a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] DPF Probleme

Letzte Änderung am 28.02.2020 12:09 Uhr
Direkt zum letzten Beitrag springen


Fyrlie

A3 2.0TDI
Bj. 2006

03.02.2020 20:13 Uhr

Hallo erstmal,

ich versuche mich kurz zu fassen:
Vor Weihnachten habe ich meiner Freundin einen A3 Sportback von 2006 gekauft. 2L Diesel mit 170PS. Bereits beim Kauf wurde der DPF angezeigt. Muss nur freigefahren werden, war die Aussage des Verkäufers.... das eine blinkende Glühwendel nicht Bestandteil des Fehlerbildes ist, musste ich erst im Nachgang erfahren. Nach vergünstigten Kauf begann unser Leidensweg. DPF freigefahren, Glühwendel blinkte weiter. Turbo somit weiterhin aus. Ein Freund hat ihn dann 5 Tage mit zu SEAT genommen und hier wurde so ziemlich jeder Kabelbaum geprüft und auch einiges gefunden und erneuert. Letztendlich unter anderem ein Magnetventil. Danach fuhr sie 1 Woche ohne Fehler. Dann kam der DPF wieder zu Tage und wollte wieder freigefahren werden. Leider diesmal ohne Erfolg. Also einen gereinigten Originalfilter besorgt und einbauen lassen.
Drei Tage fuhr sie nun, mittlerweile kam auch die Glühwendel blinkend wieder dazu. Sie hasst mich bald mehr als das Auto.
Laut Werkstatt wurde der Aschestand zurück gesetzt, laut DPF reinigungsfirma, ist oftmals der Differenzdrucksensor defekt. Diesen habe ich nun bestellt und werde ihn bei Ankunft verbauen. Muss ich diesen Anlernen lassen, oder macht das Steuergerät das alleine?
Das AGR Ventil ist laut unserem Freund bei SEAT schon erneuert worden. Gibt es noch weitere Ideen hier?
Vielen Dank schonmal für die Antworten....

Beitrag wurde am 03.02.2020 20:15 Uhr von Fyrlie bearbeitet


Devil666
Devil666

A6 4g 3,0 TDI
Bj. 2015

04.02.2020 0:22 Uhr

Welcher Fehler ist den genau im Speicher ?

Wer später bremst fährt länger schnell

Immer aktuelles vcds vorhanden und einsatzbereit :-)
Vcds vcp mit vim vorhanden

Fyrlie

A3 2.0TDI
Bj. 2006

04.02.2020 8:36 Uhr

Ich habe leider nur ein sehr günstiges Lesegerät, werde aber mal sehen was es ausspuckt. Aber muss der DDS neu angelernt werden? Und wo genau sitzt der eigentlich?

Beitrag wurde am 04.02.2020 10:54 Uhr von Fyrlie bearbeitet


Fyrlie

A3 2.0TDI
Bj. 2006

04.02.2020 12:51 Uhr

So, da es ja immer wieder der Fall ist das Themen geöffnet und Fragen gestellt werden, ohne am Ende die Lösung zu präsentieren, möchte ich es besser machen und andere die ähnliche oder gleiche Probleme haben an der Lösungsfindung teilhaben lassen. Da meine Freundin mit dem Auto viel beruflich unterwegs ist, habe ich sie gerade abgepasst und mal den Differenzdruck/Abgasdrucksensor gesucht. Er befindet sich oben links vor der Spritzwand an einem Metallbügel festgeschraubt. Nun zur Annäherung an die Lösung. Nachdem ich den Stecker abgezogen habe, war die DPF Meldung sowie auch die blinkende Glühwendel erloschen. Motor Notlauf beendet, Turbo wieder im System. Als Laie verstehe ich es so, wenn dieser Sensor falsche Werte ans MSG meldet, (in meinem Fall wohl zuviel Gegendruck) entscheidet das MSG auf Notlauf um durch zu hohen Abgasgegendruck Schäden an involvierten Bauteilen zu vermeiden. Wie gesagt, der DDS ist bestellt und ich hoffe das ganze hört endlich auf. Allerdings verwundert mich dieser Fehler hier noch etwas in meinem Billig Auslesegerät (Autophix) vielleicht kann mir Devil666 ja dazu weiter helfen
12593
Abgasrückführung
(AGR) Regelung:
Niedrigste Regelgrenze überschritten


Danke schonmal im Voraus

Beitrag wurde am 04.02.2020 12:52 Uhr von Fyrlie bearbeitet


Keks95

A3 (8PA) 2.0 TDI
Bj. 2012

04.02.2020 12:57 Uhr

ich kann zwar mit der 12593 nichts anfangen, normalerweise beginnt ein Abgasrelevanter fehler mit einem P und ner 3-4 stelligen nummer. Aber vom Kontext der Diagnosegerätaussage wird dein AGR genau wie meines hängen und hat eine Regelabweichung ausserhalb des Grenzwertes. Sprich, Steuergerät sagt 100% Schließen aber es schließt z.B. nur 96,7%. Dann gehts nach wenigen Sekunden in den Notlauf.

Der Fehler wird durch z.B. Ruß an dem Teller des Ventils verursacht, oder im schlimmeren Fall fremdkörper die sich eingearbeitet haben.

Man möge mich korrigieren wenn ich den Fehler nun falsch zuordne.


PS: Der Notlauf dient zum Komponenteschutz oder bei Abgasrelevanten Fehler zum Umweltschutz - Danke Merkel
PS1: Wenn die Werte des Diff-Druck-Sensors unplausibel sind, versucht er z.B. einen leeren DPF zu regenerieren und merkt irgendwann das es etwas nicht stimmt und schaltet dann ab damit der Filter nicht beschädigt wird - hierbei gilt wieder der Komponenteschutz. Sollte dabei die DPF-LED einschalten, ist das ein Hinweis dass der DPF droht zu versotten, ab einem bestimmten Grad kann dieser dann nicht mehr per Diagnosegerät gerettet/freigebrannt werden da sonst das Auto Feuer fängt.


Auf das eure Beziehung an dem protzenden Baby (A3) ned zerbricht ^^

Beitrag wurde am 04.02.2020 13:00 Uhr von Keks95 bearbeitet


Fyrlie

A3 2.0TDI
Bj. 2006

04.02.2020 13:19 Uhr

Also kann ich davon ausgehen das die 20km auf Arbeit und nach Hause mit einem neuen DPF OHNE DDS nicht gleich schaden werden? Wie gesagt, Teil sollte heute ankommen wird dann morgen verbaut und auch wieder eingebunden.
Zum Fehler: Ja, wie beschrieben. Das einfachste vom einfachen dieses Lesegerät. Das AGR sieht nagelneu aus, sollte ich mal gucken ob es Original ist? Hilft so ein Reinigungsspray?

PS
Wenn die Büchse nicht bald läuft, zerbricht sie...
Darf ich vorstellen, meine Freundin: motzki

Beitrag wurde am 04.02.2020 13:29 Uhr von Fyrlie bearbeitet


Keks95

A3 (8PA) 2.0 TDI
Bj. 2012

04.02.2020 13:38 Uhr

Nen dpf is je nach fahrprofil nach 200-500km voll, verstopfen tut er nach ca 1000km. Also den ich mal, das sollte so klappen.

Der agr Fehler war statisch? Wurde dies eventuell nicht richtig angelernt? Das lernt erst übers diagnosegerät (VCDS/Carport etc) seine anschläge soweit ich weiß. Ansonsten wüsste ich da grade ned weiter

Fyrlie

A3 2.0TDI
Bj. 2006

04.02.2020 13:43 Uhr

Leider keine Info, da hinterhofkauf. Sieht jedenfalls sehr neu aus. Bei Gelegenheit gucke ich mal ob ne Nummer drauf steht. Aber wenn das angelernt werden muss, denke ich wird das bestimmt nicht geschehen sein...

Fyrlie

A3 2.0TDI
Bj. 2006

19.02.2020 1:42 Uhr

Kurzes Aufleben des Threads:
AGR öffnet nicht, habe ein neues (Valeo) gekauft und nur an den Stecker gehangen. Habe nun über VCDS die Grundeinstellung vorgenommen. Auch das neue bewegt sich nicht! Lasse ich den Stecker ab, wird jedoch ein Fehler abgelegt. AGR Potenziometer Kurzschluss nach Plus (oder so ähnlich. Was könnte also der Grund sein, das es sich nicht bewegt?

Devil666
Devil666

A6 4g 3,0 TDI
Bj. 2015

19.02.2020 8:14 Uhr

War der evtl warm ?

Wer später bremst fährt länger schnell

Immer aktuelles vcds vorhanden und einsatzbereit :-)
Vcds vcp mit vim vorhanden

Fyrlie

A3 2.0TDI
Bj. 2006

20.02.2020 6:18 Uhr

Ja, allerdings war ich heute direkt bei Audi und auch der Elektriker dort hat versucht die Grundeinstellung (erfolglos) anzufahren. Auch dort war der Motor warm. Ich gehe davon aus, das die wissen was sie da machen. Seine Prognose:
Leitungen durchmessen, falls i.O. Steuergerät defekt.
Ladedruck passt auch nicht und konnte das auch dank VCDS nachstellen. Bei 2500mbar (Soll) schafft er gerade mal um die 1600-1800mbar. Das AGR macht er aber eher nicht dafür verantwortlich, sondern geht von der VTG aus. (Dose)
Oder das er am Saugrohr Falschluft bekommt. Trotz neuem DPF (gereinigter Originalfilter) und auch neuem DDS leuchtet auch die DPF Lampe wieder munter auf. Dieses Auto bringt mich um den Verstand....

Keks95

A3 (8PA) 2.0 TDI
Bj. 2012


peterd

A3 Sportback 1,8tfsi CDAA
Bj. 2011

25.02.2020 8:23 Uhr

Bring den Wagen doch zu den Auto-Dokotoren. Versuch wäre es wert.

Fyrlie

A3 2.0TDI
Bj. 2006

25.02.2020 21:17 Uhr

Bis zu denen, komme ich mit der Kiste nicht... ;)
Auch Mr. Do It wohnt in Dortmund, ist also aus dem Berliner Raum nicht soeben gemacht.
Mal ein Update:
Habe am Wochenende das AGR getauscht und ein neues von Valeo eingebaut. Ebenfalls keine Reaktion. Leitungen durchgemessen, was ich auf Durchgang messen konnte, sind diese in Ordnung. Es bleibt also wie es ist. DPF meldet dauerhaft, bin auch langsam nicht mehr sicher das das anlernen des DDS erfolgreich war (-19mbar Offset?).
Folgende Teile sind nun neu:
DDS (Original VW/Audi)
DPF (Original gereinigter)
Ladedruckregler (Pierburg)
Magnetventil für AGR Kühler (Vemo)
Magnetventil Drosselklappe (Pierburg)
Glühkerzen (Bremi)
AGR Ventil (Valeo)
Ladeluftschlauch Dichtung am Bajonett (war gerissen)
Zum Thema Ladedruck, ich bin der Meinung der DPF am Turbo dichtet nicht 100% zumindest höre ich es da leicht zischen. Kann das zum Fehler DPF führen und auch den Ladedruck weit unter soll verlaufen lassen?
Falls jemand Kurven oder Messwerte haben möchte, bitte beschreiben was genau. Bin zu allen Schandtaten bereit.
Danke im Voraus...
P.S. Danke Chris, aber die Erklärung was es nun war, habe ich im zweiten Video leider nicht gehört.

Beitrag wurde am 25.02.2020 21:58 Uhr von Fyrlie bearbeitet


Keks95

A3 (8PA) 2.0 TDI
Bj. 2012

26.02.2020 1:07 Uhr

Bei ihrem a3 war es die vtg und n defekter turbolader.
Was kam denn beim Durchmessen raus? Is auf der AGR Leitung Saft?
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018