a3-freunde - Die Audi A3 Community

[8L] Kühlwassertemperatur bei 60 Grad

Letzte Änderung am 11.03.2018 12:25 Uhr
Direkt zum letzten Beitrag springen


hannchen06

1.8
Bj. 1997

04.10.2006 2:09 Uhr

Hallo Zusammen,

hatte wirklich gehofft über die Suche was Passendes zu finden, um Euch von einem neuerlichen Thread zu dem Thema zu verschonen ;-)

Ich konnte aber nur Hinweise zu Klimacodes etc. finden, was mir leider wenig hilft, da ich weder eine Klimaanlage noch irgendeine Anzeige habe, an der ich alternativ testen könnte.

Mein Auto: Audi A3 8L KW 92 Baujahr 1997

Zu meinem Problem:
Auch nach ausgiebiger Autobahnfahrt von 250 km ist meine Temperaturanzeige heute auf den 60 ° wie festgetackert gewesen.
Obwohl ich ein absoluter Autolaie bin, weiß ich doch, dass sich die Temperatur nach gewisser Zeit sonst immer bei um die 90 ° eingependelt hat.

Habt ihr Tipps, woran das liegen könnte?

Danke Euch. Lieben Gruß Hanna

morpheus

A3 8L 1.8 T
Bj. 1999

04.10.2006 7:38 Uhr

mhh...

1. SuFu benutzen
2. Es wird wahrscheinlich der Temperaturgeber für das Kombi sein. Lese mal die Klimacodes 49 und 51 aus. Wenn der 49 auf 80 - 90 und der 51 auf 51 steht nach ein paar Minuten Fahrt, dann einfach neuen Geber kaufen. Wechsel ist in 5 Minuten gemacht.

TimoWen
TimoWen

A6 4F
Bj. 05/2005

04.10.2006 7:44 Uhr

Hallo!!

Er hat doch geschrieben hat keine Klimaanlage!!

Wird wie beschrieben dann wahrscheinlich der Thermostat sein, der nicht mehr vom großen in den kleinen Kühlkreislauf schaltet!! Am besten mal mtor warmfahren und dann voresichtig die schläuche mit der hand kontrollieren ob alle warm sind, wenn nicht kann es nur am Thermostat liegen!!

MFG Timo

To be or not to Be
(Invalid img)

morpheus

A3 8L 1.8 T
Bj. 1999

04.10.2006 7:59 Uhr


Hallo!!

Er hat doch geschrieben hat keine Klimaanlage!!

Wird wie beschrieben dann wahrscheinlich der Thermostat sein, der nicht mehr vom großen in den kleinen Kühlkreislauf schaltet!! Am besten mal mtor warmfahren und dann voresichtig die schläuche mit der hand kontrollieren ob alle warm sind, wenn nicht kann es nur am Thermostat liegen!!

MFG Timo


oh... sollte nicht immer die beiträge nur überfliegen....

es kann auch die WaPu sein. Zumindest kann sie schon einen leichten Schlag haben. Wenn beide Schläuche warm sind, dann ist es der Temperatur-Geber. Wenn beide kalt sind, das Thermostat. Wenn ein Schlauch warm einer kalt ist würde ich auf WaPu tippen.

hannchen06

1.8
Bj. 1997

04.10.2006 10:46 Uhr


Er hat doch geschrieben hat keine Klimaanlage!!


Er ist eine Sie ;-)

Dank Euch beiden für die Tipps. Dann werd ich mich wohl mal an die Temperaturfühlung der Schläuche machen und hoffen, dass es nicht an einer defekten Wasserpumpe sondern lediglich an einem kaputten Thermostat liegt! Das wäre mir bedeutend lieber.

Würde es in meinem Fall Sinn machen, mir alternativ von Audi den Fehlerspeicher auslesen zu lassen? Würde ich dort ähnlich genaue Problemanalyse bekommen, wie mir der Test mit den Schläuchen liefert?

Danke nochmal. Lieben Gruß Hanna

Devil666
Devil666

A4 8K 2,0 TDI
Bj. 2008

04.10.2006 10:47 Uhr

gg mach ein user foto rein dann passiert es nicht mehr ;-)

Gruß Devil666

Wer später bremst fährt länger schnell

Immer aktuelles vcds vorhanden und einsatzbereit :-)
Vcds vcp mit vim vorhanden

morpheus

A3 8L 1.8 T
Bj. 1999

04.10.2006 11:35 Uhr



Er hat doch geschrieben hat keine Klimaanlage!!


Er ist eine Sie ;-)

Dank Euch beiden für die Tipps. Dann werd ich mich wohl mal an die Temperaturfühlung der Schläuche machen und hoffen, dass es nicht an einer defekten Wasserpumpe sondern lediglich an einem kaputten Thermostat liegt! Das wäre mir bedeutend lieber.

Würde es in meinem Fall Sinn machen, mir alternativ von Audi den Fehlerspeicher auslesen zu lassen? Würde ich dort ähnlich genaue Problemanalyse bekommen, wie mir der Test mit den Schläuchen liefert?

Danke nochmal. Lieben Gruß Hanna


Ich weiss net, ob viel im Fehlerspeicher drin liegt, wenn überhaupt. Normalerweise sollte jeder Mechaniker das feststellen können, woran es liegt. Die WaPu merkt mann allerdings erst, wenn sie richtig defekt ist. Und dann kocht meist dein Kühlwasser schon. Zu 90% ist es meist nur der Temp-Geber. Der kostet um die 20 Euronen.

hannchen06

1.8
Bj. 1997

04.10.2006 11:45 Uhr


gg mach ein user foto rein dann passiert es nicht mehr ;-)


Dat ist natürlich ne Idee *gg*
Vielleicht sollte ich mich hier wirklich häuslich niederlassen. Weil, wie ich die Befindlichkeiten meines Autos gerade einschätze, werde ich in nächster Zeit wohl öfters hier vorbei schauen "müssen" ;-)

Momentan muss ich mich zusammenreißen, nicht noch 3 - 7 andere Threads mit Problemchen / Fragen zu eröffnen. Stattdessen widme ich jetzt meine Zeit erstmal der Suchfunktion ;-)

Also bei nächster Gelegenheit werd ich mal ein Userbildchen hochladen...

eazy1501
eazy1501

A3 8l 1.6
Bj. 01/2003

04.10.2006 11:47 Uhr



Hallo!!

Er hat doch geschrieben hat keine Klimaanlage!!

Wird wie beschrieben dann wahrscheinlich der Thermostat sein, der nicht mehr vom großen in den kleinen Kühlkreislauf schaltet!! Am besten mal mtor warmfahren und dann voresichtig die schläuche mit der hand kontrollieren ob alle warm sind, wenn nicht kann es nur am Thermostat liegen!!

MFG Timo


oh... sollte nicht immer die beiträge nur überfliegen....

es kann auch die WaPu sein. Zumindest kann sie schon einen leichten Schlag haben. Wenn beide Schläuche warm sind, dann ist es der Temperatur-Geber. Wenn beide kalt sind, das Thermostat. Wenn ein Schlauch warm einer kalt ist würde ich auf WaPu tippen.



wird deine heizung warm???
wenn ja kannst die wasserpumpe ausschließen!!die ist dann ok!!
wenn er warm ist,klackert es dann im ausgleichsbehälter??(kühlwasserbehälter???
wenn ja dann wahrscheinlich thermostat!!was sehr wahrscheinlich klingt!!
wie gesagt,lass den motor laufen und und fass leicht an die schläuche!!!sind alle warm ists der kühlmittel geber!!

morpheus

A3 8L 1.8 T
Bj. 1999

04.10.2006 11:58 Uhr




Hallo!!

Er hat doch geschrieben hat keine Klimaanlage!!

Wird wie beschrieben dann wahrscheinlich der Thermostat sein, der nicht mehr vom großen in den kleinen Kühlkreislauf schaltet!! Am besten mal mtor warmfahren und dann voresichtig die schläuche mit der hand kontrollieren ob alle warm sind, wenn nicht kann es nur am Thermostat liegen!!

MFG Timo


oh... sollte nicht immer die beiträge nur überfliegen....

es kann auch die WaPu sein. Zumindest kann sie schon einen leichten Schlag haben. Wenn beide Schläuche warm sind, dann ist es der Temperatur-Geber. Wenn beide kalt sind, das Thermostat. Wenn ein Schlauch warm einer kalt ist würde ich auf WaPu tippen.



wird deine heizung warm???
wenn ja kannst die wasserpumpe ausschließen!!die ist dann ok!!


Bei mir war die Heizung auch warm, und die WaPu war trotzdem defekt.

wenn er warm ist,klackert es dann im ausgleichsbehälter??(kühlwasserbehälter???
wenn ja dann wahrscheinlich thermostat!!was sehr wahrscheinlich klingt!!


Geklackert hat es ebanfalls bei mir, Thermostat war allerdings noch ganz.

wie gesagt,lass den motor laufen und und fass leicht an die schläuche!!!sind alle warm ists der kühlmittel geber!!

Das sehe ich auch so

hannchen06

1.8
Bj. 1997

12.10.2006 19:43 Uhr

So, wollte Euch allen für Eure Hilfe danken :-)

Es war glücklicherweise wirklich "nur" ein defektes Thermostat, wie Ihr überwiegend vermutet hattet. Jetzt läuft wieder alles wie eh und je.

Könnt ihr mir vielleicht noch einen Tipp geben, welches Bremsverhalten man mit neuen Bremsscheiben am besten an den Tag legt? Zumindest für die ersten paar hundert Kilometer?

Danke Euch!

<br><br>+ Dieser Beitrag wurde von hannchen06 am 12.10.2006 bearbeitet

Devil666
Devil666

A4 8K 2,0 TDI
Bj. 2008

12.10.2006 19:45 Uhr

mit neuen bremsen ein paar mal schön bremsen das sie schön an der scheibe anliegen .... und dann drauf ;-) nie am bremsen sparen ;-)


Gruß Devil666

Wer später bremst fährt länger schnell

Immer aktuelles vcds vorhanden und einsatzbereit :-)
Vcds vcp mit vim vorhanden

hannchen06

1.8
Bj. 1997

12.10.2006 19:53 Uhr


mit neuen bremsen ein paar mal schön bremsen das sie schön an der scheibe anliegen ....


wat genau verstehst du denn unter "schön" bremsen? paar mal richtig schööön in die Eisen steigen?


und dann drauf ;-) nie am bremsen sparen ;-)


Nee, die Lektion habe ich für mein Leben gelernt ;-)
Der TÜV hat nicht etwa abgefahrene Bremsbeläge, sondern verrostete Bremsscheiben moniert! Wie mir der werte ATU-Mitarbeiter mitteilte, wurde das Auto zu wenig gefahren und somit auch zu wenig gebremst ;-)<br><br>+ Dieser Beitrag wurde von hannchen06 am 12.10.2006 bearbeitet

RedA3

A3 8L 1.8T AGU
Bj. 03/98

12.10.2006 20:07 Uhr

Die Bremsen sind bestimmt hiinten verrostet oder?
Ist eine A3 Krankheit.
Habe mir aus dem Grund jetzt Sportbeläge hinten drauf gemacht, die haben einen höheren Reibwert und lösen so besser das Rostproblem (hoffe ich zumindest).

Kann aber sein, das die Bremse dann hinten zu stark zieht, normal sollte das ABS Regeln, wie genau das funktioniert weiß ich aber nicht.
Habe vorne die S3 Anlage verbaut, daher gleicht sich das bei mir so schon in etwa wieder aus.

Boris

WER WIKI LIEST IST KLAR IM VORTEIL coffee

hannchen06

1.8
Bj. 1997

12.10.2006 20:18 Uhr


Die Bremsen sind bestimmt hiinten verrostet oder?
Ist eine A3 Krankheit.
Habe mir aus dem Grund jetzt Sportbeläge hinten drauf gemacht, die haben einen höheren Reibwert und lösen so besser das Rostproblem (hoffe ich zumindest).


Danke für deine Antwort.
Nein, waren die vorderen Bremsscheiben, die ich auswechseln mußte. Aber ich nehme mal an, beim TÜV 2008 sind dann die Hinteren fällig.
Aber irgendwie leuchtet mir das mit dem zu wenig fahren schon ein, da das Auto einfach auf mehr gefahrene KM ausgelegt ist. Mein A3 ist knapp über 9 Jahre und hat nur 37.000 km drauf. Ganz ohne Tachomanipulation ;-)
Login / Anmeldung    Wenn du eine Antwort zu diesem Thema schreiben möchtest logge dich bitte ein oder melde dich kostenlos an.


© a3-freunde.de 2003-2018