a3-freunde - Die Audi A3 Community

A3 8P Cabrio (2010): Wassereintritt Kofferraum.

Letzte Änderung am 01.02.2020 9:39 Uhr


08.01.2020 20:28 Uhr

Hallo Gemeinde,

ich muss mich mit einem Problem an euch wenden und hoffe, jemand kann mir weiterhelfen.
Bei meinem A3 Cabrio aus 2010 tritt Wasser in den Kofferraum ein. Da ich diesen selten verwende, musste ich zunächst circa 1l aus der Ersatzradmulde entfernen. Außerdem war die linke Seite (1) feucht, die rechte weniger bis gar nicht. Ebenfalls stand das Wasser hinter der linken, hinteren Abdeckung (siehe Fotos).

Im Zuge eines Werkstattbesuches am 30.12. hat die Audiwerkstatt folgende Dinge leider erfolglos durchgeführt:
- Prüfung, Schaden festgestellt, Abdeckung für Stoßfänger hinten ausgebaut, Stoßfänger ausgebaut, Stoßfängerseitenteil ausgebaut, Schlussleuchte ausgebaut, Kofferraum nach Reparatur geprüft. Getauscht wurde die Blende mit der Teilenummer 3t0819465a.

Leider besteht das Problem nach wie vor: An einer Stelle hinten links tritt Wasser ein. Sowohl die Ersatzradmulde, als auch das Fach hinten links stehen wieder unter Wasser. Ich bin mir mittlerweile recht sicher, dass das Wasser von hinten links eintritt und dann in die Mulde läuft. Die Rückleuchte scheint dabei nicht die Ursache zu sein.

Hat jemand einen Tipp, was die Ursache sein könnte?
Über die Suche habe ich leider kein entsprechendes Thema gefunden..


Ich danke euch! :)

Hier die Fotos:
https://imgur.com/gallery/N28Rd6R

Devil666
Devil666

A6 4g 3,0 TDI
Bj. 2015

09.01.2020 17:34 Uhr

Einer in den Kofferraum mit Lampe und von außen mit dem Schlauch anspritzen .. Entlüftung vom Kofferraum würde mir noch einfallen oder Dichtung

Wer später bremst fährt länger schnell

Immer aktuelles vcds vorhanden und einsatzbereit :-)
Vcds vcp mit vim vorhanden

waxy

A3 8P Sportback BZB
Bj. 10/2007

10.01.2020 8:01 Uhr

hatte im cab meiner frau das gleiche problem....schon truarig das eine audi werkstatt das problem nicht erkannt hat, ist ein bekanntes problem bei den dingern ebenso im golf 7 cabrio. es ist der wasserablaufkasten, dazu muss das dach ab. eventuell muss der abdichtkeder auch neu. wurde bei uns damals beides erneuert, ebenfalls linke seite. hatte auch die verkleidung abgebaut, das dach hinten schön mit 5l wasser geflutet, mich reingelegt, frau ist gefahren...immer beim anfahren bzw. lastwechsel ist schön das wasser reingeschwappt...war gott sei dank noch ein garantiefall sodass wir nur den kasten zahlen mussten, kostete um die 80€.

hier noch mein damaliger thread....

https://www.a3-freunde.de/forum/t149225/TPI-zu-Wassereintritt-im-Kofferraum/

Fehlerspeicher auslesen und codieren im Raum 31...

Beitrag wurde am 10.01.2020 8:04 Uhr von waxy bearbeitet


10.01.2020 21:32 Uhr

Wow, danke für deine Nachricht. Das hört sich nach einer heißen Spur an.

Genau die "Versuchsbeschreibung" führen wir morgen durch: Fahrerseite ordentlich fluten, Frau anfahren lassen und bremsen.

Zwei Fragen hierzu noch:
1. Wir sprechen beide von der Fahrerseite, oder?
2. Meinst du ich kann das Problem auch ohne Ausbau der Verkleidung erkennen bzw. kann ich die auch mit zwei linken Händen ausbauen?
Ich such derweil mal nach einer Anleitung/Thread..

Beitrag wurde am 10.01.2020 21:49 Uhr von ftpih bearbeitet


waxy

A3 8P Sportback BZB
Bj. 10/2007

10.01.2020 22:07 Uhr

Ja wir sprechen von der Fahrerseite. Verkleidung ist nicht so schwer auszubauen. Man erkennt eigentlich wo sie befestigt ist. Wahrscheinlich wird das Wasser dort runterkommen wo du die 1 markiert hast auf dem Bild.

Fehlerspeicher auslesen und codieren im Raum 31...

11.01.2020 13:12 Uhr

So, der Bereich hinter der kleinen Abdeckung war wie erwartet feucht und das Wasser stand (leicht).

Folgende Tests habe ich heute durchgeführt:
Zuerst habe ich die den Hohlraum mit Handtüchern getrocknet (Ellipse auf dem Foto). Außerdem war das dunkelgraue Filz (1 auf dem Foto) sehr feucht. Dieses habe ich dann mit einem Elektroofen getrocknet.
Danach habe ich das Verdeck und den Radkasten mit dem Gartenschlauch circa 10 Minuten unter Wasser gesetzt. Meine Frau und ich sind dann circa 3-4km bergauf und -ab mit einigen Bremsmanövern gefahren. Hierbei lag ich im Kofferraum. Tropfen oder einen Wasserstrom konnte ich nicht beobachten. Allerdings war das Filz wieder sehr feucht. Dabei war es weiter unten sehr feucht und weiter oben relativ trocken. Auch der Boden des Raumes war nass.

Hier ein Foto zur Veranschaulichung:
https://imgur.com/SYwvvq2
(Punkt 1 ist das feuchte Filz, die Ellipse ist der Bereich in dem das Wasser steht und Punkt 3 ist eine relativ hohe Kante, über die das Wasser irgendwann schwappen muss.)

Deckt sich das weiterhin mit deinem damaligen Problem, waxy?
Was würdet ihr als nächstens tun?

Nochmals vielen Dank!
ftpih

waxy

A3 8P Sportback BZB
Bj. 10/2007

11.01.2020 14:26 Uhr

Ja, ich würde zur Werkstatt sagen, das sie den Wasserkasten kontrollieren sollen. Bei unserem sammelte es sich auch da, wo es bei dir steht.

Fehlerspeicher auslesen und codieren im Raum 31...

11.01.2020 17:35 Uhr

Bei dir wurde der Wasserablaufkasten und der Keder ersetzt, richtig?
Hast du eine Erklärung, warum das nach 10 Jahren plötzlich auftritt?
Das Verdeck wurde vor zwei Jahren komplett gewechselt. Schade, dass es dabei nicht mitgemacht wurde.

Beitrag wurde am 11.01.2020 19:15 Uhr von ftpih bearbeitet


waxy

A3 8P Sportback BZB
Bj. 10/2007

11.01.2020 19:28 Uhr

Genau die beiden Sachen, wobei erst der Kasten ersetzt wurde, dann aber noch mehr bzw schneller Wasser rein lief. Daraufhin wurde der keder mitgemacht, dient wohl zum Abdichten. Hauptproblem scheint wohl zu sein, das der Kasten zu klein dimensioniert ist und deshalb Wasser nicht schnell genug ablaufen kann. Dann steht das Wasser im Kasten und schwappt halt über...wenn der Ablauf dann auch noch verdreckt ist, nimmt das Unglück halt seinen Lauf.
Leider hatte ich den Kasten auch nie live gesehen. Hatte zu dem Zeitpunkt auch viel im Netz recherchiert und unseren Händler direkt daraufhin gewiesen und ihm war die Problematik auch bekannt.

Fehlerspeicher auslesen und codieren im Raum 31...

Beitrag wurde am 11.01.2020 19:32 Uhr von waxy bearbeitet


15.01.2020 20:55 Uhr

Hier mein Feedback:
Mein Ansprechpartner bei Audi meinte, dass er als nächsten Schritt ebenfalls den Kasten vermutet hätte. Am Montag gebe ich mein Auto in der Werkstatt ab und sie schauen es sich an. Für die Reparaturzeit erhalte ich einen Leihwagen. Er nannte mir auch einen ungefähren Preis, den ich für sehr fair erachte.

01.02.2020 9:39 Uhr

Und abschließend:
Das Auto war nun mehrere Tage in der Werkstatt. Nach Demontage des Daches nannte mir mein Ansprechpartner, dass der Wasserbehälter das Problem sei. Diesen tauschten sie, prüften/verdichteten alles und übergaben mir das Auto nach drei Tagen. Die Reparatur läge normalerweise im vierstelligen Bereich, da sie zeitintensiv ist. Mir wurde ein geringerer Preis berechnet. Das Auto fährt nun seit einer Woche mit Starkregen, Hagel usw. Alles trocken im Kofferraum.

An dieser Stelle nochmal danke an das Forum und vor allem an dich, waxy! :)
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018