a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] Lenkrad flattert >130kmh

Letzte Änderung am 11.07.2020 15:23 Uhr
Direkt zum letzten Beitrag springen


Fireman60

A3 Benziner
Bj. 12/2008

26.05.2019 21:25 Uhr

Hallo,
vllt hatte der eine oder andere auch das selbe Problem ...

Auf der Autobahn fängt mein Lenkrad ab 130 kmh an zu flattern, mal mehr, mal weniger, mal gar nicht.

Folgende Maßnahmen hab ich schon ausprobiert.

Felgennabe gereinigt
neu Auswuchten
Reifen getauscht
Felgen VA/HA durchgetauscht
Alu Zentrieringe

Bei der TÜV Prüfung wurde auch nichts festgestellt bzg ausgeschlagene Teile etc.

Weis nicht mehr weiter...
Es macht keinen spaß mehr auf der Autobahn zu fahren :(


Habe einen A3 8P 1.6 BJ 2008 Ambition Fahrwerk mit H&R Federn 35mm.

Hoffe jemand kann mir helfen.

Mic
Mic

A3 8P 2.0 TFSI
Bj. 07/2004

28.05.2019 11:03 Uhr

Hallo Feuerwehrmann,

du könntest auch eine Unwucht in einer Bremsscheibe oder Antriebswelle haben. Lass mal eine Unwuchtmessung (Finish Balancing) am Fahrzeug machen. Manche Rad-Reifen-Werkstätten bieten so etwas an. Dabei wird die Unwucht aller sich drehender Teile gemessen (nicht nur der Räder und Reifen).

Grüße,
Mic.

There's no need to rush!

Beitrag wurde am 28.05.2019 11:03 Uhr von Mic bearbeitet


A33ver

A3 Sportback 2.0 TDI Quattro
Bj. 2011

30.05.2019 14:57 Uhr

Ich habe "manchmal" das gleiche Problem.
Und zwar am Rad vorne links.
Interessant ist, dass es eine ganze Zeit lang richtig flattert, bis ich wieder mal richtige schnell fahre >180.
Dann ist er wieder total ruhig und es bleibt auch eine Zeit so.
Ich meine beobachtet zu haben, dass das Flattern auftritt, nachdem ich z.B. mal bei Nässe flott abbiege, so dass ich ein bisschen drifte.
Bremsscheibe ist es nicht, da beim Bremsen überhaupt keine Veränderung des Flatterns zu bemerken ist.
Auch am Bremspedal merkt man nichts.
Glaub eher, dass die Antriebswelle einen Knacks hat und sich beim schnell Fahren wieder zentriert.

silversurfer9000

A3 Sportback 1,8 TFSI
Bj. 2011

08.06.2019 19:37 Uhr

Ich hatte auch schon versch. Probleme mit dem flattern. Früher beim 4er Golf, da ich ich leider zu spät festgestellt das bei dem einen Händler anscheinend die Wuchtmaschine nicht in Ordnung war. Ich hatte da immer leichte vibrationen, bis halt die Reifen defekt waren. Dann war ich bei einem anderen Händler, neue Reifen gekauft, und da hat alles gepasst. Bei meinem Audi hatte ich jetzt auch dieses flattern ab 130km/h, obwohl die Räder neu gewuchtet waren. Also noch einmal hin, dann wurden die Rader auf eine andere Wuchtmaschine gespannt, diese hatte eine Spannzange als Klemmung und ist daher genauer. Das eine Rad war in Ordnung und beim anderen waren 10g Unwucht vorhanden. Lt. dem Händler dürfte dies eigentlich nicht passieren. Allerdings konnte ich bisher das ganze noch nicht auf der Autobahn testen.

Ich würde zur Sicherheit mal eine andere Werkstatt aufsuchen und die Räder überprüfen lassen, auch auf einen Höhenschlag.

A33ver

A3 Sportback 2.0 TDI Quattro
Bj. 2011

07.07.2019 20:51 Uhr

Darf man fragen, wie es jetzt ausgegengen ist bzw. was das Problem war?

Fireman60

A3 Benziner
Bj. 12/2008

14.07.2019 20:53 Uhr

So hatte erst die letzten Tage Zeit mal nachzuschauen. Auto aufgebockt und erstmal alles geprüft von Bremsscheiben bis Lager etc. War alle in Ordnung. Habe mir dann Kunststoffzentrierringe bestellt und die Alu Ringe rausgemacht. Durch die Alu Ringe saßen die Reifen schon ziemlich press auf der Narbe. Habe außerdem die Räder von VA auf HA getauscht und umgekehrt.

Problem ist seit dem behoben!
Nach mehreren Kilometern Autobahn keine Probleme.

Meine Theorie:

Habe letzten Sommer neue Reifen bekommen und die Alu Zentrierringe waren noch montiert. Da diese ziemlich Press auf der Nabe saßen gehen ich davon aus das, das Rad beim anziehen nicht richtig zentrieren konnte, da der Alu Ring sich nicht der Nabe anpasst bzw. da Alu zu hart war um sich zu verformen/zentrieren. Die Kunststoffringe sind weicher und passen sich dementsprechend an. Zentrierringe sind ja eigentlich nur als Montagehilfe gedacht.

Da das Problem schon bei den alten Reifen bestand und die Räder mehrmals gewuchtet wurden , gehe ich davon aus das der Audi sehr empfindlich ist was das wuchten angeht oder die Werkstatt eine schlechte Maschine hatte.

Die neuen Reifen habe ich damals mit montierten Alu Ringen bei einen Reifenfachhandel montieren und wuchten lassen....

So weit zu meiner Theorie.

Wie gesagt, Problem ist behoben. Beobachte ob es nach einer Zeit wieder kommt.

A33ver

A3 Sportback 2.0 TDI Quattro
Bj. 2011

31.07.2019 22:45 Uhr

Zu deiner Info:
Ich habe heute beide Spurstangenköpfe getauscht.
Man spürt das Vibrieren kaum nach.
Ich vermute trotzdem einen defekt an der Antriebswelle und werde die mal tauschen.

Fireman60

A3 Benziner
Bj. 12/2008

01.08.2019 13:45 Uhr

Nach mehreren Autobahnkilometern steht fest:

Es muss definitiv ein Radproblem gewesen sein. Habe jetzt Ruhe.

Keks95
Keks95

A3 (8PA) 2.0 TDI
Bj. 2012

01.08.2019 14:11 Uhr

Bei mir kamen spürbare und sichtbare Vibrationen im auto von den stoßdämpfern, auch mal vorhanden, mal nicht, meist Temperaturabhängig

A33ver

A3 Sportback 2.0 TDI Quattro
Bj. 2011

25.08.2019 22:11 Uhr

Die Antriebswelle ist getauscht und das Problem ist immer noch da.
Sie musst aber sowieso getauscht werden, da sie dazu neigte beim Lenken zu knacken.

Ich werde die Reifen mal neu wuchten lassen...
Was mich ein bisschen wundert ist, dass es erst mit der Zeit gekommen ist und dann auch immer wieder mal eine Zeit lang weg ist.

A33ver

A3 Sportback 2.0 TDI Quattro
Bj. 2011

06.09.2019 12:41 Uhr

Hab die Räder wuchten lassen und das Flattern ist weg.
Anscheinend hat ich eines der Gewichte verloren.
Konnt mir das aber nicht wirklich vorstellen, weil es nur manchmal flatterte und dann wieder weg war.

Fireman60

A3 Benziner
Bj. 12/2008

12.01.2020 9:51 Uhr

So Winterreifen aufgezogen Problem wieder da. Zum Wuchten gefahren und der Händler meinte die Felge rechts hinten hat einen minimalen Höhenschlag. Könnte evtl davon kommen. Was mir noch auffällt ist das nicht nur das Lenkrad zittert sondern mein Handy in der Halterung an der Windschutzscheibe mit vibriert bzw schwingt. Er sagte das kann durchaus von dem Höhenschlag kommen

Keks95
Keks95

A3 (8PA) 2.0 TDI
Bj. 2012

12.01.2020 10:02 Uhr

Kommt drauf an wie hoch der Höhenschlag ist. Was aber nicht passt ist das vibrierende Lenkrad weil der reifen ja auf der Hinterachse hängt

A33ver

A3 Sportback 2.0 TDI Quattro
Bj. 2011

14.03.2020 23:50 Uhr

@Fireman
wie ist es ausgegangen?

A33ver

A3 Sportback 2.0 TDI Quattro
Bj. 2011

17.03.2020 17:04 Uhr

Also gut, er will uns nicht an seiner Erfahrung teilhaben lassen.

Warum ich frage ist folgende Geschichte:
Ich hatte ja auch gelegentlich das Lenkradflattern zwischen 130 und 160km/h.
Manchmal war es aber auch bei langsamen Geschwindigkeiten.
Und sogar bei ganz niedrigen Geschwindigkeiten trat es manchmal auf.
Da sogar so schlimm, dass man meinte das Rad würde total eiern.

In 80% der Fahrerei merkte man gar nichts.
Manchmal war es so, dass ich das Auto ohne Vibration abgestellt hatte und als ich später oder am nächsten Tag losfuhr, war es wieder da.
Während der Fahrt ging es dann wider weg, oder es blieb für ne Zeit.
Mal schlimmer, mal weniger schlimm...

Weil die Antriebswelle immer knackte, wenn ich über einen Randstein fuhr, hatte ich diese in Verdacht.
Hab sie dann gewechselt und es war erst mal eine Zeit lang Ruhe
Dann hatte ich das Prob mit der Achsmanschette...siehe weiter oben.
Immer noch Ruhe...
Vor ca. zwei Monaten hat dann das gleiche Spiel wieder angefangen.
Ich habs dann einfach gelassen und mich versucht daran zu gewöhnen.
Auto mit 280.000km darf ja auch ein bisschen vibrieren.
Weil bei mir immer alles so perfekt wie möglich sein muss, hat es mich aber schon innerlich belastet und ständig die Frage, woher kommt das?
Ich war schon wieder am Antriebswelle bestellen... yes

Unabhängig davon hatte ich mir einen OBDII-Blutooth Stecker geholt, weil ich mal sehen wollte, was man damit alles machen/einstellen kann.
Hab den eingesteckt und siehe da, ich hatte zwei Mal den gleichen Fehler im STG.
Irgendwas mit Nockenwellenverstellung Bank 1....ich hab mirs nicht gemerkt.
Von wann die waren wusste ich nicht und weil der Motor ja gut gelaufen ist, dacht ich mir, dass ich die jetzt einfach mal lösche und wenn was ist, dann werden die schon wieder kommen.
Getan...
Als ich den Motor dann wieder gestartet habe, ist mir sofort aufgefallen, dass er noch ruhiger als vorher läuft.
Er lief vorher ein kleines bisschen rau, aber das hab vermutlich nur ich gemerkt und sonst niemand.
Vmax war vorher auch noch ok.

Seit dem flattert kein Vorderrad mehr.... up
Die ganzen Vibrationen, alles weg.
Is doch tatsächlich der Motor, durch den Nockenwellenfehler, ein kleines bisschen unrund gelaufen.
Damit hat er bei bestimmten Drehzahlen, übers Getriebe die Antriebswelle in Resonanz gebracht und das flattern des Lenkrads und die Vibrationen verusacht.

Also für alle die, die Probleme damit haben, schaut dass der Motor ordentlich läuft.
Vermutlich wäre das mit neuen Motorlagern nicht der Grund gewesen, aber bei mir wars so.
Fehler in der Motorsteuerung verursacht Vibrationen in der Antriebswelle.
Der Nockenwellenfehler ist übrigends bis heute nicht mehr gekommen.

Beitrag wurde am 17.03.2020 17:18 Uhr von A33ver bearbeitet

Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018