a3-freunde - Die Audi A3 Community

Vorab-Info bezüglich "verschwiegenem Mangel"

Letzte Änderung am 19.04.2019 11:22 Uhr


26.02.2019 22:00 Uhr

Guten Abend liebe A3-Freunde,

ich weiß, der Weg über rechtlichen Beistand wird vermutlich die einzig richtige Wahl sein.
Dennoch würde ich mich freuen, wenn ihr mir hier vielleicht Erfahrungen mitteilen möchtet oder sich vielleicht Hobby-Anwälte hier äußern möchten...

Ich spiele derzeit mit dem Gedanken mein Fahrzeug verkaufen. Da wir über den Kauf eines Kombis nachdenken, habe ich einen Freundlichen kontaktiert um mich über eine Inzahlungnahme zu informieren. Nach Übermittlung der VIN teilte er mit mit, dass quasi das ganze Fahrzeug einmal nachlackiert wurde. (außer Dach und Stoßfänger quasi alles)... in meinem Kaufvertrag wurde lediglich die Lackierung EINER Türe erwähnt. Vandalismusschaden.

Was mache ich nun? Das ist doch ein verschwiegener Mangel, oder nicht?
Hier handelt es sich um einen Kaufpreis von über 30k vor 3 Jahren. Das Auto ist also auch heute noch den ein oder anderen Euro wert!!

Freue mich auf eure Erfahrungen oder Empfehlungen.
Danke!!

Schweini77

A3 8PA 2.0 TDI
Bj. 09/2009

27.02.2019 9:12 Uhr

Vom Händler gekauft?
Nach drei Jahren evtl schon verjährt?
Vandalismus Schaden spielt keine Rolle, denn Lackierung ist ja eine 100% Behebung des Schaden ohne Auswirkungen auf die Karosserie (Schönheitsreparatur). Nur wenn Teile repariert oder ausgetauscht wurden, müsste man das als angeben. Machen viele nicht, da man ja durch Reparaturen ja wieder Originalzustand erreicht. Das ist jedoch mE falsch. Original ist Fabrikneu. Und fällt nicht unter die tägliche Gebrauchsabnutzung.

Zeig dem Deinen Kaufvertrag, aber in der Hystorie würde ja Unfall drinstehen. Da ja Vandalismus drinsteht, hast Du das akzeptiert. Unfall Fahrerseite mit Tausch der Türe wäre auch nix anderes, wenn das drin stünde. Hättest ja dann auch gekauft. Wenn sich jetzt rausstellen würde, dass es ein Unfall war, der Unfall auf die komplette Seite bezog, wäre das was für den Anwalt.

Originallackierung wäre ne falsche Angabe. Schau mal nach. Steht bestimmt, tlw neu lackiert, Türe rechts, Vandalismus.

Ist aber kein Wertverlust in dem Sinne. Neulackierung ist nix schlimmes.

Beitrag wurde am 27.02.2019 9:26 Uhr von Schweini77 bearbeitet


27.02.2019 9:46 Uhr

Also ich ich sehe das anders. In meinem Kaufvertrag vom Audi-Händler!!! steht Türe hinten rechts nachlackiert aufgrund Vandalismus. laut Fahrzeughistorie wurde aber, wie erwähnt, quasi die ganze Karre neulackiert. Und da glaube ich schon, dass ich das Fahrzeug dann nicht gekauft hätte. Ich halte das für einen verschwiegenen Mangel. Nicht unerheblich wie ich finde. Auch wenn es kein Unfallschaden in dem Sinne ist.

Schweini77

A3 8PA 2.0 TDI
Bj. 09/2009

27.02.2019 11:04 Uhr

Dann musst Du Dich leider an einen Anwalt wenden und eine Minderung durchsetzen. Verstehe Dich vollkommen, auch wenn das jetzt nicht gravierend ist, fühlt man sich betrogen.

Was sagt der neue Händler dazu, bzw Wertminderung deswegen? Den Ausdruck geben lassen und zum Anwalt. Auch wenn nur 1000€ rum kommen, rentiert sich das. Wird nur ewig dauern.

Beitrag wurde am 27.02.2019 11:08 Uhr von Schweini77 bearbeitet


19.04.2019 11:22 Uhr

Ich würde auch damit zum Anwalt gehen! Ich bin mir sicher, es lohnt sich
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018