a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8L] Klackern nur während der fahrt also unter Last

Letzte Änderung am 29.06.2019 9:48 Uhr


miko87
miko87

A3 1.6
Bj. 2001

27.06.2019 19:56 Uhr

Hallo zusammen,

Mein Audi A3 8L 1.6l AVU 2001 hat nach ca.350.000km wohl ein ernsthaftes Problem.

Mir ist auf Autobahn aufgefallen, dass ein klackern im Bereich Motorraum mittig bis ca. Beifahrerseite zu hören ist. Es ist nicht immer zu hören aber in letzter Zeit öfter mit zunehmende Vibrationen an Karosserie. Wenn ich aber die Kupplung trete oder den Gang auf Leerlauf schalte, sind die Vibrationen und die Geräusche sofort weg.

Meine Werkstatt sagt zu 90 prozent Getriebeschaden. Antriebswellen schließt er aus, weil diese ja im Leerlauf oder auskuppeln sich mitdrehen und weiterhin Geräusche machen müssten. Morgen kommt der Wagen auf die Bühne und der Werkstatt-Kollege will mal tiefgreifend untersuchen. Bin aber sehr sehr dankbar für eure Tipps und Vermutungen die ich mitnehmen kann. Hoffentlich ist es doch kein Getriebeschaden.

MatthiasGTR

A3 8L quattro ASZ
Bj. 2001

27.06.2019 20:11 Uhr

Mein Tipp: Rechte Antriebswelle ausbauen und gucken wie das Fett im Innengelenk aussieht.

Ich hatte auch exakt dieses Problem bei meinem alten AVU. Bei meinem war das komplette Fett im Innengelenk verharzt.
Grund: Die Abgasanlage verläuft genau über diesem Gelenk und lässt das Fett nach dieser langen Zeit aushärten.

Was deine Werkstatt sagt ist schon richtig, nur Antriebswellen verhalten sich bei unterschiedlichem Lastzustand immer anders. Heißt, dass es etwas wahrscheinlicher ist, dass eine der Antriebswellen die Ursache ist.

Ein Getriebeschaden ist allerdings leider trotzdem nicht auszuschließen.

MfG
Matthias

Beitrag wurde am 27.06.2019 20:11 Uhr von MatthiasGTR bearbeitet


miko87
miko87

A3 1.6
Bj. 2001

27.06.2019 20:18 Uhr

Danke Matthias für die Info.

Mein Abgaskrümmer scheint auch undicht zu sein, habe seit Monaten die MKL an, OBD sagt dass die Lambdsonde vor KAT defekt ist. Kannst du hier ein Zusammenhang erkennen?

Also meinst du unter anderem, dass wenn die Geräusche und Vibrationen ,wenn ich auskuppel oder Leerlauf habe, weg sind, nicht unbedingt Getriebeprobleme sein müssen

MatthiasGTR

A3 8L quattro ASZ
Bj. 2001

27.06.2019 21:58 Uhr

Also wenn die Abgase durch die Undichtigkeit am Krümmer direkt auf das Gelenk treten, kann das schon einen Zusammenhang darstellen. Ich denke aber weniger, weil zwischen AGA und Gelenk ein Abschirmblech aus Plastik montiert ist.
Dieses Problem mit dem verharzten Fett am rechten Innengelenk hatten schon einige User hier speziell bei diesem Motor.

Wenn du auskuppelst, entlastest du die Antriebswellengelenke. So kann sich auch die Geräuschkulisse verändern.
Wenn das Fett wirklich verharzt sein sollte, kann es schon reichen, das Gelenk zu reinigen und neu ausreichend zu fetten. Ich tippe mit 90% auf das verharzte Fett.

Mit freundlichen Grüßen
Matthias

miko87
miko87

A3 1.6
Bj. 2001

28.06.2019 11:09 Uhr

Es gibt Neuigkeiten.

Auto war auf der Bühne bei laufendem Motor und freien Räder.

Bei Gang 4 und 5 hört man die schleifenden Getriebelager. Das klack klack Geräusch war jedoch auf diese Art nicht zu hören. Er meint immer noch das das klackern von Getrieben kommt. Mein Bauchgefuhl sagt jedoch, dass es die Antriebswelle ist.

miko87
miko87

A3 1.6
Bj. 2001

28.06.2019 18:04 Uhr

So grade nochmal ne runde gedreht, kein klackern keine vibrationen. Ich check das nicht mehr...können die symptome auch spontan eintreten?

MatthiasGTR

A3 8L quattro ASZ
Bj. 2001

28.06.2019 19:48 Uhr

Klar kann temperaturabhängig sein. Also wenn auf der Bühne nichts zu hören war, dann ist es um so eindeutiger, dass es von der Antriebswelle kommt (keine Last).
Ich würde die rechte Welle ausbauen und das Innengelenk checken, so wie ich es beschrieben habe. Da jetzt auf Verdacht ein neues Getriebe einzubauen, wäre die falsche und teuerste Lösung.
Und am besten nicht mehr so viel mit dem Geräusch rumfahren, vielleicht ist noch was zu retten.

Was du auch noch machen könntest: Im Stand das Lenkrad voll einschlagen (links und rechts versuchen) und losfahren. Wenn dann ein Knacken zu hören ist, dann kommts eindeutig von einer der Antriebswellen.

Und wenn es am Ende doch das Getriebe sein sollte, dann ein überholtes Getriebe in der Bucht besorgen und dann hat sich das auch gegessen.
In welchem Monat wurde dein A3 im Jahr 2001 hergestellt?

MfG
Matthias

miko87
miko87

A3 1.6
Bj. 2001

28.06.2019 19:55 Uhr

İch werde es morgen testen und berichten. Mein Auto ist von April 2001. Kannst du was zu den schleifgeräuschen etwas sagen? Die waren auch nur leicht hörbar, jedoch beim auskuppeln verschwanden diese auf der Bühne

MatthiasGTR

A3 8L quattro ASZ
Bj. 2001

29.06.2019 9:48 Uhr

Je nach Grad der Schleifgeräusche. Ein Getriebe macht halt Geräusche und diese hört man besonders, wenn man unmittelbar darunter steht :D.

Da deiner aus April ist und du wahrscheinlich das Getriebe mit den Kennbuchstaben DUU hast, dann könnte es auch ein Differentialschaden sein.
Kannst ja mal nach dem Getriebe DUU und Nietenproblemen googeln.

Ich denke aber trotzdem, dass es von diesem Gelenk kommt.
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018