a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8L] Hoher Bremspedaldruck nötig

Letzte Änderung am 19.09.2020 10:43 Uhr


17.09.2020 11:55 Uhr

Hallo,

ich habe seit einiger Zeit ein Problem mit der Bremse meines A3. Es handelt sich um einen 1.8T Bj. 97.

Beim Bremsen muss ich ungewöhnlich stark aufs Pedal drücken damit der Wagen ordentlich bremst. Wenn ich stark drücke ist die volle Bremsleistung aber vorhanden (ABS eingriff auf trockener Straße ist erreichbar). Der Wagen verzieht beim Bremsen auch nicht.

Vor einer weile wurden einige Arbeiten am Bremssystem durchgeführt, z.B.:
-Sättel vorne überholt
-neue Leitungen vorne
-beide Sättel hinten neu
-neue Beläge/Scheiben (Zimmermann)

Ob das Problem vor diesen Arbeiten bereits bestand kann ich dummerweise nicht sagen.

Folgendes habe ich im laufe der Fehlersuche schon gemacht:

-mehrmals entlüftet, mit verschiedenen Techniken. Auch der ABS Block wurde mittels Software entlüftet. Luft im System kann ich daher ausschließen.
-Bremskraftverstärker überprüft. Die Unterdruckleitung ist neu und dicht, auch der BKV selbst ist dicht. Wenn ich nach dem Abstellen des Motors die Bremse betätige wird das Pedal nach 2-3 mal drücken härter. Es lässt sich also kein Problem mit dem BKV erkennen.

Und trotzdem muss ich selbst bei leichten Bremsungen gefühlt 4 mal so stark drücken wie bei jedem anderen A3 oder Golf IV. Es fühlt sich so an als würde der Bremskraftverstärker nur zu 25% arbeiten.

Kann es sein dass der Bremskraftverstärker defekt ist obwohl er Unterdruck (auch über Nacht) hält und zumindest noch Teilweise arbeitet? Gibt es eine andere mögliche erklärung für das Verhalten?

Ich bin für jede Hilfe dankbar!

tim
tim

RS4 B7/A3 8L V8/V6
Bj. 2007/1999

Moderator

17.09.2020 23:52 Uhr

Ich hatte ein ähnliches Problem nach meinem TTRS-Bremsenupgrade bei welchem ich auch gleich die hinteren Sättel komplett überholt und auf 310mm Scheiben umgebaut hatte.
In meinem Fall (256mm HA-Anlage) müssen laut VAG-Anleitung "neue" Sättel zwingend vorentlüftet werden. Siehe angehängte Bilder. Bei der anschließenden Entlüftung sollte der anliegende Druck unter 1 Bar liegen.
Evlt. befindet sich in deinen hinteren Sätteln auch noch Luft welche durch die "normale Einbaulage" nicht entweichen kann.

   


18.09.2020 20:59 Uhr

Die Sättel habe ich vor dem Einbau nicht Vorentlüftet. Ich habe sie allerdings beim Entlüften der Bremse nicht festgeschraubt gehabt und so ausgerichtet dass der Entlüftungsnippel der oberste Punkt des Sattels ist (das ist in Einbaulage nicht der Fall). So habe ich die Bremse nun schon mehrfach entlüftet, nie kamen Blasen und dementsprechend trat auch nie eine Besserung auf.

Ein kleines hartnäckiges Luftpolster könnte allerdings durchaus eine Erklärung für mein Problem sein. Nur wie bekomme ich es da raus?

tim
tim

RS4 B7/A3 8L V8/V6
Bj. 2007/1999

Moderator

18.09.2020 22:52 Uhr

Hast du den Fehlerspeicher schon mal ausgelesen bzw. auslesen lassen?

19.09.2020 0:28 Uhr

Im Fehlerspeicher steht nichts. ABS etc. funktioniert auch einwandfrei. Bis auf die harte Bremse ohne klaren Druckpunkt gibt es eigentlich keine Probleme. Bremsflüssigkeit verliert er auch keinen Tropfen.

Beitrag wurde am 19.09.2020 0:28 Uhr von JuliK bearbeitet


Neeba

S3 8V CJXC
Bj. 2014

19.09.2020 0:39 Uhr

Ich kannte es von meinem 1997er 1.8T damals aber auch nicht anders, der benötigte immer mehr Pedaldruck als unser 2000er 1.6er, der hatte eine deutlich stärkere Bremskraftunterstützung.

19.09.2020 1:05 Uhr

Das kann nicht normal sein. Ich bin schon ein paar andere A3 gefahren (Vorfaceliftmodelle, leider kein 1.8T dabei) und bei allen war die Bremse um Welten besser, "normal" eben. Etwas mehr Pedaldruck wäre ja OK, aber die Kraft die ich bei meinem zum sanften Anhalten an der Ampel aufbringen muss wäre in jedem anderen A3 den ich gefahren bin genug für eine halbe Vollbremsung.

tim
tim

RS4 B7/A3 8L V8/V6
Bj. 2007/1999

Moderator

19.09.2020 10:43 Uhr

Mach mal bitte genauer Angaben welche Arbeiten an den Sätteln gemacht wurden. Was bedeutet "überholt"?
Komplett zerlegt, neue Kolbendichtringe, Staubschutzmanschetten?
Bitte schreib auch ein paar mehr Infos was genau in Kombination verbaut wurde. Scheiben, Beläge, Leitungen? Hersteller, Fabrikat...
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018