a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8P] Anstatt 0w30 auch 0w40 in TDI?

Letzte Änderung am 09.11.2006 17:23 Uhr
Direkt zum letzten Beitrag springen


unbekannt

06.09.2006 15:06 Uhr

Kann ich in meinen 2.0TDI 140 PS auch Mobil 1 0w40 reinkippen? Ich mache die Ölwechsel eh selber und alle 10.000km, also braucht es nicht longlife fähig zu sein.

Raoul
Raoul

A3 2.0 TDI
Bj. 05/04

Moderator

06.09.2006 15:58 Uhr

Hallo!

Offiziell erfüllt es nicht die Norm für Pumpe Düse TDIs. Laut User Sterndocktor ist das Mobil 1 0W40 aber absolut in der Lage auch in PD Motoren zu arbeiten.

Ein 0W30 nach Norm 506.01 würde ich gar nicht mehr verwenden. Auch wenn es sich hier um ein vollsynthetisches Öl handelt. Durch den abgesenkten HTHS Wert ist es einfach zu dünn. Soll das Öl eine VW Norm erfüllen, dann nimm lieber das 507.00. Diese ist auf jeden Fall stabiler wie das alte 506.01.


Gruß

Raoul
<br><br>+ Dieser Beitrag wurde von Raoul am 06.09.2006 bearbeitet

TDI mit rauchenden Colts

Plaqu3
Plaqu3

A3 Sportback 2.0 TDI CR
Bj. 06/2009

06.09.2006 16:04 Uhr

@Raoul

wie sieht das denn bei der Inspektion/Service aus... verwenden die Freundlichen auch schon das 507.00? Wenn nein, was sagen die denn, wenn ich denen das dann hinstelle?
Wegen Garantie etc...

(Invalid img)
Audi A3 2.0TDI CR 125Kw
Audi A3 2.0TDI PD 103Kw @141kw

Raoul
Raoul

A3 2.0 TDI
Bj. 05/04

Moderator

06.09.2006 16:10 Uhr


wie sieht das denn bei der Inspektion/Service aus... verwenden die Freundlichen auch schon das 507.00? Wenn nein, was sagen die denn, wenn ich denen das dann hinstelle?
Wegen Garantie etc...


In der Regel verwenden die Händler nur noch das neue Öl nach Norm 504.00 und 507.00.

Wenn man es selbst mitbringt bekommt man keine Probleme. Man kann auf Wunsch ja die Norm in die Auftragsbestätigung eintragen lassen.


Raoul

TDI mit rauchenden Colts

unbekannt

06.09.2006 19:42 Uhr

@Raoul Man, was weißt du eigentlich nicht??? Du weißt ja auf jede Frage hier eine gute antwort! :respekt:
aber zum Topic:
Also besteht ein genereller Unterschied zwischen einem 0w30 und einem 0w40 Öl? Ich dachte, das wäre eine Normbezeichnung, woran man die Viskosität bei bestimmten Temperaturen festmachen kann. Also 0 für "schmiert schon gut bei niedrigen Temperaturen und 40 hinter dem w für die maximal zu erreichende Temperatur

Left_Lane_Holle

A3 8L TDI
Bj. 10/2002

06.09.2006 19:49 Uhr


Hallo!

Offiziell erfüllt es nicht die Norm für Pumpe Düse TDIs. Laut User Sterndocktor ist das Mobil 1 0W40 aber absolut in der Lage auch in PD Motoren zu arbeiten.


Laut Sterndocktor ist das Mobil 1 0W-40 (aber auch nur dieses und nicht jedes x-beliebige 0W-40) nicht nur absolut in der Lage, auch in PDs gut zu arbeiten, sondern (aus rein technischer Sicht) sogar noch viel besser als ein offiziell freigegebenes Öl nach der neuen VW504.00/507.00, die bislang allsamt keine vollsynthetischen Grundöle, sondern leider nur ein HC-Öle sind.

Das einzige Prob ist tatsächlich, daß das M1 0W-40 nicht offiziell abgeseget sind, was allerdings nach allem, was ich in Erfahrung bringen konnte, keinerlei technische Ursachen seitens des PD-Motors hat.

Raoul
Raoul

A3 2.0 TDI
Bj. 05/04

Moderator

06.09.2006 19:54 Uhr


@ Raoul Man, was weißt du eigentlich nicht??? Du weißt ja auf jede Frage hier eine gute antwort! :respekt:
aber zum Topic:
Also besteht ein genereller Unterschied zwischen einem 0w30 und einem 0w40 Öl? Ich dachte, das wäre eine Normbezeichnung, woran man die Viskosität bei bestimmten Temperaturen festmachen kann. Also 0 für "schmiert schon gut bei niedrigen Temperaturen und 40 hinter dem w für die maximal zu erreichende Temperatur


Mittlerweile kann man nicht nur nach den SAE Klassen gehen. Das macht die Sache deshalb so komplex.

Kleines Beispiel. 0W30 nach Norm 506.01 und 5W30 nach Norm 507.00. Beides 30er Öl, aber das 507.00 hat einen höheren HTHS Wert ( <!--WIKI--><a href="/wiki/MotorOel">MotorOel</a><!--WIKIEND--> ). Dadurch ist es stabiler. Dann gibt es noch Unterschiede zwischen vollsynthetischen Ölen und HC Ölen. Das 0W30 ist noch ein vollsynthetischesÖl wohin das 5W30 "nur" noch ein HC Öl ist. Desweiteren können Öl mit der gleichen Norm noch von ihrer Zusammensetzung unterschiedlich sein. Da blickt Otto Normalo nicht mehr durch. Etwas Licht bring dieser 465 Seiten Motoröl Thread http://www.motor-talk.de/t230315/f62/s/thread.html ins Dunkel.


Raoul

TDI mit rauchenden Colts

Left_Lane_Holle

A3 8L TDI
Bj. 10/2002

06.09.2006 19:58 Uhr


Also besteht ein genereller Unterschied zwischen einem 0w30 und einem 0w40 Öl? Ich dachte, das wäre eine Normbezeichnung, woran man die Viskosität bei bestimmten Temperaturen festmachen kann. Also 0 für "schmiert schon gut bei niedrigen Temperaturen und 40 hinter dem w für die maximal zu erreichende Temperatur


Nee, da steckt ein bissel mehr hinter.
Weder kann man 0W-30 Öle generell mit 0W-40 Ölen vergleichen noch diese Öle untereinander über einen Kamm scheren. Den zentralen Schwachpunkt der VW LLII-Öle, die allsamt 0W-30er sind, hat Raoul schon korrekt auf den Punkt gebracht.
Ich hatte hier schon mal ein paar Worte zum Öl für TDI PDs getippt: http://www.a3-freunde.de/forum/thread.php?id=29050
Und was meinst Du mit "die 40 hinter dem w für die maximal zu erreichende Temperatur"???

Gruß LLH<br><br>+ Dieser Beitrag wurde von Left_Lane_Holle am 06.09.2006 bearbeitet

unbekannt

12.09.2006 20:52 Uhr



Also besteht ein genereller Unterschied zwischen einem 0w30 und einem 0w40 Öl? Ich dachte, das wäre eine Normbezeichnung, woran man die Viskosität bei bestimmten Temperaturen festmachen kann. Also 0 für "schmiert schon gut bei niedrigen Temperaturen und 40 hinter dem w für die maximal zu erreichende Temperatur


Nee, da steckt ein bissel mehr hinter.
Weder kann man 0W-30 Öle generell mit 0W-40 Ölen vergleichen noch diese Öle untereinander über einen Kamm scheren. Den zentralen Schwachpunkt der VW LLII-Öle, die allsamt 0W-30er sind, hat Raoul schon korrekt auf den Punkt gebracht.
Ich hatte hier schon mal ein paar Worte zum Öl für TDI PDs getippt: http://www.a3-freunde.de/forum/thread.php?id=29050
Und was meinst Du mit "die 40 hinter dem w für die maximal zu erreichende Temperatur"???

Gruß LLH

+ Dieser Beitrag wurde von Left_Lane_Holle am 06.09.2006 bearbeitet



10w 40 das ist doch die maximale Arbeitstemperatur, richtig?

Plaqu3
Plaqu3

A3 Sportback 2.0 TDI CR
Bj. 06/2009

12.09.2006 22:48 Uhr

Sodele...
hab heut mal meinen Freundlichen gefragt, er sagte, das die auch das 507.01 benutzen.
Es wurde wegen dem RPF geändert, so das dieser nicht zu sehr mit den Schadstoffen zu gesetzt wird.

(Invalid img)
Audi A3 2.0TDI CR 125Kw
Audi A3 2.0TDI PD 103Kw @141kw

Raoul
Raoul

A3 2.0 TDI
Bj. 05/04

Moderator

12.09.2006 22:56 Uhr


Sodele...
hab heut mal meinen Freundlichen gefragt, er sagte, das die auch das 507.01 benutzen.
Es wurde wegen dem RPF geändert, so das dieser nicht zu sehr mit den Schadstoffen zu gesetzt wird.



507.00 ;-)


Raoul

TDI mit rauchenden Colts

Left_Lane_Holle

A3 8L TDI
Bj. 10/2002

12.09.2006 23:36 Uhr



10w 40 das ist doch die maximale Arbeitstemperatur, richtig?



Nein.
40 ist lediglich die Viskositätsklasse nach SAE-Einteilung (in Deinem Beispiel die eines Mehrbereichsöls) und sagtaus, welche (kinematische) Viskosität das Öl bei genau 100°C hat. Bei einem XW-40er wären das z.B. 12,3...16,29 mm^2/s.

Left_Lane_Holle

A3 8L TDI
Bj. 10/2002

12.09.2006 23:38 Uhr


Sodele...
hab heut mal meinen Freundlichen gefragt, er sagte, das die auch das 507.01 benutzen.
Es wurde wegen dem RPF geändert, so das dieser nicht zu sehr mit den Schadstoffen zu gesetzt wird.


Naja, und so ganz nebenbei hat VW beim 507.00 den motorfeindlichen HTHS-Wert der vorangegangenen 506.01er Norm wieder auf einen halbwegs erträglichen Wert von 3,5 angehoben...

unbekannt

13.09.2006 8:27 Uhr

Au man, wer hat sich das alles ausgedacht???
Grundlegend kann man aber sagen, dass das Mobil 1 0w40 für den 2.0TDI mit Chip und ohne DPF geeignet ist. Richtig?

Raoul
Raoul

A3 2.0 TDI
Bj. 05/04

Moderator

13.09.2006 9:46 Uhr


Au man, wer hat sich das alles ausgedacht???
Grundlegend kann man aber sagen, dass das Mobil 1 0w40 für den 2.0TDI mit Chip und ohne DPF geeignet ist. Richtig?



Offiziell nicht. Laut User Sterndocktor schon.

Kannst aber auch das Mobil 1 ESP Forumlar 5W30 verwenden. Damit hältst du die Öl Norm ein und kaputt geht der Motor von diesel Öl auch nicht! Das ESP Formular liegt mit dem HTHS Wert nur 0,02 unter dem Mobil 1 0W40. 3,58 zu 3,6.


Raoul

TDI mit rauchenden Colts
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018