a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8L] Motor läuft unrund für 10-15 Sekunden nach Kaltstart

Letzte Änderung am 28.09.2020 17:42 Uhr


Dolf

8L 1.8T (ARX)
Bj. 2002

17.09.2020 15:31 Uhr

Hallo Leute,

ich hab seit 1 Monat das Problem, dass der Motor bei einem Kaltstart (also wenn er einige Stunden gestanden ist) für ca 10-15 Sekunden total unrund läuft. Also wie wenn er nur auf 3 Zylinder statt auf 4 läuft. Nach 10-15 Sekunden wird es dann schnell besser und danach läuft er eigentlich ganz normal.

Das Problem tritt zu ca 90% auf. Es ist nicht immer so aber in den allermeisten Fällen.

Was könnte das sein? Kann das mit der Zylinderkopfdichtung zusammenhängen, dass da schon etwas undicht ist und kleine Mengen Flüssigkeit in den Verbrennungsraum nach dem Abstellen eindringen?

Die Batterie dürfte auch nicth die allerbeste mehr sein, aber vom Strom her hatte ich sonst noch keine Startprobleme.

Dass eine Zündspule nur am Anfang beim Starten Probleme macht? Kann das sein? Mit den Zündspulen hatte ich schon öfters Probleme, allerdings wenn eine kaputt war, dann war das Problem dauerhaft und ging auch nicht mehr weg.

Kilometerstand ist jetzt schon bei über 280.000

es handelt sich um einen 1.8T Quattro mit 150 PS (Motorkennbuchstabe ARX)

Danke für eure Hilfe

Devil666
Devil666

A6 4g 3,0 TDI
Bj. 2015

17.09.2020 19:00 Uhr

Spulen und Kerzen mal tauschen schadet nie .. liegt was im fehlerspeicher?

Wer später bremst fährt länger schnell

Immer aktuelles vcds vorhanden und einsatzbereit :-)
Vcds vcp mit vim vorhanden

Dolf

8L 1.8T (ARX)
Bj. 2002

19.09.2020 21:02 Uhr

Fehlerspeicher nur 2 Fehler die ich schon seit vielen Jahren habe.

Autobatterie hab ich gestern getauscht weil sie komplett den Geist aufgegeben hat. Jetzt startet er zwar richtig stark aber das Problem mit dem unrund laufen für 15 Sekunden bleibt gleich. Immer nur bei Kaltstart und läuft wie auf 3 Zylinder.

Jetzt hab ich mal die Zündkerzen kontrolliert... ich glaub das könnte schon etwas damit zusammen hängen.

Hab sie bei fast kalten Motor (ganz wenig lauwarm) rausgedreht.
1. Zündkerzer ging extrem schwer raus. Das Lösen ging schwer und auch das rausdrehen bis sie heraussen war extrem schwer
2. Zündkerze ging mit normalen Kraftaufwand raus.War aber etwas Öl oben auf der Zündkerze (Kann das von der Ventildeckeldichtung kommen?)
3. Zündkerze hat wieder extrem gut gehalten, lies sich aber dann gut rausdrehen. da war auch Öl oben drauf
4. Zündkerze war fast locker und auch ölig.

Reindrehen ging dann relativ gut.

Letzer Tauch war vor 2 Jahren und 2 Monate, das sind laut meinen Aufzeichnungen fast 36.000 km

Bilder im Anhang. ich glaub so gut schauen die nicht mehr aus.

                 


Beitrag wurde am 19.09.2020 21:03 Uhr von Dolf bearbeitet


A38LWitten
A38LWitten

S3 8L, S6 4b C5 Handschalter AMK
Bj. 01

20.09.2020 10:03 Uhr

Ventildeckeldichtung mal komplett Tauschen da wird dir Öl rein laufen.
Kerzen sind Platt also neue Kaufen.
Alles gescheit sauber machen und die Kerzen mit 30Nm Anziehen nicht mehr.
Zylinderkopfhaube mit 10Nm über Kreuz anziehen sonst wieder undicht.
Dichtpaste Hylomar oder ähnliches nicht vergessen für die ecken.Wenn Du Schon dabei bist 4 Neue Zündspulen einbauen oder gute gebraucht (gibt es bei mir)
Bei den Gewinde der Kerzen aufpassen durch die 5V Technik kommt es oft zu Rissen durch zu hohe Anzugsmomente deshalb 30Nm.
Viel Erfolg

VCDS vorhanden !!!
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

Beitrag wurde am 20.09.2020 10:08 Uhr von A38LWitten bearbeitet


Dolf

8L 1.8T (ARX)
Bj. 2002

21.09.2020 11:21 Uhr

bei den Zündkerzen steht Drehmoment 28NM und 90Grad.

Heißt das, reinschrauen bis sie drinnen ist und mit 28NM anziehen und dann nochmal genau 90 grad anziehen wegen der Quetschdichtung?
Stimmt das so? Und das ganze bei kaltem Motor?

A38LWitten
A38LWitten

S3 8L, S6 4b C5 Handschalter AMK
Bj. 01

23.09.2020 6:50 Uhr

habe doch geschrieben 30 Nm und es ist Logisch das dies bei kaltem Motor passiert. 28Nm und 90° wäre dann mehr als 30Nm und mit viel glück der Kopf Kaputt

VCDS vorhanden !!!
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

Dolf

8L 1.8T (ARX)
Bj. 2002

23.09.2020 8:06 Uhr

Was ist dann das für eine Angabe mit 90 grad?

MarkusNRW

A3 1.6 AKL
Bj. 12/97

23.09.2020 12:49 Uhr

Mahlzeit.
Genau dieses Problem habe ich auch seit Wochen,bin aber scheinbar auf den Fehler gestoßen (zumindest bei meinem).

Vor 3 Wochen hatte ich erst die Zündkerzen,und die 8 Dichtungen der Ansaugbrücke gewechselt,Problem noch da.

Und zwar habe ich seit Wochen Kühlwasserverlust und wie von dir beschrieben dieses "auf 3 Pötte laufen" wenn er stand,oder kurz ausgemacht wurde.
Nach ein paar Sekunden fährt der als sei nie was gewesen.
Hatte auch den Verdacht einer kaputten ZKD,da nie Wasser unter dem Auto lag.

Jetzt habe ich aber gesehen,dass mein Kühler auf beiden Seiten undicht ist (scheinbar gerissen) und so das Wasser unten in der Schürze gesammelt wird,und während der Fahrt wegfliegt,daher wohl nie Wasser unter dem Auto.

Zum Fehler (der es hoffentlich auch ist,und doch nicht die ZDK).
Ich habe auf Verdacht mal den Doppeltemperatursensor G42 gegen einen Alten getauscht und siehe da,kein 3 Pötte mehr.
Allerdings ist der defekt,denn die Temp. Anzeige im Cockpit bleibt unten.

Habe mir bei Ebay einen originalen VW Sensor bestellt,der hoffentlich heute,spätestens morgen kommen soll,und damit auch das Problem beseitigt *Daumen drück*

A38LWitten
A38LWitten

S3 8L, S6 4b C5 Handschalter AMK
Bj. 01

24.09.2020 7:53 Uhr

Morgen die Angabe 90° ist völliger Schwachsinn und gehören nicht an eine Zündkerze. Zu deinem Problem mit dem Kühlwasser und schlecht Anspringen. Wenn der Wagen läft überprüfe mal wie Hart deine Kühlwasserschläuche sind die sollten nicht hart sein. Hatte das Problem auch gehabt Sprang scheiße an lief erst Unrund dann wieder wie eine 1. Hielt ein paar Wochen dann das Böse Erwachen. Kopf Zwischen den Ventilen Gerissen bis zum Kerzen Gewinde. Wasser lief Tröpfchen für Tröpfchen in die Zylinder. Mögliche Ursache einfach einfacher Verschleiß oder die Kerzen immer angeballert. Es gibt nun mal extreme Spannungen durch zu hohe Belastung im Gewinde.

VCDS vorhanden !!!
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

Dolf

8L 1.8T (ARX)
Bj. 2002

24.09.2020 8:17 Uhr

Neue Zündkerzen sind drinnen und läuft wieder wie geschmiert

Da der Drehmoment Schlüssel nicht mehr so genau geht habe ich die dann genau wie angegeben 90 Grad angezogen

A38LWitten
A38LWitten

S3 8L, S6 4b C5 Handschalter AMK
Bj. 01

24.09.2020 20:28 Uhr

wo steht bitte was von 90° ? ich geb es auf hoffentlich zerreist es deinen Kopf

VCDS vorhanden !!!
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

MarkusNRW

A3 1.6 AKL
Bj. 12/97

26.09.2020 21:53 Uhr

hoffentlich zerreist es deinen Kopf


Mir sind deine Antworten schon in anderen Threads übel aufgestoßen.
Bist ein komischer Kauz wenn ich das mal so sagen darf.

Junge Junge

Dolf

8L 1.8T (ARX)
Bj. 2002

26.09.2020 22:18 Uhr

Danke MarkusNRW.

Der Google bringt folgendes Ergebnis bei "Zündkerze anziehen": Handelt es sich um eine Zündkerze mit Dichtring, drehen Sie die Mutter nach dem handfesten Anziehen um etwa 90° weiter. – Handelt es sich um eine konische Zündkerze ohne Dichtring, drehen Sie die Mutter nach dem handfesten Anziehen um etwa 15° weiter.
Steht auch bei den Zündkerzen so dabei

Die 90° dürften genau dem entsprechen dass die Dichtung genau richtig gequetscht wird und dürfte dann den 28Nm entspricht.
Ein Drehmomentschlüssel wäre wohl noch um einiges besser, aber die meisten Drehmomentschlüssel sind in diesen Bereich unbrauchbar und kaum jemand wird so einen extravaganten teuren Drehmomentschlüssel haben.

Hab dann auch noch mit einen kleinen Zündkerzenschlüssel mit der Hand ein paar mm nachgedreht und das hat sich ganz gut angespürt wie die Zündkerze hält.

Kann man den Thread closen?

A38LWitten
A38LWitten

S3 8L, S6 4b C5 Handschalter AMK
Bj. 01

28.09.2020 17:42 Uhr

bin kein Komischer Kautz ich sage nur was der Original Leitfaden vorgibt. Wenn manche keine Ahnung haben einfach mal Still sein. Sich ein wenig mehr mit Drehmomenten und Spannungen auseinander setzen und alles wird gut. Wenn ein Kerzen Hersteller auf seine Packung 100Nm drauf Schreibt richtet man sich trotzdem nach den Angaben vom Fahrzeughersteller. Denn die Wissen wohl was für ein Material sie Verbaut haben und für was für Belastungen Ihr Material ausgelegt ist. Zudem kennst mich ja Persönlich Markus.

VCDS vorhanden !!!
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

Beitrag wurde am 28.09.2020 17:45 Uhr von A38LWitten bearbeitet

Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018