a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] Bremse, Bremspedal manchmal zu lang, Druckpunkt Bremswirkung

Letzte Änderung am 12.07.2020 15:38 Uhr


Eddi20

A3 2.0TDI
Bj. 2007

11.07.2020 16:31 Uhr

Hallo zusammen ,
Bin neue hier , wir haben ein Problem mit der Bremse und bin auf der Suche nach Hilfe.

Erstmal zum Auto meines Vaters:

Es handelt sich um ein Audi A3 8PA, Motorcode BMM. Baujahr 2007

Wir haben das Problem, dass manchmal der Druckpunkt der Bremswirkung beim fahren viel später kommt: Durchtreten des Bremspedals 3/4. Normalerweise erreichen wir die Bremswirkung nach 1/3.
Das Problem taucht nur manchmal auf , z.b. wenn wir auf eine rote Ampel zufahren und bremsen, muss das Bremspedal viel weiter durchgedrückt werden um die gewünschte Bremswirkung zu erreichen.

Jetzt liste ich die Tätigkeiten auf, die wir durchgeführt haben, bevor das Problem auftrat:
Mein Vater hat selber die Bremsflüssigkeit gewechselt und ich habe ihm dabei geholfen zu entlüften. Entlüftung per alter Methode: Pumpen und am Sattel entlüften.
Danach waren die Bremsen schlechter als vorher(aktueller Zustand wie oben beschrieben). Entlüftung dann zweimal wiederholt. Hat auch nichts gebracht. Danach wurde uns gesagt, dass vermutlich der Hauptbremszylinder defekt ist. Auf Verdacht neuen HBZ eingebaut, hat aber auch nichts gebracht.

Habe mich dann versucht zu informieren und festgestellt , dass beim Entlüften einiges zu beachten ist.
Danach sind wir in die Werkstatt und haben die Bremsflüssigkeit erneut wechseln lassen, Entlüftung mit Druck. Hat aber auch nicht geholfen.

Jetzt habe ich versucht weiter zu recherchieren. Dabei wird erwähnt , dass der ABS-Block evtll. Luft gezogen hat und diese mit einer speziellen Software zu entlüften ist. Kann das sein? Oder könnte der Fehler am Bremskraftverstärker liegen?
Kennt ihr Fälle, wo die o.a. Syptome bereits aufgetreten sind? Könnt ihr mir mitteilen, wie wir hier auf die Fehlersuche gehen können.

Bitte um Hilfe.

Vielen dank im Voraus.

VG
Eddi

joddi

A3 8P Facelift 1.8 TFSI CDAA
Bj. 2009

12.07.2020 11:43 Uhr

Hallo.
Luft ist zu 95% in einem oder beiden der hinteren Bremssättel. Die muss man oft abbauen und auf den Kopf stellen um die Luft rauszukriegen, Entlüftergerät ist ein muss.
Habt ihr euch jetzt leider mehr Arbeit gemacht. Ist der Behälter leer geworden oder wie habt ihr es geschafft Luft ins System zu kriegen?


Eddi20

A3 2.0TDI
Bj. 2007

12.07.2020 13:32 Uhr

Hallo Joddi,
vielen Dank für die Rückmeldung.
Zuletzt wurde die Entlüftung per Überdruck, mit einem Entlüftergerät, in der Werkstatt durchgeführt. Kann es da trotzdem sein , dass hier immer noch Luft im System bleibt?
Zu deiner Frage, ob der Behälter leer gelaufen ist: Ja, der Behälter ist leer gelaufen, weil wir ja den Hauptbremszylinder gewechselt haben.

joddi

A3 8P Facelift 1.8 TFSI CDAA
Bj. 2009

12.07.2020 15:22 Uhr

Ja kann trotzdem noch Luft drin sein. Ich hatte das schon oft, die setzt sich hinten den Sätteln fest.

Durch den neuen HBZ ist klar, aber es muss ja schon Luft beim Bremsflüssigkeitswechsel reingekommen sein?


Eddi20

A3 2.0TDI
Bj. 2007

12.07.2020 15:38 Uhr


Ja kann trotzdem noch Luft drin sein. Ich hatte das schon oft, die setzt sich hinten den Sätteln fest.

Dann werden wir es gleich mal nochmal probieren mit der Entlüftung

Durch den neuen HBZ ist klar, aber es muss ja schon Luft beim Bremsflüssigkeitswechsel reingekommen sein?


Ganz ehrlich, wir haben keine Ahnung. Irgendwo haben wir aber einen Fehler gemacht.
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018