a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] Kein TÜV mit Materialgutachten in Berlin (MM-Concepts)

Letzte Änderung am 24.06.2019 12:07 Uhr


03.05.2019 17:05 Uhr

Guten Tag,
Ich hoffe Ihr könnt mir irgendwie helfen.
Letztes Jahr im April hatte ich einen Unfall mit Frontschaden und habe mir bei eBay eine Frontschürze, Seitenschweller einen Dachspoiler bestellt. Ich dachte mir wenn ich schon alles reparieren lasse kann ich auch gleich noch Teile in RS3-Optik kaufen und alles in der Werkstatt meines Vertrauens anbauen lassen. Diese befindet sich jedoch Nähe Frankfurt Oder, knapp eine Stunde von mir entfernt.
Alle Teile sind vom selben Händler und Hersteller. Die Firma MM-Concepts aus Hagen mit vielen positiven Bewertungen sowie allgemein viele angebotene Artikel.
Für alle Teile gibt es insgesamt nur ein Materialgutachten, kein Teilegutachten oder ABE.

Die Teile habe ich direkt in die Werkstatt liefern und montieren lassen.

Wenn ich in den Artikelbeschreibungen lese, dass bei den Teilen ein "TÜV Materialgutachten" dabei ist dann gehe ich davon aus, dass ich dieses zur HU mitbringe und damit auch durch den TÜV komme. Auch wenn es nach §19 Absatz 2 STVO mich einige Gebühren für diese Einzelabnahme kosten würde.

Für Berlin hat man mir die DEKRA empfohlen und genau diese wollte meinem A3 Ende März die TÜV-Plakette nicht gönnen. Ein Materialgutachten sei kein Teilegutachten und sie können nicht überprüfen ob das Gutachten wirklich für die Teile sind oder nicht, da im Gutachten selbst keine Teilenummern stehen. Der Hersteller dieser Teile könnte sich auch mit einem fremden Gutachten schmücken und man kann die Herkunft nicht nachweisen. Es seien somit NoName Teile und noch dazu fehlen sämtliche Tests wie Splitterverhalten, Temperaturtests und Geschwindigkeistests usw.. Es lägen keine Prüfberichte vor vor und ich selbst müsse die Teile bei einem Prüfinstitut für mehr als 1000€ pro Teil testen lassen. Bis auf die Kosten konnte mir der TÜV Rheinland in Berlin die gleiche Aussage geben und gab mir den Tipp die Teile abzubauen oder irgendwo einen "dummen Prüfer" zu finden der das Risiko trägt wenn z.B. bei einem Unfall was passiert. Eine Einzelabnahme nach §19 Absatz 2 STVO gelte wohl nicht (mehr) für Teile mit Materialgutachten.

Leider hatte ich damals aus beruflichen und privaten Gründen nicht viel Zeit mich über die Themen Tuning, Anbauteile, Materialgutachten, TÜV und die rechtlichen Sachen zu informieren und viele angebotene Teile im Internet zu vergleichen.

Leider ist die Frist für die Nachuntersuchung vor ein paar Tagen ausgelaufen.

Da der Kauf der Teile länger als 6 Monate her ist weißt der Händler alles von sich und nimmt diese nicht zurück. Ein über meine Rechtschutzversicherung eingeschalteter Mediator machte mir zudem keine große Hoffnung.
Ich überlege den Händler wegen Betruges anzuzeigen wenn dieser Teile mit TÜV-Materialgutachten verkauft und ich aber mit diesen keinen TÜV bekomme.

Woanders habe ich gelesen, dass ich bei einem amtlich anerkannten Sachverständigen (aaS) nach §21 STVO ein sogenanntes Vollgutachten machen lassen könne. Jedoch würden dies in Berlin nur der TÜV oder die DEKRA machen. Alle anderen Organisationen wie die GTÜ, FSP und KÜS haben zwar seit einer Gesetzesänderung im Februar diesen Jahres die Erlaubnis dazu, jedoch müssen sämtliche Prüfer eine (teure) Weiterbildung machen. Und dies lehnen viele Organisationen bzw einzelne Filialen ab.
Der TÜV-Sachverständige im meinte dass der §21STVO NICHT für meinen Fall gelte.

Ich weiß nicht mehr was ich nun glauben soll und glaube dass die kontaktierten Prüfer bzw. Sachverständige selber von den Möglichkeiten keine Ahnung haben und hoffe dass jemand von Euch sich da auskennt und mir konkrete Infos oder Tipps geben kann.

Vielen Dank

PS: Bei Gelegenheit werde ich mein Fahrzeug hier im Forum mit einigen Bildern vorstellen.

MfG Tobias

waxy

A3 8P Sportback BZB
Bj. 10/2007

03.05.2019 20:00 Uhr

Da wirst du wohl Pech haben.... Materialgutachten haben seit ein paar Jahren keine Wirkung mehr. Und wenn in dem Gutachten kein splitterverhalten etc aufgeführt ist, wird es wohl auch nach $21 nichts werden. Es werden nur noch ABE oder Teilegutachten akzeptiert, weil diese nach ISO Norm etc ausgestellt werden bzw ständig geprüft werden. Somit soll die Qualität bei der Herstellung von Teilen immer gewährleistet sein...

Fehlerspeicher auslesen und codieren im Raum 31...

06.05.2019 13:58 Uhr

Hallo,
Mich wundert, dass mir niemand sagen kann seit wann genau diese Gutachten nicht mehr akzeptiert werden. Selbst der TÜVer konnte mir keine Informationen dazu geben.
Irgendwann muss doch diesbezüglich eine Gesetzesänderung stattgefunden haben. Aber nirgendwo kann man etwas dazu lesen. Der TÜV selbst hatte noch nicht mal ein Amtsblatt oder ähnliches gehabt und konnte mir schriftlich auch nichts nachweisen.

Solange nirgends öffentlich etwas dazu bekannt gegeben wurde finde ich MUSS der TÜV/DEKRA diese Materialgutachten akzeptieren. Oder hat jemand noch eine genaue Info für mich.?
Ich werde mich diesbezüglich anwaltlich beraten lassen.
Es darf nicht sein, dass ich hier auf allen Kosten sitzen bleibe und der Wagen noch nicht mal durch den TÜV kommt.

Der Händler darf entweder keine Teile mehr mit Materialgutachten verkaufen oder er MUSS in der Beschreibung kennzeichnen, dass laut STV(Z)O Teile mit Materialgutachten nicht zulässig sind!
Und nicht davon hat der Händler getan.
Ein gefundenes Fressen für die Abmahnindustrie...

Wer kann mir noch genauere Infos dazu geben?

Vielen Dank

Schweini77

A3 8PA 2.0 TDI
Bj. 09/2009

06.05.2019 15:27 Uhr

Habe nur das gefunden:

https://www.bussgeldkatalog.org/abe-teilegutachten/

Das bedeutet für mich, ohne ABE und Nummer auf dem Teil - keine Zulassung. Dh, Du musst Dich (rechtlich) an den Verkäufer wenden.

waxy

A3 8P Sportback BZB
Bj. 10/2007

06.05.2019 17:32 Uhr

Wenn keine Nr einlaminiert ist, hast du ganz schlechte Karten...da hat der TÜV leider Recht,das war aber schon immer so. Ich habe das Problem momentan mit einer Motorrad Felge. Sie ist gekennzeichnet mit Hersteller und Größe, der Technische Bericht dazu( kein Teilegutachten), ist vom TÜV Süd von 2005, darin sind Motorradmodell, Radlasten etc angegeben. Die Felge war auch schon mal eingetragen(Kopie des Fahrzeugscheins hatte ich vom Vorbesitzer mitbekommen).... Trotzdem trägt mir das hier keiner mehr ein, da das Gutachten nicht nach ISO Norm ausgestellt ist bzw die Herstellung der Felge ISO Zertifiziert...danke Deutschland!

Fehlerspeicher auslesen und codieren im Raum 31...

24.06.2019 8:14 Uhr

Guten Morgen,
Nach langem hin und her und mehreren Telefonaten habe ich dann im Berliner Westen doch eine TÜV-Station gefunden, welche mir anstandslos alle Teile eingetragen hat. Per PN gebe ich gerne die Info weiter.

LG TheTransporter1987

waxy

A3 8P Sportback BZB
Bj. 10/2007

24.06.2019 9:39 Uhr

glückwunsch! meine felge fürs motorrad trägt die dekra ein, habe auch lange gesucht um jemanden zu finden, gott sei dank darf die dekra ja jetzt auch im westen einzelabnahmen machen. zum tüv werde ich jedenfalls nicht mehr fahren....allerdings muss ein prüfer auch bock auf sowas haben, die meisten machen nur dienst nach vorschrift und sobald etwas ausserhalb der reihe ist, winken sie gleich ab...kap

Fehlerspeicher auslesen und codieren im Raum 31...

24.06.2019 12:07 Uhr

Dankeschön.
Man sollte auch schauen, dass die Prüfer schon etwas länger im Geschäft sind (= älter und erfahrener), denn die jüngeren kennen sich meist doch noch nicht so gut aus bzw haben Angst ihre Zulassung zu verlieren und sowas.

Viel Erfolg wünsche ich.
LG Tobias
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018