a3-freunde - Die Audi A3 Community

Wassereinbruch auf der Beifahrereseite

Letzte Änderung am 08.07.2019 15:08 Uhr


Apophis

A3 1.8T (AGU)
Bj. 09/98

03.11.2003 21:22 Uhr

Hab schon seit längerem ma bemerkt, dass meine fußmatte auf der beif. nass bzw. feucht wird. hab heute ma bei starkem regen nachgeschaut und siehe da es tropfte fröhlich unter dieser schaumstoffabdeckung unter dem handschuh fach raus.
nu meine frage was kann das sein? is da die klima undicht oder nur der ablauf von der klima verstopft. bin der auch meinung dass das nur is wenn es regnet.

bitte um eure hilfe

mfg Apo

+ Dieser Beitrag wurde von Apophis am 03.11.2003 bearbeitet

RedA3

A3 8L 1.8T AGU
Bj. 03/98

03.11.2003 21:36 Uhr

Guck mal ob Dein Wasserkasten unter Wasser steht.
Motorhaube auf, auf der linken Seite (stehst vor dem Auto), da wo der Innenraumfilter ist die Gummidichtung ab und mal rein gucken. Wenn dort Wasser ist, sind die Abläufe verstopft. Dann mußt Du die innen Radläufe auf beiden Seiten demontieren, denn dahinter hat isch der Dreck gesammelt und verstopft den Abfluß von oben.

Oder die Klima ist defekt, glaube ich aber eher nicht.

Es könnte auch sein, das Deine Tür nicht ganz dicht ist.

Boris

Ps.: schreib mal eine Mail , wenn du den Fehler gefunden hast.

WER WIKI LIEST IST KLAR IM VORTEIL coffee

piddy99
piddy99

1Z Octavia Combi RS 2,0 TDI DPF
Bj. 06/2007

03.11.2003 23:38 Uhr

Hi,

da Du Dir sicher bist, dass es nur "Nässt", wenn es regnet, lässt sich eigentlich "Wasserschlauch für Heckscheibenwischer" ausschließen....

aber wenn Du anfängst zu basteln, schau doch mal nach den Schlauchsteckverbindungen....nicht dass dies der Grund für die "feuchten Beifahrerfüße" ist....

Greez Piddy99

:freak:

+ Dieser Beitrag wurde von Piddy99 am 03.11.2003 bearbeitet

Bück Dich Fee, Wunsch ist Wunsch!... und Lattenrost ist keine Geschlechtskrankheit :p

Velocity

1.8 T
Bj. 12/02

04.11.2003 1:21 Uhr

Hatte ich auch schon, bei mir war die Dichtkante unterhalb der Scheibe nicht richtig drangedrückt.

unbekannt

04.11.2003 7:59 Uhr

Hab das gleiche Problem. Bisher hab ich es aber nur einmal nach der Waschanlage gemerkt.

Gruß Steffen.

Apophis

A3 1.8T (AGU)
Bj. 09/98

26.11.2003 19:37 Uhr

Also irgendwie is es jetz wieder weg....hatte selbst bei starkem regen nix mehr im auto...komisch

18.01.2007 13:08 Uhr

Wassereinbruch auf Beifahrerseite??

Hatte das gleiche Problem und fast das komplette Armaturenbrett + Vordersitze ausgebaut. Sinnlos!!

Das Problem: der Entwässerungsschlauch meiner Klimaanlage war verstopft, so daß das Kondenswasser unterhalb des Armaturenbretts in den Fußraum der Beifahrerseite gelaufen ist!

Der Auslaufschlach geht ca. mittig in Höhe und Breite durch die Trennwand Innenraum - Motorraum aus einer Öffnung der Dämmatte raus und entwässert normal in den Motorraum. Diesen Auslassschlauch suchen und freimachen.

Dennoch sollte man zumindest den Beifahrersitz rausnehmen und den Teppich auf dieser Seite hochklappen, sont wirds ewig nicht trocken und beginnt evtl zu korrodieren!

Diamonds0MDC
Diamonds0MDC

A3
Bj. 97

04.07.2019 0:37 Uhr

Wenn ich sowas lese könnte ich direkt wieder heulen.
Hätte morgen TÜV gehabt den ich jetzt erstmal noch verschoben habe.
Heute fiel mir auf dass der gesamte Fußraum pitschnass ist. Gott weiß, wie lange das schon unbemerkt so ist.
Meine Beobachtung wAr dann, wenn die Klima läuft höre ich beim Kurvenfahren Wasser hin und her gluckern und es sifft fröhlich unter dem Handschuhfach heraus.
Ist die Klima aus, ist KEIN einziger Tropfen Wasser zu hören (???? Wie in aller Welt geht das) und es ist zwar nass aber sifft nicht aktiv nach.
Kann ich das möglichst einfach erklärt auch selber lösen ohne große Werkstattmöglichkeiten?
Will nicht schon wieder Unmengen Geld in die Kiste stecken.
Vielen lieben Dank
Lg Alina

 


nomafub

A3 8L AEH
Bj. 04/1997

04.07.2019 13:29 Uhr

Hi Alina,

ich hatte ebenfalls Probleme mit Nässe im Fußraum auf der Beifahrerseite. Auch bei mir plätscherte es fröhlich und es bot sich ein ähnliches Bild mit Rinnsalen wie auf Deinem Foto.

Durch puren Zufall habe ich beobachten können, dass sich gegen Ende einer etwa 40minütigen Fahrt mit eingeschaltetem Klimaautomat plötzlich reichlich Wasser auf den oberen Teil der von mir im Fußraum verlegten Gummimatte ergoss, zum Teil drand die Brühe jedoch auch in den Teppich und sogar darunter.

Natürlich war ich sofort auf der Pirsch, um die Quelle zu finden. Nach langem Suchen im Wasserkasten, an den Spritzwanddichtungen etc. bin ich schließlich fündig geworden an der Verbindung Ablaufröhrchen des Klima-Verdampfers zur Gummitülle des Auslaufschlauchs nach draußen. Klingt kompliziert, isses aber nicht.

Um die neuralgische Stelle bearbeiten zu können, baust du den Handschuhkasten ab und löst die dünne Schaumstoffmatte zwischen Fußraum und Klima-Lüftungs-Einheit. Falls Du eine Demontage-Anleitung dazu benötigst, melde Dich per PN.

Und nun zur Lösung des Problems:

Du tauchst akrobatisch-locker in den Beifahrerfußraum ab und erkennst direkt links oben neben der Mittelkonsole ein schwarzes Plastikrohr, das, aus dem Verdampfergehäuse kommend, in eine Gummitülle mündet, die Klima-Kondenswasser aus dem Fahrzeug ins Freie leiten sollte. Ich sage "sollte", denn in meinem Fall war die Leitung wohl durch irgendwelchen Schlamm verstopft und der gesamte Sabber ist an besagter Verbindung nach innen gedrungen.

Ich habe mir ein kleines Plastikröhrchen geschnappt (ein Strohhalm wird's auch tun), dies an einem Ende platt gedrückt und zwischen Gummi und Plastikrohr einige Zentimeter vorgeschoben (das geht mit etwas Schmunze oder Seife recht einfach), auf der anderen Seite kam dann die Ausblaspistole vom Kompressor zum Einsatz und siehe da: die Leitung war ratzfatz frei.

Zur Sicherheit habe ich dann mit einer Spritze nochmal kräftig Wasser durch das Röhrchen gejagt. Alles lief prächtig ab.

So, nun ist Ruhe und das hoffentlich für lange.

Sollte Dein Hobel tatsächlich an der gleichen Inkontinenz leiden, würde es mich freuen, Dir geholfen zu haben.

Viel Glück!

MarkusNRW

A3 1.6 AKL
Bj. 12/97

05.07.2019 9:56 Uhr

Hab das "Problem" momentan auch.
Hab aber festgestellt,dass das Wasser aus dem Pollenfilter kommt.
Bei mir stand die Abdeckung (die wo die Scheibenwischer befestigt sind) vorne an der Windschutzscheibe durch Dreck ab.
Dadurch ist das Wasser darunter gelaufen und von oben in den Pollenfilter gelaufen.
Habe alles mal abgeklickt,die Fugen gesäubert und wieder feste an die Scheibe gedrückt.
Leider ist altersbedingt vorne die Nase von dem Ablauf abgebrochen,der das Wasser in den Ablaufschacht abweist.
Muss ich erneuern,damit nicht wieder das Wasser falsch abläuft.
Ich rede von dem Plastikteil,was links über dem Pollenfilter an der Ablaufrinne mit einer Nase befestigt wird ( hoffe ihr wisst was ich meine )

Aber das mit dem oben erwähnten Ablaufschlauf der Klimaanlage schaue ich mir trotzdem mal an.
Meine Klimaanlage ist eh kaputt/leer.
Aus dem langen Rohr entweicht das Kontrastmittel,was man bei der letzten Auffüllung eingefüllt hat.
Glaub das ist die Hochdruckleitung oder wie die sich schimpft.
Ist auf jeden Fall ne aufwendige und teure Aktion,sollte ich das machen lassen

Beitrag wurde am 05.07.2019 9:57 Uhr von MarkusNRW bearbeitet


A38LWitten
A38LWitten

S3 8L AMK
Bj. 01

06.07.2019 6:28 Uhr

Morgen Zusammen, leidiges Thema aber ich klinke mich da auch mal ein.
Wichtige Punkte die mir jetzt erst aufgefallen sind,
Punkt 1 - Wasserkasten Abdeckung muss komplett anliegen und zwar unter den Scheiben Seitenleisten dann steht auch nichts Seitlich ab.
Punkt 2- Über dem Pollenfilter unter der Wasserkastenabdeckung links muss das Umleitungsplastik- Regenrinne drauf sein 8L1 819 979 , sonst läuft Wasser direkt auf den Pollenfilter.
Punkt 3 - Gummi Lappen seitlich an der Wasserkastenabdeckung überprüfen ob sie nicht irgendwo eingeklemmt sind und das Wasser zum Ablauf geleitet wird.
Punkt 4 - Radhausschalen ausbauen und den halben Baum entfernen breaker beugt auch der Rostbildung vor.
Punkt 5 - wenn Ihr die Wasserkasten Abdeckung Demontiert haben solltet , macht mal richtig sauber mit Pinsel und Reiniger und Konserviert es darunter mit Silikonspray oder Wachs etc.
Punkt 6 - Wasserkastenabdeckung nicht versuchen Trocken in die Leiste zu drücken sondern alles mit ein wenig Seifenwasser benetzen dann Fluppt es auch.

Vielleicht hilft es euch bis denne und schönes Wochenende

VCDS vorhanden !!!
Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.

MarkusNRW

A3 1.6 AKL
Bj. 12/97

06.07.2019 20:37 Uhr


Morgen Zusammen, leidiges Thema aber ich klinke mich da auch mal ein.
Wichtige Punkte die mir jetzt erst aufgefallen sind,
Punkt 1 - Wasserkasten Abdeckung muss komplett anliegen und zwar unter den Scheiben Seitenleisten dann steht auch nichts Seitlich ab.
Punkt 2- Über dem Pollenfilter unter der Wasserkastenabdeckung links muss das Umleitungsplastik- Regenrinne drauf sein 8L1 819 979 , sonst läuft Wasser direkt auf den Pollenfilter.
Punkt 3 - Gummi Lappen seitlich an der Wasserkastenabdeckung überprüfen ob sie nicht irgendwo eingeklemmt sind und das Wasser zum Ablauf geleitet wird.
Punkt 4 - Radhausschalen ausbauen und den halben Baum entfernen breaker beugt auch der Rostbildung vor.
Punkt 5 - wenn Ihr die Wasserkasten Abdeckung Demontiert haben solltet , macht mal richtig sauber mit Pinsel und Reiniger und Konserviert es darunter mit Silikonspray oder Wachs etc.
Punkt 6 - Wasserkastenabdeckung nicht versuchen Trocken in die Leiste zu drücken sondern alles mit ein wenig Seifenwasser benetzen dann Fluppt es auch.

Vielleicht hilft es euch bis denne und schönes Wochenende


Bingo rob
Das Umleitungsplastik Dingsbums links meinte ich bei mir.
Die Gummilippe links ist auch halb eingerissen.
Jetzt grade regnet es nicht grade wenig und ich hab nicht alles im Auto dran.
Hoffe morgen kein nasses Auto zu haben

Beitrag wurde am 06.07.2019 20:37 Uhr von MarkusNRW bearbeitet

Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018