und schauen, ob es besser ist (wenn die Kupplung hinüber ist, wird das wohl zumindest nicht alles lösen!?)
Zu einem Getriebespezialisten gehen und hoffen, dass der möglichst viel reparieren kann, ohne komplette Einheiten zu tauschen?
Erstmal so weiter fahren und warten, bis irgendwas komplett aufgibt? :D

Danke nochmal und schönes Wochenende!

Cheers Cornel

woetz

A 3 Sportback 1.8 TFSI
Bj. 2012

11.11.2018 16:20 Uhr

Habe auch den TFSI 1,8 mit 7 Gang DSG,Bj.2012. Bisher 70000km runter und keine
Probleme.
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018