a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8L] Komplettes Kühlwasser wechseln (benötige Anleitung mit Fotos)

Letzte Änderung am 06.12.2018 17:54 Uhr


neuererbenutzer

A3 8l AVU
Bj. 2001

03.12.2018 14:36 Uhr

Hallo Zusammen,

ich möchte mein komplettes Kühlwasser wechseln und benötige dazu eine ausführliche Anleitung. Eventuell mit Fotos oder einem Video.

Das was ich bisher herausgefunden habe ist, dass man den Motor erst auf Betriebstemperatur (90 Grad Celsius) bringen muss, um den großen Kühlkreislauf zu öffnen. Danach soll man unten am Kühler eine Schraube auf drehen, damit das Kühlwasser auslaufen kann. Sobald das ganze Kühlwasser unten ausgelaufen ist, kann man die Schraube wieder zudrehen und das neue Kühlwasser wieder reinkippen. Insgesamt umfasst das Kühlsystem 5 Liter. Diese 5 Liter sind aus 1,5 Liter Kühlwasser und 3,5 Liter Wasser zusammengesetzt (Ich denke mal das wird reichen, da es in NRW nicht allzu kalt wird.).

Der Grund weshalb ich mein Kühlwasser wechseln möchte bzw. muss: Der Kühlerschlauch bzw. das T-Stück vom Kühlerschlauch bei mir ist defekt und muss gewechselt werden. Beim wechseln des Kühlerschlauchs wird zwangsläufig das ganze Kühlwasser auslaufen.

Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen und mir gegebenenfalls eine Anleitung posten?

Vielen Dank :)

DuBone
DuBone

S3 + S3 1,8T
Bj. 10/2002 - 06/2002

03.12.2018 16:11 Uhr

Hi,
grundsätzich stimmt das was du beschreibst.
Was Du aber umständlich machst ist:
Es gibt Schlauchklemmen die den Bereich Freimachen wo man das Teil tauschen möchte. Man verliert dann kaum Kühlwasser und ist in 15min fertig.
Bei Deinem Prozedere brauchst Du locker 1 Std wenn nicht mehr und komplett neues Kühlmedium.
Sofern Du einfach mal die Flüssigkeit wechseln möchtest kannst Du es schon so machen.
Am besten aber oben am Ausgleichsbehälter (transpartent mit blauen Deckel) den Deckel auch öffnen dann fließt es schneller ab.
Ganz leer wirst Du das System nicht bekommen. Ich würde daher auch nicht unbedingt den großen Kreislauf aufwärmen...Es muss halt am Ende genug drin sein damit es den Temperaturen bis -15/-20°C standhält.

#1 Sommerfahrzeug Audi S3 8L - 3XXPS
#2 Daily Audi S3 8L - 224PS

neuererbenutzer

A3 8l AVU
Bj. 2001

03.12.2018 16:54 Uhr

Hi,

vielen Dank für deine Antwort.

Ich sollte erwähnen, dass mir vor ein paar Tagen ein neuer Kühler eingebaut wurde und infolge dessen ist mir bei der Fahrt der Kühlerschlauch (es handelt sich um diesen Kühlerschlauch: 1J0122101AG) gerissen. Der wurde jetzt provisorisch angebracht, weshalb ich nun in dieser Woche den neuen Kühlerschlauch anbringen möchte.

Nach dem Riss des Kühlerschlauchs (es ist leider während der Fahrt passiert) ist leider das ganze Kühlwasser aus dem System geflossen, weshalb jetzt ins Kühlsystem ca. >90% Wasser, statt einem Gemisch aus Wasser und Kühlflüssigkeit gekippt wurde. Ein wechsel des aktuellen "Kühlwassers" ist also obligatorisch.

Ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich das Kühlsystem zuvor mit einem Kühlreiniger von Liqui Moly reinigen möchte.

Link: https://www.amazon.de/gp/product/B001CZKC2S/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1

Deshalb wollte ich nun so viel Flüssigkeit wie möglich aus dem Kühlsystem bekommen.

Mein grober Plan sieht wie folgt aus:

Das aktuelle Gemisch komplett aus dem System auslassen. Danach den oben erwähnten Kühlreiniger von Liqui Moly (150ml) einfügen + entsprechend viel Wasser. Heizung in Betrieb nehmen und Motor ca. 20 - 30 Minuten laufen lassen. Als nächstes das Kühlreiniger- /Wassergemisch aus dem Kühlsystem auslassen. Dann das Kühlsystem 2 - 3 mal mit Wasser durchspülen. Zum Schluss, wenn hoffentlich das ganze Wasser aus dem System ist 1,5 Liter Kühlflüssigkeit (G12+) + 3,5 Liter Wasser ins Kühlsystem geben. Prüfen ob genug Flüssigkeit im Ausgleichsbehälter ist und falls nötig Wasser nachkippen.

Mein Problem ist nun, dass ich eine genaue Anleitung der einzelnen Schritte benötige und wissen muss worauf ich achten sollte.

Beitrag wurde am 03.12.2018 17:13 Uhr von neuererbenutzer bearbeitet


neuererbenutzer

A3 8l AVU
Bj. 2001

04.12.2018 8:53 Uhr

Hat hier wirklich niemand eine Anleitung?

Pik

S3 8P BHZ
Bj. 2007

04.12.2018 12:05 Uhr

Schätze nicht daß es das gibt. Das fällt schon mit der Unmöglichkeit das Zeug aus dem Motorblock zu bekommen. JEder macht also wie er kann, was ihm auffällt und sogut es geht.

Wir haben damals alles zivilisiert noch ging aufgemacht. Den Block hab ich durchgeblasen :) Also einen nassen Lappen in die eine Öffnung, Druckluftpistole durchgesteckt und gepustet. Da kam noch einiges raus dabei.

Dann alles zu, aufgefüllt und laufen lassen. Irgendwann ging der große Kreislauf auf und der Ausgleichbehälter wurde leer. Ausgemacht, auskühlen lassen, aufgefühlt, und nochmal. 2x meine ich.

Danach noch paar Mal mit schräg aufgebockten Auto. Damit die Luft es so einfach wie möglich hat in den Behälter zu strömen. Der Stand schwanke noch 2 Wochen hin und her bis ich die Luft aus dem System raus hatte. Auch die Schläuche wurden in dieser Zeit immer weicher :) Mit Luft im System ist diese gebogene Leitung oben vorne immer STEINHART.

Sehr nervig :)

neuererbenutzer

A3 8l AVU
Bj. 2001

06.12.2018 17:54 Uhr

Vielen Dank. Habe es heute geschafft. :)
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018