a3-freunde - Die Audi A3 Community

Erfahrung, Empfehlung Audi A3 1.4 TFSI ?

Letzte Änderung am 16.09.2020 1:13 Uhr


06.03.2020 9:31 Uhr

Guten Morgen zusammen lockenwickler

ich brauche mal euere Hilfe bzw. Meinungen.

Ich fahre bisher einen Audi A3 8P BJ 2004. Ich habe das Auto vor 5 Jahren gekauft und habe mitlerweile schon 250.000 km drauf. Ich bin echt zufrieden mit meinem Audi, nie großartige Probleme gehabt.
Bis auf eine Kleinigkeit, ca. 3 Wochen nachdem ich das Auto gekauft habe hatte es einen Getriebeschaden - blöd gelaufen. Habe es aber für ein paar stolze Euros reparieren lassen und seitdem ein problemloses Kind.

So jetzt zur richtigen Frage.
Nun bin ich auf der Suche nach einem hoffentlich auch so problemlosen Nachfolger für meinen A3.
Ich muss zugeben ich drücke schon ziemlich gerne aufs Gas - mit dem 8P 102 PS kommt man allerdings nicht so schnell voran. Deshalb jetzt bisschen flotteres Model. Ich fahre sehr gerne und viel, überwiegend Autobahn. Sollte auch kein so altes Model werden, vielleicht ab BJ 2014 - älter nicht unbedingt.
Mir gefällt die A3 Limousine persönlich sehr gut. Ich habe schon so einiges über das Auto und die verschiedenen Motoren gelesen..
Sehr häufig findet man das Model 1.4 TFSI.. Was sind euere Meinungen zu dem Motor? oder sollte ich lieber 1.6 TFSI oder vielleicht sogar einen Diesel 2.0 TDI wählen ? Wer weiß schon wo dieser Dieselskandal noch hinführt..?!
Ich lese bei dem 1.4 TFSI viel über Probleme mit der Steuerkette usw.
Ich weiß langsam echt nicht, für welches Model ich mich entschieden soll confused

Ich bin für jede direkte Meinung und bisherige Erfahrung von euch dankbar.

Liebe Grüße,
Julia up

Keks95
Keks95

A3 (8PA) 2.0 TDI
Bj. 2012

06.03.2020 20:27 Uhr

https://www.motor-talk.de/forum/allgemeine-kaufberatung-hier-werdet-ihr-beraten-t4063613.html -> 8P-Beratung
https://www.motor-talk.de/forum/allgemeiner-kaufberatungs-thread-t4808702.html -> 8V Beratung

:)

Mit dem TDI gehst du das Risiko ein, dass du eventuell aus diversen Sperrgebieten ausgegrenzt wirst. Ansonsten sehe ich das aktuell so, dass die Baureihe mit den TDIs noch die bessere Motorwahl was langlebigkeit und verbrauch angeht ist. Natürlich haben auch die TDIs teure mögliche Mängel, so kostet ein streikendes AGR Ventil schnell an die 1000€ und mehr, ne verrecktende Hochdruckpumpe kann zum wirtschaftlichen Totalschaden führen und auch injektoren sind nicht grade billig sollten die ausfallen.

Ich sags immer wieder, man hat mit vielen neueren Aggregtan von der VAG die Wahl zwischen pest und cholera. Entweder die Steuerkettendesasterteile, Schluckspechte oder von der Umweltbehörde gehetzte Dieselstinker.

Ich persönlich bin mit meinem 2.0 TDI Bj 2012 soweit zufrieden, auch wenn ich in den 8PA schon ein wenig investiert hab seit meinem Besitz (09/2016 und aktuell 160.500km)

Beitrag wurde am 06.03.2020 20:31 Uhr von Keks95 bearbeitet


15.09.2020 21:57 Uhr

Hallo! Es ist zwar eine Weile her und ich weiß nicht, ob du noch immer einen Ratschlag brauchst. Jedoch wollte ich trotzdem schreiben.

Mein Cousin hat vor ein paar Monaten dieses Modell gekauft. Er ist äußerst zufrieden mit seinem Auto. Letztens wollte er eine lange Strecke mit dem Auto zurücklegen und ist deswegen nach Prag gefahren. Er und seine Familie haben die Fahrt sehr gemocht. Mit dem Motor ist er auch zufrieden. Er kann es kaum erwarten, wieder mal eine lange Strecke zurückzulegen.
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018