a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8L] Springt manchmal nicht an

Letzte Änderung am 20.10.2019 15:06 Uhr
Direkt zum letzten Beitrag springen


AthenaX

A3 8l APF
Bj. 2000

22.07.2019 19:40 Uhr

Hallo,

ich habe ein Problem mit meinem Audi A3 8l Automatik, Benziner und hoffe ihr könnt mir helfen.

Das Fahrzeug wurde vor einem Jahr von meinen Eltern übernommen.
Es lief bis vor ca. 4 Wochen ohne Probleme.

Da ein Zahnriemenwechsel fällig war ließ ich diesen erneuern.
Die Wasserpumpe wurde dabei nicht erneuert, da diese vor ca. 2 Jahren nach einem Defekt ausgetauscht wurde.
Zusätlich wurde Motoröl und Kühlflüssigkeit nachgefüllt.

Tage später fuhr ich mit meiner Freundin zum Baden an einen See.
Dieser war 15 km entfernt.
Es war sehr heiß an diesem Tag.
Dort parkte ich das Auto 6 Stunden lang.
Das Auto sprang dann leider nicht mehr an.

Beim ersten Versuch sprang er kurz an, vielleicht ein halbe Sekunde, ging aber wieder aus.
Ich versuchte es dann noch 10 bis 12 mal, leider vergebens.
Der Anlasser orgelte, das Auto wackelte leicht, die Batterie war anscheinend in Ordnung.

Als ich ihn mit meinem Vater am darauf folgendem Tag abschleppen wollte sprang er sofort an.
Ein befreundeter KFZ Mechaniker meinte es könne am heißem Wetter und oder der Wegfahrsperre liegen.

Ich war darauf hin noch mehrmals am selben See.
Er sprang normal an, als ob nichts gewesen wäre.
An diesen Tagen war es auch sehr heiß.

Ich hatte das Problem schon fast vergessen.

Jedoch sprang er Tage später am selben See erneut nicht an.
An diesem Tag war es allerdings nicht sehr heiß, vielleicht 23 - 25 Grad.
Ich habe es auch wieder mehrfach versucht.
Beim ersten Versuch sprang er wieder kurz an, auch wieder vielleicht eine halbe Sekunde, ging dann allerdings aus.
Bin mit meiner Freundin dann eine halbe Stunde um den See gelaufen um es dann noch einmal zu probieren.
Dann sprang er plötzlich an.
Wir sind dann 10 km gefahren, es schien alles normal, bis der Wagen einfach aus ging.
Er sprang dann nach mehrmaligen Versuchen an und wir schafften es noch bis nach Hause.

Seitdem ist das Vertrauen in meinen Audi dahin.
Ich hoffe ich habe es einigermassen gut beschreiben können.


Fogende Sachen habe ich bereits getestet.

Benzinpumpe macht die typischen Geräusche wenn mann den Schlüssel dreht.
Das Relais 167 klackt, ist allerdings ziemlich warm.

Ein Besuch in der Werkstatt brachte leider auch nichts.
Batterie wurde überprüft und scheint in Ordnung zu sein.
Fehlerspeicher wurde ausgelesen und gelöscht.
Leider habe ich mir die Fehler nicht notiert.
Die Mechaniker meinten aber das diese nur auf eine Lampdasonde hinweisen würden.
Sie meinten das könnte alles mögliche an Fehlern sein, welche auch nicht im Fehlerprotokoll stehen müssten.

a3erlei

A3 8L 1.6
Bj. 2000

23.07.2019 7:01 Uhr

Hallo Athena,schau mal nach dem Relais Nr,30,steckt im Motorraum rechts an der Spritzwand wenn du vor dem Motorraum stehst.Schau dir die Lötstellen an ob die gebrochen sind.MfG

brandonlee23

A3 AVU
Bj. 11/01

23.07.2019 12:17 Uhr

Hi.. das hatte ich auch genau so. Dachte auch erst das würde an der Temperatur liegen.. liegt aber tatsächlich am Drehzahlgeber!
Einfach tauschen und das Problem wird behoben sein.

Prüfe anschließend der Vorsicht Halber mal die Batterie und die darauf befindliche Sicherungen (Kasten auf der Batterie) - Sichtprüfung reicht! Hattest du die Batterie mal ausgebaut? Das Massekabel darunter korrodiert manchmal sehr stark - sollte aber nicht mit diesem Fehler zusammenhängen

Hast du mal mit VCDS oder VAG ausgelesen? Guck dir meinen Thread an, da beschreibe ich was ich alles gemacht habe. Der Drehzahlgeber sollte es aber in deinem Fall sein

https://www.a3-freunde.de/forum/t153049-s2/8L-1-6-geht-waehrend-der-Fahrt-einfach-aus-und-startet-dann-nicht-mehr.html

Beitrag wurde am 23.07.2019 12:20 Uhr von brandonlee23 bearbeitet


A38LWitten
A38LWitten

S3 8L AMK
Bj. 01

23.07.2019 15:05 Uhr

der See ist Schuld

VCDS vorhanden !!!
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

AthenaX

A3 8l APF
Bj. 2000

23.07.2019 15:22 Uhr

Hallo a3erlei,

danke für die Info.

Ich habe das Relais 30 ausgebaut und überprüft.
Die Lötstellen sehen gut aus, keine Haarrisse unter einer Lupe zu erkennen.
Wenn ich das Auto ohne dem relais 30 versuche zu starten, verhält es sich fast genauso wie im beschriebenen Fehlerfall.
Der Anlasser orgelt, das Auto wackelt subtil.

Jedoch,
wenn man die Zündung dreht hört man doch eigentlich ein Surren oder Summen der Benzinpimpe und ein Klackgeräusch vom Relais 167.
Diese Geräusche waren in dem Moment als er nicht starten wollte zu hören.
Wenn das Relais 30 nicht eingebaut ist sind diese Geräusche jedoch nicht zu hören.
Ausserdem springt er im Fehlerfall für eine halbe Sekunde an und geht dann wieder aus.
Beim weiteren, unmittelbaren Versuchen das Auto zu starten macht es das nicht mehr.

A38LWitten
A38LWitten

S3 8L AMK
Bj. 01

23.07.2019 16:35 Uhr

Hört sich nach Wegfahrsperre an. Kontakte am Tacho mal Checken.

VCDS vorhanden !!!
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

brandonlee23

A3 AVU
Bj. 11/01

23.07.2019 19:21 Uhr

Wie kommt ihr auf das Relais?

Er soll mal auslesen sonst ist das stochern im dunklen

Ich glaube immer noch es ist der Drehzahlgeber und eventuell in Verbindung mit der zündspule

AthenaX

A3 8l APF
Bj. 2000

03.08.2019 16:45 Uhr

Hallo,

habe den Kurbelwellensensor getauscht.

(https://www.amazon.de/Bosch-261-210-Impulsgeber-Kurbelwelle/dp/B00199N5LW/ref=au_as_r?_encoding=UTF8&n=78191031&newVehicle=1&s=automotive&selectVehicleSource=vehicle%20attributes&submodelId=5600)

Leider tritt der fehler erneut auf.

Zur Info:
Der Wagen startete mit abgestecktem Kurbelwellensensor.(In dem Moment auch mit angestecktem.)


Erneute Fehlerauslesung in einer Werkstatt brachte keine neuen Fehler.
Es stand etwas mit der Lambdasonde drinn, wie bereits beim letzten Mal.
Der Freundliche meinte aber das es damit nicht zusammenhängt.

Die Batterie wurde getestet und scheint in Ordnung zu sein: 12,4V Spannung Motor aus, 14,2V Motor an, 10,5V während des Zündvorgangs.
LMM abstecken hat auch nicht geholfen.
Als der Wagen mal wieder nicht ansprang habe ich die obere Benzinleitung am Motor abgemacht, den Schlauch in eine Flasche gehalten und jemanden starten lassen.
Die Flasche war in ca ein bis zwei Sekunden mit gut 250ml Benzin gefüllt.

Was mir noch auffiel.

Ist das Auto kalt, lässt es sich meistens, aber nicht immer, sofort starten.
Fährt man eine Strecke bis der Motorraum heiss wird, schaltet ihn dann aus, geht er bis jetzt immer wieder an.
Wartet man allerdings eine gewisse Zeit, dann startet er nicht mehr.
Allerdings habe ich bemerkt das er mit durchdrücken des Gaspedals beim Anlassen wiederwillig an geht, jedoch nicht immer.
Man hört wie er kurz zündet und dann an geht.
In dem Moment ist der Motor Anfangs kaum zu hören und entfaltet seine normale Lautstärke ein bis zwei Sekunden danach.

Wenn er dann nicht an geht, muss man wieder eine Gewisse Zeit warten und es dann erneut versuchen.
Mann hört in dieser Zeit dann auch nicht mehr dieses Zündgeräusch, sondern nur den Anlasser.
Es ist als ob sich etwas vorher aufladen, entspannen oder abkühlen muss.

Beschreibung des Ablaufs als der Fehler zuletzt auftrat:

- Temperatur an diesem Tag ca 25 Grad
- Streckenlänge hinwärts 18 km
- Wagen stand 3 Stunden auf einem Parkplatz
- Versuch zu starten, mit Gas Pedal durchgedrückt
- Startversuch gescheitert
- im Abstand von ca 30 Minuten immer wieder erfolglos versucht zu starten
- nach 2 Stunden 30 Minuten Wagen erfolgreich mit Gas Pedal durchgedrückt gestartet
- nach 10 km Fahrt ging der Wagen bei Tempo 30 einfach aus
- es leuchteten und blinkten alle Symbole im Kombinstrument
- startete nach zwei direkt hintereinander folgenden Versuchen wieder, mit Gas Pedal durchgedrückt
- schaffte es noch die restlichen 8 km nach Hause
- zu Hause angekommen, Wagen ausgeschaltet, nach 10 Sekunden erneut versucht zu starten, Wagen startet ohne Probleme

brandonlee23

A3 AVU
Bj. 11/01

03.08.2019 17:45 Uhr

Guck dir doch meinen Thread an.. selbes fehlerbild

Zündspule und Drehzahlgeber

Problem damit behoben

Achja.. welche lambda Fehler sind genau hinterlegt?

Beitrag wurde am 03.08.2019 17:46 Uhr von brandonlee23 bearbeitet


AthenaX

A3 8l APF
Bj. 2000

03.08.2019 19:17 Uhr

Hallo brandonlee23.

war es bei dir die Zündspule und Drehzahlgeber, oder eines von beiden?
Sorry für die blöde Frage, leider habe ich es aus deinem Thread nicht herauslesen können.

Vei den Lambdasensor Fehlern stand nur etwas von sporadisch.

A38LWitten
A38LWitten

S3 8L AMK
Bj. 01

04.08.2019 8:21 Uhr

Guten Morgen , ich weiß jetzt nicht ob deine Drosselklappe Elektronisch ist aber ich gehe mal davon aus. Die sollte mal neu Angelernt sowie gereinigt werden geht mit Vcds.
Wenn der Wagen ab einer gewissen Zeit Anspringt Widerwillen dann den Doppeltemperatursensor mal wechseln (keine 20€), der gibt die Motortemperatur an das Steuergerät weiter damit es weiß wie viel Treibstoff eingespritzt werden muss. Als ich meinen S3 gekauft habe Sprang er im Winter auch plötzlich nicht mehr an. Nur mit viel Zeit (15 Versuche) da der Motor dann einen Festgelegten wert nahm und die Einspritzung nicht passte. Systematische Fehler suche ist Wichtig und Fakten alles andere ist Spekulation wie es brandonlee23 gemacht hat.

VCDS vorhanden !!!
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

brandonlee23

A3 AVU
Bj. 11/01

04.08.2019 13:50 Uhr

Naja Spekulation würde ich jetzt nicht sagen, wir haben schon systematisch nach und nach alle teile getauscht, die es sein können und die zu den Fehlern in vcds passen... erst Doppeltemp Geber, dann Lmm, dann Drehzahlgeber.. immer jeweils nur ein Teil.. jedes Mal wurde es ein bisschen besser!

Das rumorgeln und nicht wieder anspringen hat letztenendes der Tausch der Zündspule gebracht

Der Tausch von Drehzahlgeber hat eine Verbesserung gebracht, so das ich davon ausgehen würde, das dieses Teil ebenfalls defekt war.. das auslesen mit vcds hat dann nach jedem Tausch eines Teils wieder andere Fehler zu Tage gebracht...

Beitrag wurde am 04.08.2019 13:52 Uhr von brandonlee23 bearbeitet


Roby1207

A3 8l APF
Bj. 2000

07.08.2019 13:45 Uhr

Hallo,

ich hatte auch schon Probleme beim starten des Autos. Beim mir wurde die Spannungsversorgung Motorsteuerung geprüft und herausgestllt hat sich das Relais "165 906 381" als fehler...jedoch welches es ist kann ich dir nicht sagen...vlt eins der oben genanten.


Habe auch schon den Impulsgeber getauscht, da mein Auto beim auskuppeln unter eine bestimmte Drehzahl ging und aus ging... danach ging der Karren auch immer sehr schwer an nach ein paar mal rumorgeln.

A38LWitten
A38LWitten

S3 8L AMK
Bj. 01

07.08.2019 14:31 Uhr

Es wird der Doppeltemp geber sein G62 da dieser ständig falsche werte an das Steuergerät Liefern wird. Wenn der Karren dann zufällig mal sauber anspringt dann passt der falsche Wert zufällig mit der tatsächlichen Temperatur zusammen.Tausche diesen gerade mal wieder selber. LAmbdasonde usw wird auch Fehler anzeigen da das Gemisch der Verbrennung überhaupt nicht passt. Der ganze andere Klimbim wird auch alarm schlagen weil rein gar nichts mehr passt.

VCDS vorhanden !!!
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

AthenaX

A3 8l APF
Bj. 2000

27.09.2019 21:01 Uhr

Hallo,

ich hatte am 08.08.2019 eine Zündspule vom Schrotthändler erworben und eingebaut.
Seit dieser Zeit trat der Fehler nicht mehr auf.

Fazit: Es war höchstwarscheinlich die Zündspule!

Ps.: hier noch die Fehler vom auslesen:
2 16514 35 - P0130 - bank 1 - sonde 1 - elektrischer fehler im stromkreis
3 17526 35 - P1118 - bank 1 - sonde 2 - heizstromkreis unterbrechung

Danke an alle für Tips und Ratschläge.
Bis zum nächsten Mal.

MfG Chris
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018