a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8L] sporadisches Dröhnen oder Röhren bei Last

Letzte Änderung am 21.11.2020 0:37 Uhr


DietersHeinz

A3 1.8t
Bj. 1997

21.11.2020 0:37 Uhr

Hallo, hoffe ich bin hier richtig bei Motor! Habe auch schon alles hier durchsucht, sowie auf google.

Also folgendes Problem:

Das Auto habe ich seit Juli, geschätzt 2500km gefahren. Vor 2 Wochen passierte es nur für ein paar Sekunden, und heute für eine halbe Stunde: 10 Minuten nach dem Losfahren fing der Motor das Dröhnen an, als ob zuwenig Öl drin wäre oder Sand im Getriebe. Einfach um einiges rauer. Allerdings nur unter Last aber in jedem Gang. Im Leerlauf alles ruhig wie immer, selbst bei viel Gas. Schalten, Gasgeben, Leistung, Lenkung und Kupplung, alles normal, eben nur mit diesem Geräuch bei Last. Mir fiel nur noch auf, dass im Schalthebel, wenn ich ihn im 4. z.B. in die untere Ecke gedrückt habe, Vibrationen auftraten, die sonst nicht da sind und die in etwa zum Geräuch passten. Auch im Kupplungspedal hatte ich leichtes Rütteln, alles nur unter Last.

Dann stellte ich ihn ab und fuhr nach ca. einer Stunde wieder los. Jetzt war das Geräusch weg! Bin seitdem 15km gefahren, und alles war so wie immer.

Hatte mal einen Pleuellagerschaden, da hat sich das ähnlich angehört. Oder wie mit Loch im Auspuff, ist aber nicht lauter geworden bei offenen Fenstern.

Falls es nicht schon im Profil steht: 1.8t 8l, 150tkm, 1997, wahrscheinlich Unfallwagen und klappert vorne rechts bei unebener Fahrbahn, als ob der Motorblock nicht richtig befestigt oder das Rad bisschen locker wäre. Rad dürfte ok sein, hatte es auf der Hebebühne und konnte kein Spiel oder Flüssigkeitsaustritt feststellen.

Vielleicht muss ich das präzisieren: ganz ruhig lief der Motor auch nicht immer. Wenn ich im Leerlauf stehe und eine Weile warte, kommt eine Art regelmäßiges Pulsieren in der Drehzahl, was sich auch in den Pedalen bemerkbar macht. Ist aber eher subtil. Und beim Lastwechsel ruckelt er eigentlich immer relativ leicht (also bei geschlossener Kupplung und nur Gas geben/wegnehmen). Aber der Motorsound war immer sauber.

Vielleicht noch erwähnenswert, dass beim Einlegen des Rückwärtsgangs gelegentlich der erste reinspringt, und beim ersten manchmal der dritte. Als ob irgendwer da rumgebastelt hätte und nicht ganz passende Teile genommen hat (völlige Spekulation, aber wie gesagt wahrscheinlich Unfallauto).

Hoffe einer hat nen Plan...

Schon mal tausend Dank!! ;)

Beitrag wurde am 21.11.2020 0:43 Uhr von DietersHeinz bearbeitet

Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018