a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] Beide Gelenkwellen defekt

Letzte Änderung am 25.12.2018 23:12 Uhr


the-real-cerberus

8pa 2.0 TDI
Bj. 2006

14.12.2018 11:06 Uhr

Hallo,

bei unserem 8pa sind beide Gelenkwellen defekt, Fahrzeug vibriert beim Beschleunigen. Beim Freundlichen kostet eine Antriebswelle komplett 498 Euro plus Einbau. Jetzt habe ich mal nachgeschaut, ich finde im Netz eine MEYLE Antriebswelle 479.5mm für 98.- Euro. Kann das sein? Ist das die komplette Einheit fertig befüllt mit Manschetten?

Wie kann ich denn raus finden welche die richtige ist, mit Motorcode BMM und Getriebe HXS werden mir unterschiedliche Längen angezeigt.

Bekommt man das auf Unterstellböcken gewechselt? Sehe ich das richtig, man muss den Achsschenkel lösen und dann die Getriebeverschraubung entfernen, dann kann man die Welle einfach abziehen, oder?

Zahnriemen und Co. lasse ich dann machen, traue ich mir nicht zu. Bin mal gespannt ob er erst nicht mehr fahren darf oder die 300tkm volll macht (aktuell 240tkm). Aber wenn ich alles machen lasse ist es ein wirtschaftlicher Totalschaden (2500 Euro).

Herzliche Grüße und schöne Feiertage.

a3_8p_2tdi

A3 BKD ohoh
Bj. 2005

14.12.2018 13:29 Uhr

Hey,
bist du dir sicher, dass es die Gelenkwellen sind? Wer hat es wie festgestellt?
Bei mir waren mehrere Ursachen verantwortlich für.
Ich meine mal bei Kufatec öfters orig. Audiwellen für unter 200€ gesehen zu haben.

Unterstellbücke und zwei Waagenheber benutze ich immer. Geht gut.
Die Getriebeschrauben habe ich wiederverwendet. Die Achsschraube nicht.
Dies ist das Problem abzubekommen.
Abzieher brauchst du nicht.
Du musst nur das Traggelenk lösen, damit die Achs aus dem Radlager kann.
Hab zwar BKD/HDV Kombi, wird bei dir nicht viel anders sein.

VCDS

the-real-cerberus

8pa 2.0 TDI
Bj. 2006

14.12.2018 13:42 Uhr

Nun die Gelenke haben innen und aussen ihr Fett verloren. Die Welle steckt fest und kann deshalb nicht mehr ausgleichen - sprich der Motor wird hin und her gedrückt. Ist deutlich unter Last, im Stand ist nichts. Meister hat eine Probefahrt gemacht.

Beitrag wurde am 14.12.2018 13:45 Uhr von the-real-cerberus bearbeitet


the-real-cerberus

8pa 2.0 TDI
Bj. 2006

15.12.2018 10:09 Uhr

Hat jemand zufällig eine gute Anleitung für diese Arbeit, Schlüsselgrößen und Anzugsmomente? Achsschraube mache ich neu, die anderen kann ich lassen?

Vorab vielen Dank

the-real-cerberus

8pa 2.0 TDI
Bj. 2006

23.12.2018 22:21 Uhr

So, beide Antriebswellen getauscht. Leider sind die Schrauben am Führungsgelenk abgebrochen, musste ich auspressen und erneuern. Leider habe ich jetzt ein brummen bzw. dröhnen beim anfahren und im Drehzahl Bereich bis 2000.Nehme ich den Gang raus ist alles still. Ich bilde mir ein das war vorher nicht so. Aber welchen Zusammenhang kann es da geben?

a3_8p_2tdi

A3 BKD ohoh
Bj. 2005

24.12.2018 16:17 Uhr

Meinst du das Traggelenk?
Kannst du es aufnehmen und bei Youtube einstellen?
Schöne Weihnachten

VCDS

the-real-cerberus

8pa 2.0 TDI
Bj. 2006

25.12.2018 8:53 Uhr

Euch auch frohe Weihnachten.

Was soll ich sagen, es gibt wohl Hohlwellen und Vollwellen. In allen Systemen werden die SKF Wellen als passend angezeigt. Original ist wohl eine Hohlwelle. Die Vollwelle soll das dröhnen verursachen...

Die habe ich (kfzteile24.de):
Art.-Nr: VKJC 4591 (SKF)
Art.-Nr: VKJC 4621 (SKF)

Siehe hier:

https://www.motor-talk.de/forum/droehnen-geraeusche-nach-dem-wechsel-der-antriebswellen-golf-5-v-t5264340.html?page=1

Hier mal der Text aus Motor-Talk:

Mein Skoda aus 2007 mit 246.000km machte klackernde Geräusche aus dem Antriebsgelenk der rechten Antriebswelle.

Nach Rücksprache mit meinem Schwager (und somit KFZ Meister meines Vertrauens;-) haben wir gleich eine neue Austauschwelle von SKF bestellt statt nur das Gelenk auseinanderzubauen um dann festzustellen, dass es doch das andere Gelenk ist.



Also die Welle von SKF bestellt - eingebaut und: Genau wie hier beschrieben:



bei 1900 Umdrehungen fieses Dröhnen bzw. Vibration. Nur reproduzierbar wenn Auto auf dem Boden steht (nicht auf Hebebühne!) und mit eingelegtem Gang. Rollend, im Leerlauf (bei gehaltenen 1900) trat kein Dröhnen auf!



Bei 3800 Umdrehungen dann glaubt man die Schallmauer zu durchbrechen. So laut und stark war das Dröhnen.



Nach langem hin und her war uns klar, dass es all das was viele andere machen haben lassen (ZMS, Motorlager, Aufhängung etc.) NICHT SEIN KANN!

Schließlich trat es unmittelbar nach wechsel der Antriebswelle auf.



Also haben sir eine neue (andere) Welle bestellt - ebenfalls von SKF da wir dachten, dass die ertse bestellte veilleicht einen Schlag hatte.



Doch was passierte? Das Dröhnen veränderte minimal seine Charakteristik. Blieb aber.



Dann haben wir alte (original Welle) neben die von SKF gelegt: Siehe da: Abmaße waren gleich - nur das eine ist ne Hohlwelle (größerer Wellendurchmesser und leichter) und die Austauschwelle ist eine massive (volle) Stahlwelle.



Siehe da: Nach ermüdender Suche im Internet (auf englischsprachigen Foren fand ich exakt die selbe Problembesvhreibung wie hier!) und in den Bestellsystemen wurden wir fündig:

Es gibt von Spidan eine Austauschwelle (mit 200 Euro immer noch viiiel billiger als die originale VW Welle für 800 Euro) die tatsächlich eine Hohlwelle hat.



Also: Dritte Welle bestellt, eingebaut. Heureka! Alles wie es sein soll. Keine Vibrationen mehr. Kein klackern. Unglaublich. Aber wahr!



Viele Werkstätten können vermutlich gar nicht auf die Lösung kommen: Gibt man die Fahrgestellnummer des Fahrzeugs ins System werden einem zu haus die Vollwelllen aus dem Zubehörhandel angezeigt. Sie passen auch alle! Aaaaaber: Bei manchen Autos sind eben absichtlich die Hohlwellen verbaut, weil sie Schwingungen dämpfen und eben nicht vibrieren. Wie die originalwelle.....


Vg,

Benedikt

Beitrag wurde am 25.12.2018 8:56 Uhr von the-real-cerberus bearbeitet


a3_8p_2tdi

A3 BKD ohoh
Bj. 2005

25.12.2018 23:12 Uhr

Wenn es tatsächlich so ist, würde ich skf kontaktieren und sie damit konfrontieren.
Die haben sich ja was dabei gedacht. Vielleicht muss man etwas beachten.
Sonst reklamieren.

VCDS
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018